Home       Bibelkreis.ch

 

Frage: 1760

Hallo HP

Ich habe letzthin gehört, dass man einfach so betend da sitzt und hört, ob der Heilige Geist einem was sagt. Es wurde dann gesagt, man befrage den Heiligen Geist. Man hole Rat bei ihm.
Mir kommt das eher unbiblisch vor!
Hat jemand gute Literatur oder Aufklärungsschriften dazu? Oder am besten gerade Bibelstellen dazu...?
Danke!

Gruss
Michael / CH


Lieber Michael   05.10.04

da gibt es eine Kurzzusammenfassung:  Der Heilige Geist
Das was Du hier beschreibst, ist die Technik der Schamanen und Esoteriker. Dadurch werden sie aus der Passivität heraus von einem Geist ergriffen analog Mt 12.auch wenn es sich dort um etwas ganz anderes handelt.

Liebe Grüsse
Hans Peter auch habe ich einiges eingescanntes das ich auf Wunsch mailen kann zum Thema Heiliger Geist.


Lieber Michael/CH,
statt Literatur oder Aufklärungsschriften habe ich einen Link zu diesem Thema- der Vortrag ist  sehr hörenswert:
https://www.sermon-online.de/search.pl?lang=de&id=6539&title=&biblevers=&searchstring=&author=0&language=0&category=0&play=0
in IHM
joachim

06.10.04

Lieber Michael,
 
wie soll denn der Heilige Geist zu den Leuten, die so etwas denken, sprechen ? In inneren Stimmen/Träume/Gedanken, oder so etwas ?
Ich kenne auch (wohl) Gläubige, die immer der Meinung sind, der Herr spreche (in Gedanken etc.) zu ihnen - von der Bibel hört man da nicht viel.
Die Bibel braucht man ja auch nicht, wenn Gott auch ohne sein Wort - quasi direkt - redet.
Ich halte das nicht nur für unbiblisch, sondern auch für gefährlich, v.a. wenn sich diese Art der persönlichen Direktoffenbarung einer biblischen Überprüfung entzieht.
Wir müssen schon bei dem Prinzip "es steht geschrieben" bleiben. 
Die größten Irrtümer in der Kirchengeschichte entstanden dadurch, dass man den Heiligen Geist von der Heiligen Schrift abgekoppelt hat und unbiblische Sonderoffenbarungen zugelassen hat (z.B. E.G. White und der nachfolgende Irrtum der Sieben-Tage-Adventisten, Charismatik, Zwickauer Propheten etc.)  

W.J. Ouweneel hat ja auch so ein sonderbares Traumbuch herausgebracht. Man müsse angeblich wieder mehr auf seine Träume etc. achten. Ich kann nur sagen, dann ist dem Subjektivismus/Relativismus und der Phantasterei Tür und Tor geöffnet.

Jeremiah 23:28 Der Prophet, der einen Traum hat, erzähle den Traum; und wer mein Wort hat, rede mein Wort in Wahrheit! Was hat das Stroh mit dem Korn gemein? spricht Jehova.

Grüße
Peter


 

Hallo,  6.10.04

dazu wird es keine Bibelstelle geben - zum Glück. Ich kenne nicht
im entferntesten so etwas in meiner Bibel. Ganz im Gegenteil ist
Jesus unser Herr und der Heilige Geist der Mittler. Das Beten zum
Heiligen Geist halte ich zudem als sehr fraglich.
Das ist eher Chari-Geistes(ver)führung als sonst etwas. Viele Spiritisten
haben ja auch ihren Geistführer (Dämon) auf den sie hören müssen.

soli Deo gloria
Grüße
Michael/de