Home       Bibelkreis.ch

Frage: 1781

Lieber Herr Wepf

Es freut mich, dass sie darum bemüht sind, bibeltreu zu sein. Andrerseits
frage ich mich, ob Vorverurteilungen in ihrem Forum dazu passen (siehe Frage
1362) 

12.03.2004
Lieber Michael

ja der Hari ist wirklich ein himmeltrauriger Verführer. Aber im Prinzip ist
jeder selber schuld. Wer dem Worte Gottes nicht glaubt, der glaubt jeden
Mist. (Abgewandeltes Zitat von JCHFG

Liebe Grüsse

Hans Peter

Machen Sie doch bitte Hans Peter auf Mt 18, 15-20 aufmerksam. Hinten herum
in einem weltweit zugänglichen Medium wie das Internet so etwas zu
veröffentlichen verstösst gegen das Wort Gottes, wie es Jesus Christus
gelehrt hat. 

Persönlich bin ich an einer konsequenten Bibeltreue sehr interessiert und
versuche mit Gottes Hilfe danach zu leben. 
Jesus Christus lebte auch mit Verleumdungen. Ich möchte Ihnen helfen, dass
Sie nicht Negatives ernten müssen, wenn Sie solches aussäen oder es
zulassen.  

Weiter möchte ich sie hinweisen auf: 
2. Zweck des Forum
Dieses Forum soll dazu dienen, um die Benutzer und Leser zu erbauen und zu
schulen, sich über biblische Lehren und christliches Leben eines
wiedergeborenen Menschen auszutauschen, vor Irrlehrern und Irrlehren zu
warnen, sowie sich über Werke, Strömungen und Gemeinden zu informieren und
darüber zu diskutieren.

Als Diskussionsbeitrag stelle ich ihnen gerne einen Artikel zur Verfügung,
der kürzlich in Gebet für die Schweiz erschienen ist. 
Falls Sie dies wünschen? Thema: Evangelisieren und heilen wie Jesus. 
Darin beweise ich aus dem Wort Gottes, dass der Auftrag, den Jesus den
Jüngern in Mt 28,18-20 gegeben hat, heute noch Gültigkeit hat. Wir sind
beauftragt, alle Gebote inklusiv das ganze Kapitel Mt 10 (beachten Sie Mt
11,1) und alles andere, was Jesus getan hat in die Tat umzusetzen, weil
Jesus Christus unser Fundament ist (1. Kor.3). 
Meine Frage an Sie: Sind Sie bibeltreu genug, dass Sie auch daran beteiligt
sind, zu evangelisieren, Kranke zu heilen, Dämonen auszutreiben, Aussätzige
zu heilen und sogar Tote aufzuerwecken. Oder haben Sie irgendwelche
Theorien, die sie über die Bibel stülpen, damit dies heute nicht mehr
Gültigkeit haben soll? Im gleichen Abschnitt auf Ihrer Homepage wird auch
William Lerrick erwähnt. Er hat mir als junger Theologiestudent eine tiefe
Liebe zum Wort Gottes vermittelt und gezeigt, dass eine Bibelhaltung der
Verbalinspiration auch ganz praktische Konsequenzen hat im Leben als Christ
und tatsächlich viel gute Frucht. 
Hier versuche ich persönlich von Christen aus der 3. Welt zu lernen, die den
Mut haben die Bibel zu lesen ohne sich an irgendwelche Theologien klammern
zu müssen, seien es dispensationalistische oder charismatische. 

Ich möchte Sie segnen im Sinne der Bergpredigt und alles Gute wünschen in
ihrem Dienst

Daniel Hari

Guten Tag  Herr Hari
Gerne können wir uns darüber unterhalten, wenn irgend etwas nicht schriftgemäss abgelaufen wäre,
Wenn ich einen Fehler oder eine Sünde begangen habe, werde ich es dort veröffentlichen wo sie es wollen.

Nun zu den von ihnen angeführten Versen: "Mt 18, 15-20"  Hier geht es darum , dass ein Bruder gegen
eine anderen sündigt, in dem Fall sie gegen mich. Das haben sie aber nicht,  also kann ich Mt 18.15 nicht
so ohne weiteres in  das Feld führen. Habe ich auch nicht gemacht sondern eben sie.
Sie sind eine öffentliche Person. Sie sind in meinen Augen ein öffentlicher  Verführer deswegen schreibe ich
öffentlich. Auch habe ich diese Thread nicht begonnen, sondern Geschwister,  die mich orientiert haben und dann
meine Kurzrecherchen,  die mir Klarheit gegeben haben.
 

Zu Pt. 2 . Ja,  da haben sie richtig  gelesen.

Zu Mt 28.20.  Frage: gehören sie zu den Elfen?

Zu Mt 11.1.  Gehören sie zu den Zwölfen?

Gerne senden Sie den Artikel , wenn er sich für eien Forumbeitrag eigbet lege ich diesen Hoch.

Mit freundlichen Grüssen
Hans Peter Wepf

Ps. Zeigen Sie mal eine Stelle, wo steht dass ein Christ Kranke heilen soll, oder Dämonen austreiben.
Kein Pfingstler konnte je jemandem einen Schnupfen heilen, ausser er hat gewartet,  bis der
von selbst vorüberging . Stimmts? Von einer richtigen Grippe will ich gar nicht reden, ich will ja auch keinen Pfingstler unbedingt blamieren.
Evangelium   


20.10.04

 

Lieber Daniel Hari

<< und alles andere, was Jesus getan hat in die Tat umzusetzen<<

1)  Ziehen sie umher wie Jesus? Haben sie auch Jünger wie Jesus? Wollen wie auch wie Jesus am Kreuz sterben?
2) Haben sie auch einen Auftrag wie Jesus bekommen, haben sie vielleicht sogar den gleichen bekommen? Wenn nicht, warum wollen sie denn
ALLES so machen wie er, alles was er getan hat in die Tat umsetzten?
3) Finden sie es nicht ein bisschen "heikel", sich so (wie unter Punkt 2) ) mit Jesus zu vergleichen?


<<Wir sind beauftragt, alle Gebote inklusiv das ganze Kapitel Mt 10 (beachten Sie Mt 11,1) und alles andere, was Jesus getan hat in die Tat umzusetzen, weil Jesus Christus unser Fundament ist (1. Kor.3).<<

Sollen wir das wirklich, die Gebote umzusetzen? Und hat er nicht persönlich geredet zu den Jünger und ihnen einen Auftrag erteilt? Ahhh, nun kommt wahrscheinlich wieder, das sie ja auch ein Jünger sind. Falsch! Haben sie Jesus seiner Lebzeit im Fleisch gesehen?

<<Jesus Christus lebte auch mit Verleumdungen.<<

Also ist jeder Mensch im Recht, der auch mit Verleumdung lebt...? Nette These...

<<Hinten herum in einem weltweit zugänglichen Medium wie das Internet so etwas zu veröffentlichen verstösst gegen das Wort Gottes, wie es Jesus Christus gelehrt hat. <<

Wer eine öffentliche Person ist, darf auch öffentlich geprüft und bewertet werden.
Nehmen wir an, man müsste vor ihnen warnen, wo kämen wir dann hin, wenn ihr ihnen Briefe schreiben würden (und das stillheimlich, das es ja niemand merkt)...? Ja und all die anderen Leute auf die sie einwirken, sollen die es nicht Erfahren, was sie Lehren, was andere Menschen über ihr Bibelverständnis denken?


<<Sind Sie bibeltreu genug, dass Sie auch daran beteiligt sind, zu evangelisieren, Kranke zu heilen, Dämonen auszutreiben, Aussätzigezu heilen und sogar Tote aufzuerwecken. <<

Dann frage ich sie mal! Sind sie bibeltreu genug, um die Reinheitsgebote und die diversen Vorschriften aus den Mosebüchern zu halten...?
Sie sagen jetzt vielleicht, das ist das AT, wir leben im NT. Genau! Nur meine Frage, sind Wunder auch begrenzt...?
Schauen sie mal in die Bibel, wo solche Wunder wie die der Charis vorkommen...? Und dann ergibt sich vielleicht etwas, das SELBST im Judentum und in den Briefen die Wunder nicht einen solch grossen Stellenwert haben wie bei den Charis...


<<Oder haben Sie irgendwelche Theorien, die sie über die Bibel stülpen, damit dies heute nicht mehr Gültigkeit haben soll?<<

Eine guter Satz. Schon viel gehört und eine Worthülse. Das Gleiche könnte ich sie auch fragen...

Gruss
Michael / CH
 



20.10.04
 

Lieber Bruder Michael/ch

Alle, die von Jesus Christus lernen wollen, dürfen sich Jünger nennen. ER
gab ja seinen Jüngern nach der Auferstehung den Auftrag, alle Menschen zu
Jüngern/Schülern Jesu Christi zu machen (auch Dich)

Irre ich mich, oder wollen einige Forum-Brüder alle Christen, die sich logischer
Weise an Jesus Christus orientieren als Charis oder ......Verführer, oder
Irrlehrenverbreiter deklarieren?

Ich bin auch die Jüngerschaft angetreten, orientiere mich an Gottes Wort
und halte es auch im Alltag. Jesus nachfolgen heisst ja nicht, ohne Geld
in Sandalen umherzugehen und Gutes zu tun, und dafür von der ungläubigen
Meute, respektive Schriftgelehrten/Pharisäer überwacht, verspottet, verunglimpft
und gekreuzigt zu werden.

Ein wahres Gottes Kind führt ein gottgefälliges Leben, hält die Gebote Jesu
Christi, die ja von Gott kommen, und beweist unserem Retter dadurch die Liebe.


Ich habe Daniel Hari schon zweimal reden gehört und was er sagte entsprach
dem, was Jesus gesagt hatte. Ich sehe nichts Verführerisches an ihm.

Dein Bruder in Jesus

Michael K.


20.10.04

Lieber Michael K.

<< Irre ich mich, oder wollen einige Forum-Brüder alle Christen, die sich logischer Weise an Jesus Christus orientieren als Charis oder ......Verführer, oder Irrlehrenverbreiter deklarieren?<<

Du irrst dich! Zuerst sollten wir auch einmal den Begriff "Christ" klären...
Dann noch was, man kann schnell einmal sagen, dass man sich an der Bibel orientiert, etc. Aber ob es denn wirklich so ist, sei dahingestellt... Zumal ja der Geist Erkenntnis schenkt, damit man sich überhaupt an der Bibel orientieren kann... Da kann noch so einer kommen und sagen er orientiere sich an der Bibel, wenn er denn Geist nicht hat, läuft gar nichts!

<< Alle, die von Jesus Christus lernen wollen, dürfen sich Jünger nennen. ER gab ja seinen Jüngern nach der Auferstehung den Auftrag, alle Menschen zu
Jüngern/Schülern Jesu Christi zu machen (auch Dich)<<


Ja und dann meint man, das quasi Jesus stellvertretend für heute den Jüngern damals alles gesagt hat, damit wäre dann irgendwelche persönlich Führung und persönlicher Auftrag des Petrus oder Johannes dahin, denn das gilt ja dann für alle, wenn du weiss was ich meine!

Zumal Zungenreden wie die Charis, Lehre der Geistestaufe, Heiliger Geist einladen, Rückwärtsfahren, lallen und gakkern im Geist, etc. (halt die klassischen Lehren der Charis) eine Irrlehre ist und sicher nicht biblisch!

<< an Jesus Christus orientieren <<
<< Ich bin auch die Jüngerschaft angetreten, orientiere mich an Gottes Wort und halte es auch im Alltag.<<


Nun, kannst du nicht noch ein wenig erzählen von deinem Glauben, tönt alles ein bisschen schwammig. Was heisst "Jüngerschaft antreten"?

<< ohne Geld in Sandalen umherzugehen und Gutes zu tun<<

Aha, da gibt es also einen Unterschied! Gut, aber bei den Wundern, die darf / soll man dann tun, so wie es der D. Hari meint...?

<< hält die Gebote Jesu Christi,<<

Ähmmm! Kannst du mir verraten, ob du heute alle Gebote gehalten hast, und wenn ja, das ganze letzte Jahr...?

<< Ich habe Daniel Hari schon zweimal reden gehört und was er sagte entsprach dem, was Jesus gesagt hatte. Ich sehe nichts Verführerisches an ihm.<<

Zuerst einmal:
Ich habe auch schon Leute reden gehört, es gefiel mir sehr! Nur, sind ein paar Mal hören genug? Ich dachte auch schon "wau", und dann kam auf einmal eine völlig unbiblische Lehre hervor. So ging es mir auch mit Büchern.
100 Seite sind super und dann auf einmal zeigt sich das wahre Gesicht!

Dann:
Sollte man sich eingehender mit Hari beschäftigen...

Und zu guter letzt:
Wenn man einmal weiss, dass gewisse Lehren ganz einfach Irrlehren sind, und wenn der D. Hari diese vertritt, dann gilt das auch
für D. Hari, dann vertritt er eine Irrlehre!
Weiteres nachdenken über Hari und prüfen sinnlos... Man weiss es ja schon!

Gruss
Michael / CH


Lieber Michael/CH  21.10.04

Wer die Jüngerschaft antritt, sich also -nach Busse und Umkehr zu Gott- für
ein Leben nach Jesu Lehren entscheidet, hält die Gebote Jesu Christi  ein
 (keine Reinheitsgebote, Blutrache etc. vom AT) täglich, wöchentlich, monatlich,
jährlich und wird dabei vom Heiligen Geist unterstützt und gleitet.

Bei der Bekehrung muss auch der weltliche Schrott, wie Hass, Neid, Wut, Arroganz,
Materialismus, Egoismus, Selbstherrlichkeit entfernt werden, da der Heilige
Geist nicht -ohne allfällig notwendige Wesensveränderung- bestellt werden
kann, wie Kleider von Jelmoli.....

Ohne die Hilfe des Heiligen  Geistes würden wir den wahren Schatz der Bibel
ja nicht erkennen.....die übergreifenden Zusammenhänge im AT und NT, die
Botschaften der Bücher im AT, die Gleichnisse Jesus Christi im NT, die Dringlichkeit
des Erscheinens unseres Retters zur damaligen Zeit. 

Ob jemand ein Wiedergeborener Christ ist erkennt man an den geistlichen Früchten,
die da sind Sanftmut, Ehrlichkeit, Friedfertigkeit, Wahrhaftigkeit, Geduld.....ein
Wiedergeborener Christ steht unter der Führung des Geistes Gottes, lässt
sich von demselben Führen und ist ein Segen für die Mitmenschen.

Jesus sagte doch, meine Schafe hören auf MEINE Stimme. Wer zu den Schafen
gehören will, statt zu den Böcken, weiss also, wer in der Bibel die Anweisungen
für ein christliches, somit gottgefälliges  Leben gibt...

Was das Zungenreden das Gackern etc. anbelangt, da bin ich vollkommen mit
dir einig. Das ist keine Christliche Lehre unseres Herrn.  Jesus sprach nie
davon, zumindest las ich nichts darüber, dass dies relevant sei, um Jesus
Christus als Jünger nachzufolgen, wahrer Christ zu sein.

Ich hoffe, deine Fragen beantwortet zu haben....

Dein Bruder in Jesus

Michael K.

 

Lieber Michael  K.

Besten Dank für deine Antwort!
Nun, nein, leider hast du meine Fragen noch nicht ganz beantwortet!
Nun, deine Angaben finde ich ein wenig knapp... und schwammig, aber vielleicht schreibst du ja noch mehr...

<< Busse und Umkehr zu Gott<<
<< für ein Leben nach Jesu Lehren entscheidet, <<

Ja das auch!
Aber es gibt noch mehr!

Zum Beispiel:
* Man hat erkannt (durch / mit Hilfe des Geistes), das es Gott den Vater und Jesus, den Sohn Gottes, wirklich gibt und diese wirklich Gott sind!
* Man erkennt die Heiligkeit Jesu uns die eigene Sündhaftigkeit und anerkennt diese beiden Tatsachen!
* Man erkennt, dass man Tod in Sünde ist!
* Man erkennt, dass Jesus auf die Erde kam um zu sterben und einem die Möglichkeit damit gab zur Umkehr!
* Man hat begriffen, was Jesus für einem tat auf Golgatha und was das für einem bedeutet! -> Jesus liebt einem und starb stellvertretend für einem, also ganz persönlich für einem!
* Man erkennt, dass man eine Entscheidung treffen muss!
* Man nimmt Jesus als HERRN an, als Chef in seinem Leben!
* Dann kommt deine Busse (Reue über sich selbst / Bitten um Vergebung / Dank was er getan hat) und Umkehr und ein Leben mit / für Jesus führen!
* etc. etc. (die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit)

War das bei dir auch der Fall?

Ich fragte:
<< Ähmmm! Kannst du mir verraten, ob du heute alle Gebote gehalten hast, und wenn ja, das ganze letzte Jahr...?<<

Du antwortest:
<<hält die Gebote Jesu Christi ein (keine Reinheitsgebote, Blutrache etc. vom AT) täglich, wöchentlich, monatlich, jährlich und wird dabei vom Heiligen Geist unterstützt und gleitet.<<

Nun, was passiert wenn du eben einmal ein Gebot nicht einhältst...? Oder kannst du immer alle Gebote halten ? Bist du so einer, der sagt, nach der Wiedergeburt könne man nicht mehr sündigen?

<< Bei der Bekehrung muss auch der weltliche Schrott, wie Hass, Neid, Wut, Arroganz, Materialismus, Egoismus, Selbstherrlichkeit entfernt werden, da der Heilige Geist nicht -ohne allfällig notwendige Wesensveränderung- bestellt werden kann, wie Kleider von Jelmoli.....<<

Und was ist, wenn du eben noch Wut hast auf jemanden, oder eben wieder Wut hast auf jemanden? Kann das ein Christ gar nicht, verliert er dann das Heil oder kann er erst die Errettung erlangen, wenn er sündenfrei ist / wird?

<<Ob jemand ein Wiedergeborener Christ ist erkennt man an den geistlichen Früchten, die da sind Sanftmut, Ehrlichkeit, Friedfertigkeit, Wahrhaftigkeit, Geduld.....ein Wiedergeborener Christ steht unter der Führung des Geistes Gottes, lässt sich von demselben Führen und ist ein Segen für die Mitmenschen.<<

Ja das alles auch, aber eben auch, ob er keine starken Irrlehren vertritt! Deine Beispiele passen sicherlich auch auf Mutter Theresa, aber sie war eine Erzkatholikin und vertrat diese schrecklichen Irrlehren...!

Gruss
Michael / CH

 


12.10.04

 

Lieber Michael CH

1. Ein bekehrter Christ, der in die aktive Jüngerschaft Christi übertreten
will, die Entscheidung für seinen persönlichen Retter aus innerer Ueberzeugung
trifft, ist sich bewusst, dass es nichts Wichtigeres für ihn gibt, als die
Nachfolge im Alltag.

2. Seid nicht nur Hörer(Leser) meiner Worte sondern auch Täter. Voraussetzung
ist natürlich ein absolut, seriöses Studium seiner Worte/Lehren/Verhaltensregeln,
damit sie in allen Situationen, mit denen man täglich konfrontiert wird
omnipresent sind. Der Geist hilft dabei

3. Wer noch sündigt, ist noch nicht im Geiste Wiedergeboren, sondern auf
dem Weg zur Wiedergeburt. Wer Jesus aufrichtig liebt, und seinem Herrn wird
mit dem Heiligen Geist so versiegelt, dass er kritischen Situationen/Provokationen
gewappnet entgegentreten kann. Ja, wahrlich im Geiste Wiedergeborene werden
unfähig zu Sündigen. Doch bis dahin ist es ein Prozess des Ueberwindens,
an welchem oft einige immer wieder scheitern.

4. Wut auf jemanden bedingt, dass man sich hat provozieren lassen. Wut ist
gleich dem Hass der Vorläufer des Mordes. Als Jesus sagte, man soll die
andere Wange hinhalten, hiess das, ruhig und gelassen reagieren -in jeder
Situation-

5. Sicher gibt es Momente, wo man sich fragt, zu was Menschen fähig sind,
wie ein eifersüchtiger Ehemann die ganze Familie umbringen kann, oder wieder
jemand abgestochen wurde. Vor der Wiedergeburt hätte ich am liebsten.....Doch
nun registriere ich noch sachlich, dass Satan noch eine immense Macht hat
und bete für Mitmenschen, dass sie zur Vernunft kommen, bevor solches passiert.


6. Als Jünger(Schüler) Jesu Christi wirst du vom Heiligen Geist dort eingesetzt,
wo deine Gaben gefragt sind. Seltsamerweise sind es meist Glaubensgeschwister
zu denen ich geführt werde, oder sie zu mir. Doch auch Ungläubigen helfe
ich auf die gleiche Weise. Weise sie aber auf meinen Herrn  hin, dem sie
meine Hilfe verdanken. Eine Art Präevangelisation.

Ein Hirte stirbt für seine Schafe, um sie zu retten. Jesus hatte die Gefahr
vor Augen, doch die Mission im Herzen. Für ihn war der Wille des Himmlischen
Vaters eine Selbstverständlichkeit.

Als Dank dafür sollten wir IHM doch glauben, dass wer seine Worte hört und
tut sie ist wie ein Baum am Wasser gepflanzt, dessen Blätter immer grün
sind, oder wie ein Mann, der sein Haus wohlweislich/vorausschauend auf dem
Fels baut.

Wahre Jünger Jesu Christi wissen, dass sie nur mit Hilfe des Chefs/dem Weinstock
gute Reben an/in IHM werden / sein und bleiben können. Was andere machen
 (Irrlehren verbreiten, Zungenreden, Gackern,) das wird belanglos, und wird
emotionslos registriert.

Wer jetzt glaubt, die konsequente Jüngerschaft bedeute Stress, der irrt
sich gewaltig. Der Geist wirkt dermassen hilfreich, dass man vor Stressituationen
weitgehend verschont bleibt (ausser der Feind möchte wieder seine Macht
ausprobieren, doch dies dann chancenlos)

Du hast sicher auch schon von der Entrückung gehört. Ich erlebe meine geistliche
Wiedergeburt wie  eine Art Trance und doch sehr wach. Bei allen Situationen
wird mir gleich der passende Bibelvers eingegeben. Du bist irgendwie nicht
mehr von dieser Welt (weil du das fleischliche abgetan hast und den Mantel
des Heils übergestülpt erhalten hast) und kannst aber in dieser Welt sorglos
besser zurecht kommen, weil du dir keine Sorgen mehr machst und weisst,
dass Gott einen guten Plan für jeden Menschen bereit hätte, ja, wenn.......

Friede sei mit Dir, und stelle ruhig weiterhin Fragen, ich beantworte sie
gerne. Ich bin ja da, meinen Mitmenschen zu dienen, IHM zur Ehre uns zur
inneren Freude.

Lob und Preis sei Jesus Christus,  der soviel Geduld hat, aber sich freut,
wenn sein Leib in Bewegung bleibt, funktioniert. Jedes Teilchen ist wichtig,
und sei es noch so klein. Ein Bein ohne Gelenke kann nicht gehen, eine Hand
ohne Finger nicht zugreifen.

Dein Bruder in Jesus

Michael K.

Die Frage, ob ich heute alle Gebote gehalten habe, verstehe ich nicht richtig.
Man weiss doch vor gewissen Situationen, wie man als Jünger Jesu zu reagieren
hat. Menschen lassen sich beirren, was vorheucheln,  doch der Herr kennt dein
Herz, deine Gedanken, hört deine Worte und sieht, was du sagst, wie du reagierst.


Es ist sicher anfangs eine Zeit der Überwindung, doch mit der Übung wird
man immer sicherer, gelassener, fröhlicher, zuversichtlicher, gewappneter.
sein Joch ist nicht nur leicht, es gibt keinen aufmerksameren Chef, wie Jesus
Christus.


22.10.04

Lieber Michael K.

Durch meine Erfahrung beim Posten (habe schon viele tausend Post geschrieben), habe ich langsam
das Gefühl, das du mich hinhältst, mir ausweichst oder mich bewusst nicht verstehen willst...!
Sorry aber das ist mein Eindruck...!

Ich habe dich folgendes gefragt:

<< War das bei dir auch der Fall?<<

Du kommst mir dann mit langen Formulierungen und bringst deine eigenen Sachen...
Sag doch einfach JA oder NEIN! Und wenn du willst, kannst du meine Aufzählung oberhalb dieser Frage
dann noch ausformulieren / bewerten, etc.

<<Wer noch sündigt, ist noch nicht im Geiste Wiedergeboren, sondern auf dem Weg zur Wiedergeburt. Wer Jesus aufrichtig liebt, und seinem Herrn wird mit dem Heiligen Geist so versiegelt, dass er kritischen Situationen/Provokationen gewappnet entgegentreten kann. Ja, wahrlich im Geiste Wiedergeborene werden unfähig zu Sündigen. Doch bis dahin ist es ein Prozess des Überwindens, an welchem oft einige immer wieder scheitern.<<

Kannst du mir nicht Bibelstellen nennen, die diese Aussage stützen? Sag jetzt nicht solche Sachen wie "meine Schafe hören meine Worte", das ist mir schon klar...
Sondern Bibelstellen die etwa aussagen "Wer gerettet und wiedergeboren ist sündigt nicht mehr..."!!!


Dann kommt das nächste: Du versteht nicht was ich dich frage...?
<<Die Frage, ob ich heute alle Gebote gehalten habe, verstehe ich nicht richtig. Man weiss doch vor gewissen Situationen, wie man als Jünger Jesu zu reagieren hat. Menschen lassen sich beirren, was vorheucheln, doch der Herr kennt dein Herz, deine Gedanken, hört deine Worte und sieht, was du sagst, wie du reagierst.<<

Ja also ganz einfach, hast du Heute gesündigt, wenn nein, dann die ganze letzte Woche hindurch? Oder kennst du einen Menschen der nicht sündigt / nicht mehr sündigt?
Es ist mir schon klar, das man vor gewissen Situation weiss, wie man zu reagieren hat oder soll! Das weiss ich alles! Aber ich halte dies, das du es erwähnst für eine Flucht! Um das geht es gar nicht!
Es geht darum, ob du trotz besserem Wissen nicht so reagierst wie du solltest, oder reagierst du immer wie du solltest?
Auch geht es nicht darum, was der HERR sieht (bei meiner Frage), sondern was du tust, ob du sündlos in deinem Handeln und auch Denken bist!

Sorry, aber klarer kann und will ich es nicht formulieren!


<<Friede sei mit Dir, und stelle ruhig weiterhin Fragen, ich beantworte sie gerne. Ich bin ja da, meinen Mitmenschen zu dienen, IHM zur Ehre uns zur inneren Freude.<<

Ja ich stelle dir (noch) fragen! Doch wenn es weiterhin so läuft, dann bald nicht mehr...
Wie gesagt, habe ich das Gefühl, das du mich hinhältst!
Antworte bitte klar und kurz und ohne Ausschweifung und ohne das Anschneiden von anderen Themen!
DANKE!!!

Gruss
Michael / CH


 
22.10.04
Werter Michael K.

Gewisse Zeilen sind mir besonders aufgefallen,
Wie:
.....in die aktive Jüngerschaft Christi übertreten ......

.....Du hast sicher auch schon von der Entrückung gehört. Ich erlebe meine geistliche Wiedergeburt wie eine Art Trance und doch sehr wach........

Entrückung und Wiedergeburt, sind zwei ganz verschiedene Dinge. Was für eine Art Trance erlebst Du denn? Das ist doch nicht biblisch. Darf ich Dich Fragen: In welche Gemeinde gehst Du, wie heisst Deine Gemeinde?

Viele Grüsse H.H.


Die Entrückung


22.10.014
 

 
Mister Hari

Sie sind nicht Gott, nicht Jesus, sie können nicht heilen wie Jesus geheilt hat. Ihre Heilung ist von Unten. Jesus heilt auch zu unserer Zeit noch Blinde und Kranke, Geistlich verstanden.

Auch Sie sind ein Blinder, ein falscher Prophet, der die Leute verführt. Sie schauen nicht auf Jesus sondern auf sich selber. .....Am Ende der Zeit werden viele falsche Propheten kommen und grosse Zeichen und Wunder tun..........Das sind Zeichen der Endzeit.

Wer alleine an Jesus Christus das vollkommene Wort glaubt, braucht keine Zeichen und Wunder mehr, weil das Wort alles enthält. Auf Jesus schauen, nur alleine Jesus vertrauen, auf sein wahrhaftig vollkommenes Wort.

Kehren Sie um von Ihrem falschen verderblichen Weg!

 

Viele Grüsse H.H.     Charismatik


Lieber Michael CH

Für mich persönlich waren diese Stellen massgebend für ein sündloses Leben
nach der Bekehrung.

1. Joh. 2. 3-6

3. Und daran merken wir, dass wir IHN kennen, wenn wir SEINE GEBOTE halten.


4. Wer sagt: Ich kenne IHN, und hält seine Gebote nicht, der ist ein Lügner,
und in dem ist die Wahrheit nicht

5. Wer aber sein Wort hält, in dem ist wahrlich die Liebe Gottes vollkommen.
Daran erkennen wir, dass wir in IHM sind

6. Wer sagt, dass er in IHM bleibt, der soll auch leben, wie ER gelebt hat.


Wenn ich es nicht selbst an mir und anderen Glaubensgeschwister erfahren
hätte, lieber Bruder, würde ich auch zweifeln, dass es möglich ist aufhören
zu sündigen.
Doch diese Sätze, die
mir der Heilige Geist auf meine Frage zeigte, bestätigte meine Frage nach
dem WARUM?

1. Joh. 3

5. Und ihr wisst, dass er erschienen ist, damit er die Sünden wegnehme und
in ihm ist keine Sünde

6. Wer in IHM bleibt, der sündigt nicht, ser sündigt, der hat IHN nicht
gesehen und nicht erkannt

7. Kinder, lasst euch von niemandem verführen  (provozieren) Wer recht tut,
der ist gerecht, wie auch jener gerecht ist

8. Wer Sünde tut m der ist vom Teufel, denn der Teufel sündigt von Anfang
an. Dazu ist erschienen der Sohn Gottes, dass er die Werke des Teufels zerstöre.

9 WER AUS GOTT GEBOREN IST, DER TUT KEINE SÜNDE, DENN GOTTES KINDER BLEIBEN
IN IHM UND KOENNEN NICHT MEHR SÜNDIGEN, DENN SIE SIND VON GOTT GEBOREN.

10 Daran wird offenbar, welche die Kinder Gottes und welche die Kinder des
Teufels sind:

WER NICHT RECHT TUT, DER IST NICHT VON GOTT UND WER NICHT SEINEN BRUDER
(BRUEDER UND SCHWESTERN SELBSTVERSTÄNDLICH) LIEB HAT.

Noch eine Stelle, die besagt, dass wahre Gottes Kinder unfähig werden zu
sündigen:

1 Joh. 5, 4 Denn alles, was von Gott geboren ist überwindet die Welt und
unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat

oder

1. Joh. 5, 18 Wir wissen, dass wer von Gott geboren ist, der sündigt nicht,
sondern wer von Gott geboren ist, den bewahrt er und der Böse tastet ihn
nicht an.

Lieber Bruder Michael, es gibt noch unzählig solcher Bibelstellen, die sich
erfüllen, wenn man eben mit ganzem Herzen, mit ganzer Kraft das Erlösungswerk
Gottes, durch seinen Sohn Jesus Christus erkennt und sein Opfer für die
ganze Menschheit eben auch für sich persönlich in Anspruch nimmt.

Dein Bruder in Jesus

Michael K.

Du kennst sicher den Psalm 119, schon damals gab es welche, die die 10 Gebote
Gottes hielten. (Früher war auch die Verführung zum Abfall nicht so gross,
denke ich)

Lieber Michael K

Hast Du dies beiden Artikel schon gelesen?  
Die beiden Naturen    Können Gläubige (Wiedergeborene )  verloren gehen?

Hans Peter


 

23.10.04

 

Lieber Michael K.

Du hast mir immer noch nicht auf meine Fragen geantwortet!
Ich habe dich folgendes gefragt:
<< War das bei dir auch der Fall?<<
Sag doch einfach JA oder NEIN!

Dann schau zuerst einmal in:
frage1786.htm

<<Wenn ich es nicht selbst an mir und anderen Glaubensgeschwister erfahren hätte, lieber Bruder, würde ich auch zweifeln, dass es möglich ist aufhören zu sündigen.<<

Deine Auslegung und Lehre von der Sündlosigkeit ist ein (methodistische) Irrlehre! Gratuliere, du hast soeben die "göttliche"
Stufe erreicht, du bist GOTT geworden!
Und weisst du was das Problem dabei ist, du kommst in einen Zwang hinein, unter das christliche Leben, denn christlichen
Alltag mischt sich die Angst, bin ich noch / schon errettet.
Jedesmal wenn man eine Sünde bemerkt, bekommt man wieder Angst, schnell Busse tun, schnell, sonst könnte man ja sterben und dann nicht, oder nicht mehr gerettet sein und in die ewige Verdammnis kommen.
Deine Lehre ist eine Geisel und keine biblische!

Ein Beispiel deiner falschen Auslegung:
Du schriebest:
<<Noch eine Stelle, die besagt, dass wahre Gottes Kinder unfähig werden zu sündigen:
1 Joh. 5, 4 Denn alles, was von Gott geboren ist überwindet die Welt und unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat<<

Nun, da steht überhaupt nichts von Sündlosigkeit oder das der Gläubige jemals sündlos ist / wird!
Das interpretierst du hinein!
Es steht "lediglich", das alle Gläubigen (ob sie sündlos sind oder was auch immer) die Welt überwinden und dass der Glaube überwindet!
Und wo bitte wird da gelehrt, das jemand sündlos ist / sein kann?

Noch ein Beispiel gefällig?
<< Wir wissen, dass wer von Gott geboren ist, der sündigt nicht, sondern wer von Gott geboren ist, den bewahrt er und der Böse tastet ihn nicht an.<<

Du unterscheidest anscheinend nicht deine natürliche Geburt und die geistliche! Bei der obigen Aussage geht es um die geistliche! Da wir aber noch im Fleisch sind, sündigen ALLE Gläubigen noch und werden trotzdem gerettet, weil alle Gläubigen Kinder Gottes sind! Rein geistlich sündigt kein Gläubiger, sprich GOTT sieht die Sünde nicht mehr die durch die andere Natur im Fleisch begangen werden, wenn man ein Kind Gottes ist, gleichzeitig ist ein Mensch aber auch noch im sündigen Fleisch und sündigt noch!

<< WER AUS GOTT GEBOREN IST, DER TUT KEINE SÜNDE, DENN GOTTES KINDER BLEIBEN IN IHM UND KÖNNEN NICHT MEHR SÜNDIGEN, DENN SIE SIND VON GOTT GEBOREN.<<
Siehe oben, es geht um die geistliche Geburt! Wenn du deine alte Natur verneinst und sagst, die habe nichts mehr zu berichten, du seiest jetzt in ein anderes Stadium gegangen, bei dem du die alte Natur nicht mehr hast und jetzt sündlos bist und diese alte Natur habe keinen Einfluss auf dich, da ist das eine Irrlehre!
 

 
Gruss
Michael / CH

Wenn du meine Frage unter "Sag doch einfach JA oder NEIN" nicht beantwortest, dann muss ich mir ernsthaft überlegen,
ob ich dir noch schreiben will!


 
Die letzten werden blind!
 
Das ist mein Eindruck, nach dem Besuch eines Vortrages " Heilen wie Jesus" mit D. Hari.
Viel versprechen, und viele enttäuschen, und wenn nichts passiert am Schluss, den auf Heilung hoffenden Menschen die Schuld in die Schuhe schieben.
Für mich ist die ganze dritte Welle christliche Arbeitsbeschaffung und Selbstverwirklichung. Einzig den Eifer und den Einsatz der oft zum Burn-out führt bewundere ich "manchmal".
Meine Hilfe kommt von dem Herrn! Er tut heute noch Wunder das stimmt! Er hat auch mich schon geheilt. 
 Aber nicht durch einen Heiler!
Ich möchte Herr Hari empfehlen die Bibel als Ganzes zu lesen und zu verstehen.
 
D.M.  
Lieber Hans Peter

Ich habe es gelesen, happige Lektüre, m. E. von einem Zweifler à la Michael
CH geschrieben, der glaubt, weil er es nicht geschafft hat könne dies niemand.
Dass es zu bewerkstelligen ist, steht doch gerade im 1. Johannesbrief. 


Wer nur noch geistliche Früchte hervorbringt, hat das Fleisch überwunden
und somit diese Welt. Wer weiterhin bewusst sündigt ist noch nicht in IHM
(Johannes) , noch nicht vom Tod ins Leben übergegangen (Paulus) Bedenke
den Satz Jesu Christi

               ---lasst die Toten die Toten begraben----



Lieber H.H.

Trance ist zugegeben kein biblischer Begriff, aber wer die WELT überwunden
hat, lebt in einer inneren Glückseeligkeit, eine innige Verbundenheit mit
dem von Jesus versprochenem Geist, der in alle Wahrheit führt, in solchen
ist nicht mehr Finsternis,
                   ---und ihr werdet FREI sein---

                           von Sünden


Aktive Jünger Jesus werden von ihrem Herrn (Chef = gutes Wort von Michael
CH) dorthin gesandt, wo sie das Zeugnis weitergeben können, dass es -wie
es in der Bibel steht- möglich ist, Gottes Wille zu erfüllen, täglich auf
Gottes Stimme zu hören.

Die Ernte ist reif, doch noch immer sind es der Arbeiter zu wenige, die
die Ernte einbringen.


Lieber Michael CH

Wenn du nicht glaubst, dass es möglich ist, keine bösen Gedanken/Worte/Taten
(Neid/Hass/lügen/stehlen/verleumden = 10 Gebote im AT ) mehr zu spüren/reden/begehen
und ebenso alles von Gott Trennende (Sünde= Trennung) zu unterlassen, dann
bete darum, dass der Heilige Geist dir hilft, dies noch zu Lebzeiten zu
erkennen/erfahren.

Wer nämlich aus tiefer Dankbarkeit und mit ganzer Liebe,  an IHM -dem nährenden
Weinstock Jesu Christi- hängt und dranbleiben will schafft es garantiert,
ab sofort den Willen Gottes zu erfüllen. Lass dich mehr vom Geist führen,
denn der Buchstabe tötet, doch der Geist belebt.

Dass du mir nicht mehr schreiben willst, kommt mir sehr gelegen. Du scheinst
die Finsternis noch mehr zu lieben als das Licht.

Und alle die nahe dem Licht oder schon Lichter in der Welt sind -vom Tod
ins Leben übergegangen- (im Namen des Herrn Jesus) scheinst du verunsichern
zu wollen. Ich masse mir niemals an Gott zu sein, es gibt nur einen. Ich
bin zu einem Kind Gottes geworden und diene meinem Herrn allezeit, was eben
Glückseeligkeit bedeutet. Heilsgewissheit.

Auch du kannst es schaffen, wenn dein Glaube daran wächst. Bittet so wird
euch gegeben, Suchet, so werdet ihr finden, klopfet an, so wird euch aufgetan.

Gott liebt dich, nimm das Erlösungswerk -von Sünden-  durch Jesus Christus
in Anspruch und übe dich täglich im Gehorsam. Schau vorwärts und nicht zurück,
denn wer am Pflug steht und zurück sieht, der ist für Gottes Reich -auf
Erden- nicht zu gebrauchen. Gott will sich auch dir gegenüber offenbaren.

Machs gut, ich wünsche dir aus ganzem Herzen Gottes Segen, dein Bruder in
Jesus

Michael K.

Abschliessender Nachtrag für Michael.ch

Lieber Michael.ch

Du scheinst eher nicht den Unterschied von natürlicher Geburt und geistlicher
Geburt erkannt zu haben. 

Gläubige, die sündigen, sind vor Gott..... den Ungläubigen gleich die sündigen
und demzufolge noch nicht ganz im Geiste Wiedergeboren. Lies doch bitte den
1. Johannesbrief.

Man erkennt den Unterschied zwischen Gläubigen und Ungläubigen an ihren Früchten.



 


24.10.04

 

Lieber Michael K.

Ich finde es äusserst komisch und interessant, das du mir auf meine Frage ( Sag doch einfach JA oder NEIN! ) nicht antwortest, denn keine Antwort ist auch eine, kann es sein, das du so was nicht erlebt hast und es einfach hier nicht veröffentlichen willst? Weil du dann offenbar wirst...? Komisch, komisch...

Auch brauchst du Wörter (Trance) die nicht in der Bibel vorkommen, sehr wohl aber im spiritistischen, esoterischen, okkulten Lager...

<<m. E. von einem Zweifler à la Michael CH geschrieben,<<

1) Bin ich kein Zweifler, nett wie du mich taxierst, wenn man deiner Auslegung nicht folgst, ist man gleich ein Zweifler, aber, aber... ein unschönes Wort...
2) Ich habe es nicht geschrieben...

<< der glaubt, weil er es nicht geschafft hat könne dies niemand.<<

Nett wie du ein Feindbild aufbaust und gekonnt von deiner Irrlehre ablenkst...
Wer will dann schon ein Versager sein, niemand oder? Aber leider geht es hier nicht um können oder nicht können, sondern um biblisch oder nicht.

<< Wer weiterhin bewusst sündigt ist noch nicht in IHM<<

Ja leider geht es hier nicht um bewusste Sünde, sondern ob man überhaupt sündenfrei sein kann, auch wenn man will. Frage! Verwirrst du hier die bewusst die Leute? Oder wie?

<< Lass dich mehr vom Geist führen, denn der Buchstabe tötet, doch der Geist belebt.<<

Ja das wird immer gebracht, wenn es darum geht, das man nach einer biblischen Diskussion nicht mehr weiterkommt. Das kommt dann immer von der Seite die verloren hat! Dann wird in etwa gesagt: Komm, der Geist bestätigt mich, wenn die Bibel auch meine These nicht stützt!
Willst du hier wirklich die Bibel gegen den Geist ausspielen, weil die Bibel gegen dich spricht?

1) Das kann man nicht gegeneinander ausspielen!
2) Der Buchstabe ist nicht die Bibel, sondern das Gesetz!
3) Jawohl, das Gesetz "tötet" jeden, weil kein Mensch das Gesetz erfüllen kann!

<< Dass du mir nicht mehr schreiben willst, kommt mir sehr gelegen. Du scheinst die Finsternis noch mehr zu lieben als das Licht.<<

Aber, aber! Wo ist dann deine Nächstenliebe geblieben?

<< scheinst du verunsichern zu wollen.<<
Ja das musst du gerade sagen!

Übrigens! Es fällt mir gerade auf, dass du bei deinem letzten Post viel aus der Bibel zitiert hast, und hier wurde von dir das Level gewechselt. Es geht nicht mehr um die Bibelstellen von dir, nur noch darum, dass du deine Position absteckst, verteidigst und mich als Ungläubigen hinstellst... Merkwürdig, warum argumentierst du nicht vom Wort her und gehst auf meine Auslegung ein? Ist meine Auslegung zu klar und einleuchtend, so dass du nichts mehr sagen kannst?
Auch diese stützt meine Aussage:

<< Ich habe es gelesen, happige Lektüre, m. E. von einem Zweifler à la Michael CH geschrieben, der glaubt, weil er es nicht geschafft hat könne dies niemand. Dass es zu bewerkstelligen ist, steht doch gerade im 1. Johannesbrief. <<

Warum gehst du nicht auf diese FIle ein, sondern wechselst den Fokus und fängst an, andere herunterzumachen, gehen dir die Argumente aus...?
Es geht ja schliesslich nicht um den Verfasser dieses Files, sondern was darin steht, aber das scheint dir offensichtlich zu heiss zu sein, ja nicht berühren, du könntest dich ja in was verstricken...!

  <<auch du kannst es schaffen, wenn dein Glaube daran wächst. Bittet so wird euch gegeben, Suchet, so werdet ihr finden, klopfet an, so wird euch aufgetan.<<

Nett wie du mir das Heil absprichst, ich hingegen mache das bei dir nicht! Ich sage "nur", dass du eine Irrlehre vertrittst...

Übrigens: Kennst du eine Esther, eine Esoterikerin die hier auch mal geschrieben hat, sie hat irgendwie die gleiche Art zu schreiben, habe einfach so das Gefühl... Kann es sein, dass du sie kennst und die selbe Irrlehre vertrittst? Du machst ähnlich Satzkonstrukte (verschachtelte Sätze) und schreib in einer ähnlichen Art... Du lenkst ähnlich / gleich von einem Thema ab, gebrauchst die Art, wenn der andere was fragt, nur die Hälfte zu beantworten, doch dann noch viele andere Themen anzuschneiden... Und man konnte sie auch mehrmals fragen, und sie gab nichts zurück...

<< Man erkennt den Unterschied zwischen Gläubigen und Ungläubigen an ihren Früchten.<<

Ja das hatten wir schon einmal!
Und auch an ihren Lehren!

Gruss
Michael / CH

PS: Ich habe nicht gesagt, dass ich dir nicht mehr schreibe, sondern dass ich es mir überlege...


24.10.04

Lieber Michael CH

Deine Sätze (sinngemäss weitergegeben)

a) Nicht die Bibel ist massgebend, sondern das Gesetz-----

b) Jawohl, das Gesetz tötet jeden, weil kein Mensch das Gesetz halten kann-----


stimmte mich sehr nachdenklich. Lies dazu

2. Kor 3, 4 -

Der Buchstabe des Gesetzes (Mose) führt zum Tod, der Geist aber führt zum
Leben.

Ich kann dir nur aus ganzem Herzen empfehlen, das Angebot Jesu Christi anzunehmen:


Kommt alle her, die ihr mühselig und beladen seid, ich will euch erquicken.

Als Jünger Jesu lernt man von seinem Meister. Das Gesetz Mose führte in
den Tod.

Wer aber Jesu Worte hört und tut sie, ist wie ein Baum....also erfülle die
Gebote Jesus, sie sind ein leichtes Joch und führen ins Leben.

Ein Wiedergeborener Christ befasst sich nicht mit Esoterik. Ihm genügt
die Jüngerschaft aus ganzem Herzen. Da braucht man sich das Heil nicht einzubilden,
sondern man erlebt es nach und nach, hört auf zu sündigen, denn wo noch
weltlicher Schrott im Tempel ist, fühlt sich Gottes Geist unwohl. Sünde
ist weltlicher Schrott, und dass ein Wiedergeborener Christ mit Gottes Erlaubnis
quasi weitersündigen könne, mein lieber Bruder, davon hab ich nirgends gelesen.

Sünde gebirt ein schlechtes Gewissen und ein schlechtes Gewissen trennt
von Gott, denn Gott ist Liebe.

Ich verbreite keine Irrlehren, denn meine Lehre kommt vollkommen aus der
Bibel , aus dem Munde von unserem geliebten Herrn und Meister, Jesus Christus.


Dein Bruder in Jesus

Michael K.

Schreibe vielleicht mal, welche Gesetze man nicht halten, erfüllen kann?
Vielleicht verstehe ich dann besser, wo du noch in der Finsternis wandelst.


Lieber Michael K.

Willst du mich nicht verstehen, oder kannst du mich nicht verstehen?

<<Nicht die Bibel ist massgebend, sondern das Gesetz<<

Das habe ich weder hier, noch in einem anderen Forum jemals gesagt!
Ich finde das schon fast eine Anmassung oder Frechheit von dir!
Nirgends habe ich das Gesetz über die Bibel gestellt! Niemals habe ich einen solchen Unterschied gemacht...! Das Gesetz ist ein Teil der Bibel...!

Man kann und darf auch das Gesetz und die Bibel nicht gegeneinander ausspielen! Du scheinst wirklich nicht zu verstehen! Und keine Ahnung zu haben...

<<
Jawohl, das Gesetz tötet jeden, weil kein Mensch das Gesetz halten kann----- stimmte mich sehr nachdenklich. Lies dazu 2. Kor 3, 4 -<<

Und du lies mal den Römerbrief, das Gesetz "tötet", das Gesetz kann kein Mensch (ausser Jesus Christus) erfüllen!

<<
Sünde ist weltlicher Schrott, und dass ein Wiedergeborener Christ mit Gottes Erlaubnis quasi weitersündigen könne, mein lieber Bruder, davon hab ich nirgends gelesen.<<

Und wo hast du jemals gelesen, das ein Christ sündlos ist? Du weichst immer aus, warum reden wir nicht über die von dir zitierten Bibelstellen von oberhalb?
Du behauptest hier einfach und unterstellst mir Dinge... Dabei stützt sich DEINE Lehre nicht mit der Bibel!

<<
Ich verbreite keine Irrlehren, denn meine Lehre kommt vollkommen aus der Bibel , aus dem Munde von unserem geliebten Herrn und Meister, Jesus Christus.<<
<<
Schreibe vielleicht mal, welche Gesetze man nicht halten, erfüllen kann? Vielleicht verstehe ich dann besser, wo du noch in der Finsternis wandelst.<<

Nein, ich lasse mich sicher nicht auf eine solche Diskussion ein! Du stellst hier dauernd Behauptungen auf. Kommt man mit Bibelstellen, dann ziehst du den Schwanz ein!  Und spiel dich nicht als Doktor auf, der mir armes Schaf in der Dunkelheit den Weg zu Heil weisen will!

Da du immer noch nicht auf meine Aufforderung (
Sag doch einfach JA oder NEIN!) geantwortet hast, so nehme ich an, dass du nicht wiedergeboren bist auch wenn du es immer wieder sagst, aber lehren wie ein Wiedergeborener tust du nicht, und das Disqualifiziert dich! Du bist ein Verführer und willst hier nur dein Unwesen treiben!
Und vor Irrlehrern soll man sich fernhalten!
Man müsste wirklich überlegen, ob man dir hier noch länger ein Plattform für deine verderblichen Lehren gibt, so dass du noch länger dein todbringendes Gift verspritzen kannst!

Gruss Michael / CH


Lieber Michael / CH

Ich glaube, Michael K kann und will Dich nicht verstehen und zwar, weil er sicherlich nicht wiedergeboren ist. Solange er den Geist Gottes nicht hat, wird er in seiner esoterischen Schriftvergewaltigung nur das rauspflücken oder sehen, was ihm passt. Wenn Michael K.  wirklich suchend ist, was ich von Herzen für ihn hoffe, dann wird er bei dem wahren  Retter,  Jesus Christus Rettung bekommen.

in IHM
Hans Peter 
 Evangelium   


24.10.04
Lieber Michael K.

 

Deine Worte:

<<der glaubt, weil er es nicht geschafft hat könne dies niemand >>

Was hast Du geschafft?  Darin steckt sehr, sehr viel Hochmut = SÜNDE

 

<<Lass dich mehr vom Geist führen, denn der Buchstabe tötet, doch der Geist belebt>>

Ist für Dich die Bibel, da wo es Dir nicht in den Kram passt, nur einfach ein Buchstabe? = SÜNDE

 

<<Schreibe vielleicht mal, welche Gesetze man nicht halten, erfüllen kann?
Vielleicht verstehe ich dann besser, wo du noch in der Finsternis wandels t.>>

Boshaft  = SÜNDE

 

Deine Briefe, an Michael / CH, sind sehr mit einem enormen Stolz und Hochmut geschrieben, keine Spur von Demut. Merkst Du denn selber nicht wie Sündig Du bist? Du willst es nicht merken. Hochmut, Stolz, Überheblichkeit etc. ist ganz klar Sünde.

 

Michael K. tue Busse und erkenne Deine Schlechtigkeit, Dein Unvermögen. Du kannst absolut nichts selber schaffen, Du bist schlecht, Du bist nicht gut.

 

Die Bibel darfst Du doch nicht lesen wie ein Kochbuch, „ich nehme was mir schmeckt und was mir nicht schmeckt ignoriere (überlese) ich einfach. Suche mal in der Bibel alles raus was Dir nicht gefällt. Du wirst Fündig wenn Du ehrlich bist, sonst nicht.

 

Viele Grüsse H.H.


Lieber Hans Peter

Da du in IHM schreibst, hätte ich erwartet, dass du Michael ch aufklärst,
was einem dazu berechtigt.

Wer sagt, der in IHM bleibt, sollte auch leben wie Jesus Christus gelebt
hat, also fortan sündenfrei.

Wenn Michael ch derart vehement bestreitet, dass es möglich ist die Gebote
des Herrn Jesus zu halten, und die Bibel  -nicht nur im Johannesbrief- bestätigt,
dass es möglich sein muss, um in IHM zu sein und in IHM zu bleiben, und ich
nebst mir und meiner Frau mehrere Wiedergeborenen Christen kenne, die dies
wahrlich tun, dann ist es wohl besser euch verblendeten gesetzlichen Schriftgelehrten
 weiterhin in der Finsternis zu lassen. Schon früher liebten die Menschen
die Finsternis mehr als das Licht. Ihr seid jedenfalls nicht das Licht der
Welt und die Suppe mit euch zu würzen, wäre eine fade Sache.

Wir haben beschlossen, für Dich und Michael ch zu beten, denn das Forum sollte
wahrlich dazu dienen, um sachlich zu argumentieren, und einander zu helfen.

Gottes Segen sei mit Euch 

Michael K.  

(Hans Peter, sendest du mir bitte die Mail-Adresse von Herrn Hari, oder gibst
du ihm meine, er scheint auch ein Jünger zu sein, der vom Geist des Herrn
erweckt wurde.)

25.10..04

Hallo Michael K.

<< Wir haben beschlossen, für Dich und Michael ch zu beten, denn das Forum sollte wahrlich dazu dienen, um sachlich zu argumentieren, und einander zu helfen.<<

Ja das finde ich schon lustig! Du schreibst sachlich sollte man argumentieren! Ja das sollte man, du führst uns aber immer wieder vor, das du eben gerade NICHT sachlich argumentierst!
Du behauptest nur immer! Behaupten kann jeder, ich könnte auch behaupten, dass du heue rosa Unterhosen anhast. Jawohl das könnte ich! Aber Beweisen kann ich es nicht!
Ich sagte beweise es mir aus der Bibel. Du brachtest Bibelstellen und ich widerlegte deine Auslegung und seither stellst du nur noch Behauptungen auf, du hast nicht einmal auf meine Widerlegung geantwortet, weil du wohl keine Chance hast...
Genauso wie eine Esoterikerin Esther, die behauptete auch nur immer und wurde nicht sachlich und wenn sie Bibelstellen nannte, dann widerlegte man es ihr und dann war Funkstille und sie behauptete nur noch...
Ich denke, du hast einen recht ähnliche Lehre und bist auch von dieser Gruppe, die versucht hier das Forum zu stören und uns Christen in eine Diskussionen zu verstricken... Hab' ich recht..?

Gruss
Michael / CH


 
Lieber Michael CH
 
Dieser Michael K. will und kann ganz klar nicht verstehen. Er will nur das Du seine Sicht annimmst, die biblische Wahrheit scheint ihn absolut nicht zu interessieren, aus lauter Hochmut, Stolz und Blindheit. Er scheint von sich selber so sehr überzeugt zu sein, dass er sein so Sündhaftes fleischliches Wesen nicht erkennen will, er hat nur noch im Sinn Dich runterzumachen und zu ärgern. Das bezeugen seine Briefe doch ganz klar. Er ist absolut nicht ehrlich zu sich selber.
 
Liebe Grüsse H.H.

Liebe H.H.

Da diese Irrlehre  mehr christianisierte  Menschen haben wie man denkt, gehen wir auf 1789 speziell darauf ein.
 

Fortsetzung 1789

Lieber H.H.  25.10.04

<< Er will nur das Du seine Sicht annimmst, die biblische Wahrheit scheint ihn absolut nicht zu interessieren,<<

Ich werde aber seine Sicht nicht annehmen, da bin ich mir ganz sicher, den der HERR hat mir eine andere gezeigt.
Ja mit deiner Feststellung hast du recht, die Bibel scheint uninteressant.
Des weilen muss ich mir aber immer wieder in Erinnerung rufen, dass auch ich einmal in der Finsternis wandelte und
 auch ich nur Erkennen durfte, weil sich der HERR
mir durch seinen Geist offenbart hatte!
Aus Gottes Gnaden durfte ich darauf antworten im Sinne des HERRN!

Man soll die Hoffnung nie aufgeben, auch nicht bei einem Michael K.
Denn der HERR gibt sie sicherlich nicht auf, sollen wir sie dann aufgeben...?

Gruss
Michael / CH