Home       Bibelkreis.ch     Download dieses Frame mit rechter Maustaste:==>    1783  Jesus moves Seetal

Frage: 1783

Liebe Forumteilnehmer,
ist jemandem die Bewegung "Jesus moves Seetal" bekannt? (Hallwiler See, AG)
Das soll eine missionarische Bewegung unter Jugendlichen und jungen
Erwachsenen sein. Oder kennt jemand von Euch sogar einen, der dort
mitarbeitet?
Liebe Grüße
Andreas Friedrich, D



 

 
...mein Tip an die Verantwortlichen von JMS (  www.jmseetal.ch ): die offiziellen Landessprachen der Schweiz sind Deutsch, Französisch, Italienisch und Rätoromanisch.
 
Martin /gmd.d

Liener Martin

DU bist gut orientiert, aber es wird garantiert mehr Slawisch und Türkisch gesprochen in CH den Rätoromanisch...

in IHM
HP


 

Hallo Andreas,

schau mal hier:

https://www.jmseetal.ch

Original Zitate:

YPP Der YPP ist speziell für Leute, die noch nicht viel vom Glauben an Jesus Christus gehört haben.
Dieser Gottesdienst zeichnet sich durch guten Sound, coole Videoclips, Theater, lockere Moderation
und eine Message in heutiger Sprache aus.

Dörfergebet im Seetal:  Ausgehend von der Gebetsevangelisationswoche im August, ist in vielen Dörfern im
Seetal der Wunsch gewachsen weiter zu beten. Das Anliegen ist, dass über alle Gemeinden und Generationen,
die Christen wieder zusammenstehen und beten, bis die Mauern fallen und unser Land geheilt wird! Betet
doch mit!
Original Zitate Ende.

Ich würde mal unterstellen: Das Übl(ich)e: Bleibe wie Du bist + Du darfst + Jesus-Bonus.
Ich kenne solche "Gottesdienste" zu Genüge - viel Lärm um nichts.

soli Deo gloria
Grüße
Michael/de


28.10.04
 

 
Hier noch ein Nachtrag:
 
In der FAZ online war zu lesen:
 
Werbung - Englisch ist langsam out - https://www.faz.net/s/RubCD175863466D41BB9A6A93D460B81174/Doc~EAAA412390CB5413098657D8B6596E4F1~ATpl~Ecommon~Scontent.html
 
Ich mußte an Lukas 16,8 denken: Denn die Kinder dieser Welt sind ihrem Geschlecht gegenüber klüger als die Kinder des Lichts.
 
Martin

Hi @all  11.1.05

Ja, ich kenne dzeims! Ich wohne im Seetal-Gebiet und arbeite sogar als dzeims-Mitarbeiter mit. Ich spiele im Moment Schlagzeug in der Band. Ich bin auch an den meisten Veranstaltungen aktiv.

Ich persönlich finde JMS eine sehr gute Arbeit, die sich bissher auch sehr gut entwickelt hat. Eine der besten Veranstaltungen von JMS finde ich die Camps. Leider konnte ich nicht am diesjährigen Ski-Lager teilnehmen, aber ich habe erfahren, dass Jesus in diesem Lager viele Wunder vollbracht hat.
Es sind ebenso neue Menschen zum Glauben gekommen. Ich bin sicher, dass das nächste Lager auch wieder so cool ist!

na, im Moment fällt mir nix mehr ein.....


bye All und Gottes reichen Segen!

Simon


Ja, lieber Michael/de   12.1.05

Wer bist du denn, dass du es wagst, anderen irgend etwas zu unterstellen? Wer bist du, der du den Hausknecht eines anderen richtest? (Röm 14,4) Kommst und schreibst einfach und cool "ich würde mal unterstellen"! Wer genau gibt dir das Recht dazu? Ich will die von dir durch den Schmutz gezogene Organisation überhaupt nicht verteidigen, denn dazu kenne ich sie zu wenig, auch wenn ich sie vielleicht besser kenne als du. Aber "ich würde mal unterstellen" ist mir ja etwas vom höchsten an Arroganz, was mir je begegnet ist. Klingt zwar total cool und überlegen, ist meiner Ansicht nach aber total unreif und daneben und hoffentlich nur ein Ausrutscher deinerseits. "Soli Deo gloria" – Gott allein die Ehre? So eher nicht.
Wenn du Gott die Ehre geben willst, dann informiere dich zuerst, bevor du spricht (Jak 1,26) und sei nicht zu hart in deinem Umgang mit anderen, denn Gott wird dich mit dem gleichen Mass messen (Mt 7,1-2). Und wenn du diese Dinge berücksichtigt hast und dann überhaupt noch etwas sagen willst, dann äussere dich mit der nötigen Demut.
Bin ich dir auf den Fuss gestanden? Sorry, du hättest ihn vielleicht nicht so weit hinaus strecken sollen.

Gruss, Christian H.


Hei Simon  13.01.05

Nun eigentlich ist es egal, ob es dir gefällt und Spass macht, oder ob es wem auch immer Spass macht und gefällt, auch ob es mir gefällt und Spass macht, sondern ALLEINE ob es dem HERRN gefällt!
Und wenn das nicht stimmt, dann ist es falsch! Total falsch!

Gruss
Michael / CH
 


Lieber Christian H.    13.01.05

Und wie ist das?
Kann man eine Organisation nicht anhand der Bibel beurteilen wenn man die Page und Lehren dieser Organisation anschaut? Ja muss man nicht geradezu prüfen?

Gruss
Michael / CH


 18.01.05

Lieber Michael / CH

Doch, doch, prüfen sollen wir schon, das trägt uns ja auch Paulus auf, wenn er sagt, wir sollen alles prüfen und das Gute festhalten (1Thes 5,21). Die Frage ist nur, ob dazu ein (flüchtiger) Blick auf die Homepage reicht. Eine weitere Frage wäre auch, ob man beim Prüfen auch das Gute sucht, das man ja festhalten soll? Nur das Schlechte zu suchen und sich dann cool und überlegen zu fühlen, wäre ja doch etwas zu einfach. Bist du beim Prüfen auch bereit zu lernen und dich herausfordern zu lassen, bzw. neben schwierigem auch das Gute zu sehen, das du ja eben behalten sollst? Paulus sagt ja nicht, wir sollen alles prüfen und das Schlechte verwerfen, sondern das Gute behalten. Er formuliert das ganze positiv. Er hat also einen grundsätzlich positiven Ansatz. Hast du den auch?

Aber mir ging es ja gar nie darum, dass man diese Organisation nicht kritisieren darf. Ich wehrte mich nur dagegen, dass man ihr einfach so salopp etwas unterstellt. Denn das hat überhaupt nichts zu tun mit «prüfet alles».

Gott segne dich,

Christian H.       



18.1.05

Hallo Christian H.

<<Die Frage ist nur, ob dazu ein (flüchtiger) Blick auf die Homepage reicht.<<

Ja das kommt immer darauf an, wie geschult man damit ist. Ich kenne Willow Creek gut, ich kenne icf, ich kenne "meine Ex-Gemeinde" sehr, sehr gut, die auch auf Willow- Creek-Kurs ist und habe mich sonst auch intensiv mit diesem Denken, dem Pragmatismus, beschäftigt.
Jeder Anlass der dieses Gedankengut trägt ist falsch. Es gibt sicherlich viel Gutes dabei, aber die Wurzel ist falsch. Jesus und die Bibel haben nichts mit Pragmatismus gemeinsam! Daher ist die Wurzel schon schlecht.

Auch wenn du auf "Partnergemeinden" gehst auf ihrer Page, dann siehst du, dass sie mit einer ref. Kirche zusammenarbeiten!
Was soll das jetzt, machen die Ökume? Sicherlich gibt es auch Gutes in der ref. Kirche, aber auch diese Kirche (ref.) ist von Grund auf schlecht! Würde eine ref. Ortskirche Jesus richtig verkündigen, quasi eine biblische Gemeinde werden, dann würde das einen riesen Aufstand geben, denn das würde die jesusferne Obrigkeit niemals dulden, dann wäre automatisch diese jesus- und bibeltreue Ortsgemeinde in der Lehre zu 180° gegen die Obrigkeit? Denn dann wäre Jesus gegen Satan! Und das würde nicht gehen...

<<Eine weitere Frage wäre auch, ob man beim Prüfen auch das Gute sucht, das man ja festhalten soll? <<

Ja das soll man...

<<ist du beim Prüfen auch bereit zu lernen und dich herausfordern zu lassen, bzw. neben schwierigem auch das Gute zu sehen, das du ja eben behalten sollst? <<

Ja, habe von Willow Creek, etc. auch schon einiges lernen dürfen... :-)

<<Paulus sagt ja nicht, wir sollen alles prüfen und das Schlechte verwerfen, sondern das Gute behalten. Er formuliert das ganze positiv. Er hat also einen grundsätzlich positiven Ansatz. Hast du den auch?<<

Paulus sagt aber auch, man solle das Schlechte mit dem Wort blossstellen... Rückfrage, was sagst du zu dem? Ich habe beides, weder eine grundsätzlich positive Sicht (ich meine eine allzu positive Sicht, die die Augen vor dem schlechten verschliesst) noch eine nur negative...

Gruss
Michael / CH
 


Ich kenne JMS nicht näher, aber ein Argument gegen alle "Rechtgläubigen":
 
Wenn wir nicht rausgehen, und evangelisieren (wie es dem Herrn gefällt @Michael), tun andere mit einem anderen Verständnis das eben.
 
Bevor wir kritisieren, bitte selber machen, sonst haben wir nicht viel vorzuweisen an Stichhaltigkeit.
 
Gruß
 
Eckhard

14.03.05

auch hallo zusammen

ich bin auch eine der vielen jmsmitarbeiter und ich darf sagen, dass ich überzeugt bin, dass der herr freude an unserer arbeit hat und dafür danke ich ihm!

sicherlich geht nicht immer alles nach seinem willen, wir machen fehler, wie alle anderen auch. aber das ist ja das schöne am ganzen, jesus ist auch für das versagen in der gemeinde gestorben und auferstanden! es ist aber wunderschön zu sehen, wie wir uns im jms immer wieder nach dem herrn ausrichten, ihn anflehen, uns seine neuen schritte mit uns zu zeigen und es ist noch schöner zu sehen wie er uns dadurch segned!

aussagen die unsere trägergemeinden betreffen, möchte ich freundlich aber bestimmt zurückweisen. wir haben aus verschiedenen richtungen gemeinden dabei, chrischona, heilsarmee und sogar die ref. landeskirche. ich glaube, dass dies aber nicht einen schlechten, sondern sogar ein sehr guter punkt ist, so schweifen wir nicht in eine richtung ab, sondern können auf die bedürfnisse aller teilnehmer eingehen. es gibt sicher solche und solche landeskirchen. gemeinden, welche zum beispiel die homosexualität unterstützen, könen wir nicht verstehen und wissen, dass dies nicht nach dem gedanken unseres herrns entspricht.

ich möchte euch zudem bitten, abzuklären, wie eine jugenarbeit wirklich läuft und vorangeht, bevor eine kritik ausgesprochen wird. es ist nicht nach der art gottes, vorurteile zu fällen.

in liebe und gottes segen

debora


Liebe Deborah  14.03.05

ich freue mich solches zu hören.
Vielleicht kann man ja wirklich mal etwas schreiben über christliche Jugendarbeit auf der Grundlage des Wortes Gottes. Aber viel wird dann nicht mehr übrigbleiben von den heutigen Methoden wie Jugi. Jungschi und Sonntagsschulen. Aber bei den heute kaputten Christlichen Familien bleibt fast nichts anderes übrig als eben Jugi Jungschi und Sonntagschulen. Leider stehen sie heute häufig in Konkurrenz zu Biblischen Zusammenkünften aller Gläubigen

in IHM
Hans Peter