Home       Bibelkreis.ch

Frage 179

Guten Tag,
ich hätte ein paar Fragen zum Begriff "Reich Gottes":
1. Gibt es dafür eine Art Definition?
2. Was hat Jesus im Bezug dazu gesagt?
3. In welcher Verbindung steht das Reich Gottes zur Kirche?
Über eine schnelle Antwort würde ich mich sehr freuen!
Christine U


27.04.2001

Liebe Christine
 
1. Zum Reich eines Herrschers gehört alles, was ihm gegeben ist, sein ganzes Hoheitsgebiet. Das ist das ganze Gebiet, über das er die Kontrolle hat. Daher kann man grundsätzlich sagen: Alles geschaffene und ungeschaffene gehört zum Reich Gottes, deshalb kann Gott sagen: Hiob 41: Wer hat mir zuvor gegeben? und ich werde ihm vergelten. Was unter dem ganzen Himmel ist, ist mein. und wiederum: 2.Mo19,5 Und nun, wenn ihr fleißig auf meine Stimme hören und meinen Bund halten werdet, so sollt ihr mein Eigentum sein aus {O. vor} allen Völkern; denn die ganze Erde ist mein...
Weshalb können wir denn nun sagen: Das ist meine Hunderternote im Portemonnaie, oder wieso kann der Satan sagen:
Lk 4,6  Und der Teufel sprach zu ihm: Dir will ich alle diese Macht und ihre Herrlichkeit geben; denn mir ist sie übergeben, und wem immer ich will, gebe ich sie...
Gott der ja alles besitzt hat verschiedenen Geschöpfen Herrschaftsgebiete und Güter gegeben. Sie werden sozusagen von verschiedenen Leuten "verwaltet". Doch weil es sich so vehält, muss jeder einmal Rechenschaft über sein Leben und über seine Verwalterschaft geben. Daher heisst es: Lk12,48b Denn welchem viel gegeben ist, bei dem wird man viel suchen; und welchem viel befohlen ist, von dem wird man viel fordern.
Wenn nun Jesus vom Reich Gottes, das nahe herbeigekommen ist spricht, so ist das Reich gemeint, das jetzt schon von Gott regiert wird, denn noch nicht überall geschieht sein Wille, sonst müssten wir nicht beten:
Mt 6,10 Dein Reich komme. Dein Wille geschehe auf Erden wie im Himmel.
Damit sollten die Punkte 1+2 beantwortet sein.
 
3. Die Kirche (die wahre Kirche, die ausschliesslich aus wiedergeborenen Menschen besteht, nicht ein Glaubensbekenntnis irgendeiner Art) ist aus dem Herrschaftsgebiet des Feindes in dasjenige unseres Gottes gepflanzt worden.
Und weiter gibt es Menschen, die sich unerlaubterweise hineinschleichen können. Das sehen wir in diesem Vers, der zeigt, das Gott in seinem Herrschaftsgebiet (zuerst im himmlischen, darnach im irdischen) aufräumen wird: Mt 13,41 Der Sohn des Menschen wird seine Engel aussenden, und sie werden aus seinem Reiche alle Ärgernisse zusammenlesen und die das Gesetzlose {W. die Gesetzlosigkeit} tun;
42 und sie werden sie in den Feuerofen werfen...
Daher wissen wir, dass der Zustand in den Kirchen nicht optimal (sanft ausgedrückt) ist, weil sich "falsche Brüder" hineinschleichen.
Aber es wird einmal besser werden!!
Lobe den HERRN!
 
Liebe Grüsse
 
Tobias