Home       Bibelkreis.ch

 

Frage: 1798

Hallo Hans Peter,

"Wisst ihr nicht, dass eure Leiber Glieder des Christus sind? Soll ich nun die Glieder des Christus nehmen und Hurenglieder daraus machen? Das sei ferne! 16 Oder wisst ihr nicht, dass, wer einer Hure anhängt, ein Leib mit ihr ist? "Denn es werden", heißt es, "die zwei ein Fleisch sein. 17 Wer aber dem Herrn anhängt, ist ein Geist mit ihm 18 Flieht die Unzucht! Jede Sünde, die ein Mensch [sonst] begeht, ist außerhalb des Leibes; wer aber Unzucht verübt, sündigt an seinem eigenen Leib. 19 Oder wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tempel des in euch wohnenden Heiligen Geistes ist, den ihr von Gott empfangen habt, und dass ihr nicht euch selbst gehört?
20 Denn ihr seid teuer erkauft; darum verherrlicht Gott in eurem Leib und in eurem Geist, die Gott gehören!"

1. Korinther 6,16-19

Nicht, dass ich betroffen wäre :-] Doch mache ich mir darüber schon Gedanken - im Hinblick auf so manche "Brüder".

Mir geht es vor allem um die ausdrückliche Warnung in Vers 18:
18 Flieht die Unzucht! Jede Sünde, die ein Mensch [sonst] begeht, ist AUßERHALB des Leibes; wer aber Unzucht verübt, sündigt an SEINEM EIGENEN LEIB.

a) Gibt es also unmittelbare körperliche Folgen für Hurerei, vorzeitige Alterung ... (ich meine keine Krankheiten an sich) ?

b) Wie kann man "ein Fleisch" mit sagen wir mal 50 Frauen sein ?

c) Ist das "ein Fleisch" eine geistige Verbindung und wie das mit den 50 Frauen ?

d) Besteht dieses "ein Fleisch", dann ein Leben lang ? Ich denke da an das Verbot der Wiederheirat.

e) Besteht bei (christlichen) Ehepartnern irgendwie eine spezielle geistige Verbindung, bzw wie interagiert diese mit Vers 17, also, dass man ein
Geist mit dem Herrn ist ?

Danke und Gruß

Michael/de


Lieber Michael/de

a) Es kann körperliche Folgen haben, ich denke da an Geschlechts -Krankheiten. Die Folgen der Hurerei sind aber der ewige Tod in der Hölle. Kein Hurer hat ewiges Leben.

b) Dies ist irgendwie bildlich zu verstehen.

c) Ich glaube nicht, dass es geistig zu verstehen ist. Es geht eben um die körperliche Verbindung.

d) Die Dinge der Verheiratung kann man nicht einfach auch christliche Paare beschränken,

Herzliche Grüsse

Hans Peter


Lieber Michael/de,    31.10.04
im AT können wir zwei unterschiedliche Verhaltensweisen zum Thema nachlesen: die Geschichten von Josef  1.Mo 39,12  er entzog sich der Unzucht durch sofortige Flucht. Die Geschichte von David 2.Sam 11,2-4 zeigt etwas von den möglichen Folgen auf d.h.  später auch noch die Verstrickung in eine weitere furchtbare Sünde um die erste Sünde zu verschleiern.
Deine weiteren Fragen bezüglich der 50 Frauen sind somit ja damit beantwortet, wenn wir uns vor Augen führen, wie abscheulich diese Sünde auch durch Paulus bewertet wurde ("sündigt an seinem eigenen Leib"), der dieses in einer Stadt predigte, die für Unzucht und Zügellosigkeit bekannt war. Zum tieferen Verständnis erklärt Paulus mit dem Satz: "Wißt ihr nicht..."
zu d) ob ein Fleisch ein Leben lang besteht, hängt sicherlich davon ab, wie derjenige den es betrifft die Sache selbst bewertet- d.h. ob er seine Sündhaftigkeit absolut erkennt und sich in echter Buße davon abkehrt und Jesus zuwendet oder alles als nichtbereute- nichtvergebene Schuld ein Leben lang mit sich trägt und darüber stirbt und somit  nicht das Reich Gottes ererben kann.
in IHM
joachim