Home       Bibelkreis.ch

 

Frage: 1826

Was ist eigentlich "Habsucht"

Frage aus der Brüderstunde in Winterthur am 13.11.04


In welchem Zusammenhang?

This


 

Lieber This

das Thema dieser Bruderbestprchung ist: 

E  i  n  l  a  d  u  n  g 

z u m    Ü b e r ö r t l i c h e n    B r ü d e r t r e f f e n

  

Liebe Brüder im HERRN 

Am Samstag, 13. November 2004 seid Ihr ganz herzlich eingeladen am Treffen der Christlichen Versammlung Winterthur.

 Ort:                 Hegmattenstrasse  26,     8404 Oberwinterthur

 Zeit:               14.30h  - 17.00h

 Thema:         Und seid nicht gleichförmig dieser Welt”

                                  (bitte macht Euch schon mal Gedanken darüber)

=================================================

 

Und im Verlauf der Besprechung kamen wir dann auf  1. Korinther 5.  9-12 zu sprechen und ein Bruder wollte wissen, ob man Habsucht qualitativ oder Quantitativ beschreiben könne. ( Meine Worte, er hat es nicht genau so gesagt)

 

Diese Besprechuung wird im März 05 fortgesetzt (für denn Fall dass Du Zeit hast)  und vielleicht hat sich bis dann jemand derart aufs Glatteis begeben und sagt, mir, was Habsucht ist...

in IHM

Hans Peter


 
Lieber Hans Peter
 
Zur Begriffsklärung:
Bei einem für mich schwamigen Begriff schaue ich im die Synonyme zu diesem Wort an: 
Synonyme für Habsucht und deren Synonyme (Word XP- Thesaurus):  
 
Habsucht:
                Habgier:             Geiz, Egoismus, Geldgier, Eigennutz ,Gewinnsucht, Gier, Habsucht, Raffgier
                Begierde:           Wille, Wunsch, Neigung, Lust, Gier, Trieb, Verlangen
                Geiz:                   Geldgier, Habgier, Habsucht, Geschäftsgeist, Erwerbsinn, Besitzwelle,
                                             Gewinnsucht, Raubbau, Selbstsucht, Egoismus, Eigennutz
                Geldgier:            Geldlust, Leidenschaft, Drang, Reiz, Geldhunger, Geldsucht, Kleinherzigkeit
                Gier:                   Gelüst, Besessenheit, Wunsch
                Wucher:                Unredlichkeit, Ungesetzlichkeit, Betrug, Büberei, Unrecht, Preistreiberei
                Kleinlichkeit:       Pedanterie, Bedeutungslosigkeit, Enge, Geiz, Kleinikeitskrämerei, Leerer Dunst,
                                              Kleinliche Denkart
                Besitzgier:          Geiz, Habsucht, Geldgier, Habgier, Kleinlichkeit, Profitgier, Raffgier, Schäbigkeit,
                                              Sparsamkeit, Einsparung
                Knauserei:           Besitzgier, Zähigkeit, Geldgier, Schmutzerei, Habgier, Schäbigkeit, Habsucht,
                                              Raffgier, Kleinlichkeit, Profitgier, Sparsamkeit, Einsparung
 
Klar Thesaurus ist kein offizielles Standardwerk, für Synonyme, doch man bekommt einen weiteren Sichtwinkel zu diesem deutschen Wort...
 
Wichtiger ist, was kann das Griechische Wort zu Habsucht alles bedeuten:
 
Zuerst die Bibelstellen:
 
Habsucht (πλεονεξιαι 3972 Wortnr. aus Elb-Studienbibel):
Mk 7,22; Lk 12,15; Röm 1,29; 2Kor 9,5; Eph 5,3; Kol 5,3; 1Thess 2,5; 2.Petr 2,3.14;
 
Habsüchtiger (πλεονεκτης 3971 )
1Kor 5,10-11;6,10 ; Eph5,5
 
Aus der Elb-Studienbibel:
3971* pleonektes
Habsüchtiger, Gieriger (1Kor5,10f; 6,10; Eph5,5); vgl. pleonekteo (3970)
 
3970* pleonekteo
übervorteilen, begaunern, überlisten; das Wort ist eine Verbindung von pleon (vgl. polys (4030)), mehr und echo (2173), haben; es erscheint häufig im 2.Korintherbrief (2Kor2,11; 7,2; 12,17f) und sonst nur noch in 1Thes4,6. Bei Paulus lautet die wörtliche Übersetzung "mehr haben wollen". 1.Thes4,6 geht es um das Streben nach dem, was einem nicht zusteht, was nur durch die Übervorteilung des Nächsten möglich ist. An andereen Stellen geht es um geistige Übervorteilung. Paulus dagegen hat in Korinth niemanden übervorteilt oder geschädigt.
 
3972* pleonexia
Habgier, Habsucht, Gier, das Verlangen, mehr zu haben von dem, was man schon hat, oder das zu haben, was man nicht hat; von pleon (vgl. polys (4030)), mehr und echo (2173), haben, halten. Philargyria (5180) bedeutet im Unterschied dazu das Verlangen, das zurückzuhalten, was man hat, Geiz. Pleonexia ist ein weiterer Begriff, der philargyria einschliessen kann. Er findet sich im Zusammenhang mit Ehebruch und Bosheit (Mk 7,22; Röm 1,29), mit Unreinheit (Eph 4,19) und wird Götzendienst genannt (Kol 3,5). Er kommt ausserdem in Lk 12,15; 2Kor9,5; Eph 5,3; 1Thes 2,5; 2Petr 2,3.14 vor. Man könnte sagen das pleonexia die Wurzel aller anderen Sünden ist, das Verlangen des Geschöpfes, das Gott, seinen Schöpfer, vergessen hat bzw. ablehnt und sich mit niedrigeren Gegenständen der Natur ausfüllen will.
 
Es bleibt die Frage was heisst Habsucht konkret? Wo muss ich persönlich Busse tun? ER soll Licht in unser Leben geben!
 
Gruss This