Home       Bibelkreis.ch

 

Frage: 1836

Hallo Hans Peter,

ich habe mich in den letzten Tage mit dem Brief an die Galater intensiver befasst. Wir lesen dort:

Gal 1,8 Aber selbst wenn wir oder ein Engel vom Himmel euch etwas anderes

als Evangelium verkündigen würden als das, was wir euch verkündigt haben, der sei verflucht!

Gal 1,9 Wie wir es zuvor gesagt haben, so sage ich auch jetzt wiederum: Wenn

jemand euch etwas anderes als Evangelium verkündigt als das, welches ihr empfangen habt, der sei verflucht!

Das Evangelium sagt, "Durch Glauben allein". Ist denn das, was z.B. die evangelische Landeskirche und erst recht die katholische Kirche verkündigt nicht ein "anderes Evangelium"?

Ist das Evangelium hier nicht durch die Sakramente verfälscht? Heisst es wirklich noch durch Glauben allein?

Stephan Stöver


Lieber Stephan,   23.11.04
 
die Frage ist natürlich, was ist hier mit Evangelium gemeint. Bezieht sich das Evangelium nur auf die Kreuzesbotschaft, oder auf alle Lehren der Apostel, oder sogar auf alle biblischen Schriften ?
 
Nach 1.Joh.4,2
"Daran erkennet ihr den Geist Gottes: Jeder Geist, der bekennt: «Jesus ist der im Fleisch gekommene Christus», der ist von Gott;"
 
sollte das Evangelium allein an den Glauben an die Kreuzesbotschaft beschränkt sein. Eine höhere Hürde gibt es nicht. Deshalb können schon kleine Kinder diese einfache Botschaft verstehen und glauben.
 
Joh. 3,16: Denn Gott hat die Welt so geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe.
 
Die Menschen hängen die rettende Hürde dagegen gerne höher. Wenn wir sie auf alle Lehren der Apostel beziehen, oder gar auf alle biblischen Schriften, dann, glaube ich, würde kaum ein Mensch gerettet.
 
Liebe Grüße
Willy