Home       Bibelkreis.ch

Frage 1906

Lieber Hans-Peter,
ich habe zwei Fragen zum Tausendjährigen Reich:
- Wo leben die Erretteten? Im Himmel oder noch mal auf der Erde?
- Wer kann am Ende des Tausendjährigen Reich verloren gehen?

Gottes Segen
Es grüßt mit Philipper 4,4

Simeon

3.3.05

Lieber Thomas

Zur ersten Frage:

Die Erretteten der Gandenzeit leben nach der Entrückung bei Christus im Vaterhaus und in der himmlischen Stadt Jerusalem.

Auf der Erde  leben während dem 1000JR die Gläubigen und Ungläubigen parallel auf der Erde.  Wer allerdings in der irdischen Stadt Jerusalem sündigt, wird an selben Abend gerichtet.

Zur Frage 2:

Alle die während dem 1000JR sich bloss unterworfen, nicht aber bekehrt haben, werden, dann, wenn Satan wieder los gelassen wird, offenbar werden. Sie werden sich dann in der Erhebung Gog und Magog, Off 20, gegen Jerusalem ziehen und durch das Feuer vom Himmel zeitlich gerichtet und dann vor den grossen weissen Thron gestellt und dort in den Feuersee geworfen. (Das ewige Gericht der Hölle)

In IHM
Hans Peter

 

04.01.05

Lieber Simeon, lieber Hans-Peter,

Soweit ich mich nun erinnern kann, sollte da bei der Prophezeiung stehen, dass die gerichtet werden, die sich OFFEN über die Herrschaft Jesu auflehnen werden, im Gegensatz zu "Wer allerdings in der irdischen Stadt Jerusalem sündigt, wird an selben Abend gerichtet."

zu Frage 2:

für mich ist es einfach erschreckend, wie abgrundtief SCHLECHT das menschliche Herz ist. Solche, die bis zu 1000 (in Worten: ein-tausend!!) Jahren die absolut gerechte Herrschaft Jesu miterleben werden, wollen danach gegen Jesus kämpfen, vertrauen somit dem Vater der Lüge mehr als Jesus.

DIES wurde NICHT wegen irgendjemandem geschrieben, sondern wegen uns (den Wiedergeborenen), damit ... (ja warum eigentlich?)...

ich liebe den Abschluss "in IHM"

in IHM

Ch. Trinker / at

Hallo Hans Peter,

Du hast geschrieben:

"Zur ersten Frage:

Die Erretteten der Gandenzeit leben nach der Entrückung bei Christus im Vaterhaus und in der himmlischen Stadt Jerusalem.

Auf der Erde leben während dem 1000JR die Gläubigen und Ungläubigen parallel auf der Erde. Wer allerdings in der irdischen Stadt Jerusalem sündigt, wird an selben Abend gerichtet."

Ich denke, der hauptsächliche Text ist dieser:

Offb 20,4 Und ich sah Throne, und sie saßen darauf, und es wurde ihnen

gegeben, Gericht zu halten; und die Seelen derer, welche um des Zeugnisses Jesu und um des Wortes Gottes willen enthauptet waren, und die, welche das Tier nicht angebetet hatten, noch sein Bild, und das Malzeichen nicht angenommen hatten an ihre Stirn und an ihre Hand, und sie lebten und herrschten mit dem Christus tausend Jahre.

Offb 20,5 Die übrigen der Toten wurden nicht lebendig, bis die tausend Jahre

vollendet waren. Dies ist die erste Auferstehung.

Offb 20,6 Glückselig und heilig, wer teilhat an der ersten Auferstehung!

Über diese hat der zweite Tod keine Gewalt, sondern sie werden Priester Gottes und des Christus sein und mit ihm herrschen tausend Jahre.

Dem entnehme ich, dass alle, die an der ersten Auferstehung teilhaben auch mit Christus regieren und herrschen werden, also auch die Erretteten der Gandenzeit und somit auf der Erde. Dem sollen auch folgende Verse Nachdruck

verleihen:

2Tim 2,12 wenn wir ausharren, so werden wir auch mitherrschen; wenn wir

verleugnen, so wird auch er uns verleugnen;

1Kor 6,2 Oder wisset ihr nicht, daß die Heiligen die Welt richten werden?

Und wenn durch euch die Welt gerichtet wird, seid ihr unwürdig, über die geringsten Dinge zu richten?

Offb 2,26 Und wer überwindet und meine Werke bewahrt bis ans Ende, dem werde

ich Gewalt über die Nationen geben;

Offb 2,27 und er wird sie weiden mit eiserner Rute, wie Töpfergefäße

zerschmettert werden, wie auch ich von meinem Vater empfangen habe;

Offb 3,21 Wer überwindet, dem werde ich geben, mit mir auf meinem Throne zu

sitzen, wie auch ich überwunden und mich mit meinem Vater gesetzt habe auf seinen Thron.

Wo finde ich die Stelle, die besagt, dass Sünder im 1000JR am selben Abend gerichtet werden?

Gruss Stephan Stöver

Jes 65,20 Und dort wird kein Säugling von einigen Tagen und kein Greis mehr sein, {Eig. Und von dort wird... entstehen} der seine Tage nicht erfüllte; denn der Jüngling wird als Hundertjähriger sterben, und der Sünder als Hundertjähriger verflucht werden.

Ich werde gel mehr darüber schreiben.

Liebe Grüsse

HP

 

06.01.05

Lieber Hans Peter,

du schreibst:

Lieber Thomas

Zur ersten Frage:

Die Erretteten der Gandenzeit leben nach der Entrückung bei Christus im Vaterhaus und in der himmlischen Stadt Jerusalem.

Auf der Erde  leben während dem 1000JR die Gläubigen und Ungläubigen parallel auf der Erde.  Wer allerdings in der irdischen Stadt Jerusalem sündigt, wird an selben Abend gerichtet.

Zur Frage 2:

Alle die während dem 1000JR sich bloss unterworfen, nicht aber bekehrt haben, werden, dann, wenn Satan wieder los gelassen wird, offenbar werden. Sie werden sich dann in der Erhebung Gog und Magog, Off 20, gegen Jerusalem ziehen und durch das Feuer vom Himmel zeitlich gerichtet und dann vor den grossen weissen Thron gestellt und dort in den Feuersee geworfen. (Das ewige Gericht der Hölle)

In IHM
Hans Peter

 
Unter der Forumfrage 1420 hast du geäußert, dass nur die Schafe in das 1000-jährige Reich einziehen.  Wenn aber die Schafe in ein ewiges Reich einziehen, errettet sind, widerspricht dies deinem obigen Zitat. Es müssten nämlich die Schafe dann 2x gerichtet werden nach deiner Ansicht: 1x Gericht zu Beginn des 1000.-jährigen Reiches, 2. Gericht am weißen Thron.
 
Das Gericht Jesu aus Mt. 25,31 ist aber ein Gericht über ewige Errettung oder Verdammnis. somit kann es nur zum Ende des 1000.-jährigen Reiches stattfinden und ist identisch mit dem Gericht am weißen Thron.
 
Liebe Grüße
 
Martin H.

 

Lieber Martin H  06.01.05
Ich sehe MT 25.31ff zu Beginn des 1000JR. Es ist also das Gericht der Lebenden. Hier existiert die Erde noch. Beim Gericht über die Torten, vor dem grossen weissen Thron gibt es keine Erde mehr.

in IHM
Hans Peter