Home       Bibelkreis.ch

Frage 1913

Lieber Hans Peter,

was hältst du von Neil Douglas-Klotz und seiner Übersetzung des "Vaterunser"

aus dem Aramäischen?

Danke und Gottes Segen.

Erik

 Neil Douglas-Klotz:

Das Vater unser - Matthäus 6,5-13
neu übersetzt aus dem Aramäischen von Neil Douglas-Klotz

O Gebärer(in) Vater-Mutter des Kosmos,
bündele dein Licht in uns - mache es nützlich.
Erschaffe dein Reich der Einheit jetzt.
Dein eines Verlangen wirkt dann in unserem - wie in allem Licht, so in allen Formen.
Gewähre uns täglich, was wir an Brot und Einsicht brauchen.
Löse die Stränge der Fehler, die uns binden,
wie wir loslassen, was uns bindet an die Schuld anderer.
Lass oberflächliche Dinge uns nicht irreführen,
sondern befreie uns von dem, was uns zurückhält.
Aus dir kommt der allwirksame Wille,
die lebendige Kraft zu handeln,
das Lied, das alles verschönert
und sich von Zeitalter zu Zeitalter erneuert.
Wahrhaftig - Lebenskraft diesen Aussagen!
Mögen sie der Boden sein, aus dem alle meine Handlungen erwachsen.


Elberfelder:

Mt 5,6 Glückselig die nach der Gerechtigkeit hungern und dürsten, denn sie werden gesättigt werden.

Mt 5,7 Glückselig die Barmherzigen, denn ihnen wird Barmherzigkeit widerfahren.

Mt 5,8 Glückselig die reinen Herzens sind, {W. die Reinen im (von) Herzen} denn sie werden Gott schauen.

Mt 5,9 Glückselig die Friedensstifter, denn sie werden Söhne Gottes heißen.

Mt 5,10 Glückselig die um Gerechtigkeit willen Verfolgten, denn ihrer ist das Reich der Himmel.

Mt 5,11 Glückselig seid ihr, wenn sie euch schmähen und verfolgen und jedes böse Wort lügnerisch wider euch reden werden um meinetwillen.

Mt 5,12 Freuet euch und frohlocket, denn euer Lohn ist groß in den Himmeln; denn also haben sie die Propheten verfolgt, die vor euch waren.

Mt 5,13 Ihr seid das Salz der Erde; wenn aber das Salz kraftlos {O. fade} geworden ist, womit soll es gesalzen werden? Es taugt zu nichts mehr, als hinausgeworfen und von den Menschen zertreten zu werden.

 

 
Lieber Erik

Ich habe gegooglt!

Auf Seite: https://www.taenzedesuniversellenfriedens.de/saadi.html steht!

Zitat:
Diese Neuübersetzung des altbekannten "Vaterunser"-Gebetes durch Neil Douglas-Klotz aus dem Aramäischen (entnommen aus dem Buch “Weisheit der Wüste”) erinnert uns an die Kraft und das Verständnis , die durch Jesus kamen, an die Möglichkeit des Neuen: einander Frieden zu schenken und voneinander Frieden zu empfangen. Durch die Wiederbelebung von Jesus Worten in Aramäisch ( seiner Muttersprache) - wie sie vor über 20 Jahren von Neil Douglas-Klotz begonnen wurde - breiten sich inzwischen Segen und Heilung an vielen Orten der Welt aus; sie können uns auf erfrischende Art und Weise mit der Tiefe unseres Wesens und der Natur verbinden.

Durch den Tanzzyklus des Vaterunser-Gebetes, den Heilzyklus der Aramäischen Seligpreisungen und in beiden enthaltenen Körpergebeten, Gesängen und Meditationen fanden viele Menschen eine neue Verbundenheit mit ihren christlichen Wurzeln. Die später folgenden Gesänge und Tänze mit den ICH BIN -Aussagen von Jesus, wie sie im Buch "Weisheit der Wüste" ausgeführt sind, vertiefen diese Erfahrungen. Viele Tanzleiter und -leiterinnen arbeiten inzwischen in dieser “Tradition” .
Ein neues und heilendes Verständnis der Verbindung von Jesus Lehren und Hochma oder Sophia, der Heiligen Weisheit - gewinnen wir in Neils Buch "Der Prophet aus der Wüste", sowie in der Erfahrung der Gesänge und Tänze aus den Traditionen der Grossen Mutter.
Zitat Ende:
 

Und dann steht weiter unten:
 

Zitat:
7. - 12. April Ostern mit dem Aramäischen Jesus
- jährliches nahöstliches Retreat mit Kamae Amrapali Miller, Saadi Neil Douglas-Klotz und Gita Onnen in Finkenwerder/Mecklenbg.
Wir singen und tanzen die aramäischen Worte von Jesus, meditieren und chanten mit den Schöpfungsgeschichten in hebräisch und arabisch (nach Saadi's neuem Buch: The Original Meditation of Jesus - Eine gemeinsame Spiritualität von Neuanfängen - für Juden, Christen und Muslims), neue Tänze ; außerdem Sufi-Übungen wie Zikr, Wazifa-Gänge und das Elemente-Friedens-Ritual.
Zitat Ende:
 

Ganz auf der esoterisch-liberal-tolerant-ökume-einheitsreligion-Welle!
 

Nur schon daher ist diese Übersetzung NICHTS GUTES!
Denn wie es schon in der Bibel steht, ein schlechter Baum bringt keine gute Frucht! Wie soll nun dieser Mensch ein Gebet im Sinne des HERRN machen, wenn die Quelle nicht der HERR selbst ist?
 

Gruss
Michael / CH