Home       Bibelkreis.ch

Frage 1917

Lieber Hans Peter

Im <israel heute - Newsletter vom Mittwoch, 12.1.2005 (2. Schwat 5765)> lese ich folgende Nachricht:

Bald König aus der Linie Davids?
Beim letzten Treffen des aus 71 Mitgliedern bestehenden jüdischen Sanhedrin-Gerichtshofes diese Woche in Jerusalem, wurde die Möglichkeit der Ernennung eines Königs über Israels besprochen. Es gibt sogar einen Kandidaten, der eine 3.000 Jahre lange direkte Linie zum König David in seiner Familie aufweisen kann. Dieser Mann ist Rabbiner Josef Dayan aus der Siedlung Psagot nördlich von Jerusalem. Bis und ob diese Krönung eines jüdischen Königs in absehbarer Zeit stattfinden wird, steht noch offen.

Auch das noch! Ist das bereits ein apokalyptisches Wetterleuchten?

Ich wünsche einen guten Tag.

Kurt

 

13.01.05

Lieber Kurt
 wollen sie nun einen Zaun oder wollen sie keinen Zaun?  Wollen sie siedeln oder wollen sie nicht?  Solange dieses Volk  "will", bekommen sie genau das, was sie verdient haben.  Wenn sie dann aber einmal Ausschau halten würden und Busse tun würden, dann würden sei den Herrn der Herrlichkeit kennen lernen.

in IHM

Hans Peter

Hallo,   26.01.05

wie will dieser Herr Dayan eigentlich nachweisen, aus der Linie Davids zu stammen?

Gruß

Eckhard