Home       Bibelkreis.ch

Frage 1943

Lieber Hans Peter,
 
im aktuellsten Betanien-Newsletter http://www.betanien.de/newsletter/newsletter32.htm findet sich u.a. folgende Mitteilung:
 
>>>Maleachi-Kreis veranstaltet Konferenz
Zu Pfingsten 2005 (14.-16. Mai) lädt der Maleachi-Kreis zu einer Glaubens-Konferenz in das Tagungsheim Hohegrete (Pracht, Westerwald) ein. Damit tritt diese Gruppe bibeltreuer überörtlicher Verantwortungsträger erstmals mit einer Veranstaltung an die Öffentlichkeit. Zu dem bisher nur in Klausur tragenden Kreis gehören u.a. Gerrit Alberts, Roland Antholzer, Wolfgang Bühne, Hans-Werner Deppe, Andreas Fett, Robert Gönner, Roger Liebi, Wolfgang Nestvogel, Benedikt Peters, Eberhard Platte, Wilfried ...., Mark Schibli, Alexander Seibel, Ulrich Skambraks, Harald Timmerbeil, Martin Traut, Martin Vedder, Johannes Vogel, Kurt Wiener und Friedemann Wunderlich.
Die Konferenz unter dem Motto "Profitieren für Morgen - Heiligung in der Endzeit" soll sowohl Bibelbetrachtungen als auch thematische Aufklärung vor bedenklichen Trends unter den Evangelikalen beinhalten und der Glaubensstärkung in schwerer Zeit dienen. So warnt der Maleachi-Kreis z.B. vor einer "christlichen Spaßkultur" und zunehmenden charismatischen und ökumenischen Beeinflussungen und sucht nach biblischen Alternativen. Weitere Informationen, Programm, Prospekt-Bestellung und Anmeldemöglichkeit unter www.maleachi- kreis.de<<<
 
 
Einige dieser Brüder treten offen für den Calvinismus ein (siehe auch entsprechende Beiträge auf www.bibelkreis.ch)
 
Einige haben keine Probleme damit, (unter anderem) Bücher von John Piper zu verkaufen.
 
John Piper ist "senior pastor" der Bethlehem Baptist Church in Minneapolis und einer der bekanntesten zeitgenössischen Calvinisten.
 
Auf der Webseite dieser Gemeinde steht eine ausführliche Erklärung der "TULIP"-Lehre: http://www.bbcmpls.org/aboutus/tulip.htm
 
Hier wird unter anderem ganz unverhohlen erklärt, daß Jesus Christus NICHT für alle Menschen gestorben ist.
 
 
Die Frage der Erwählung bzw. Vorherbestimmung zum Heil ist nicht etwa eine "unbedeutende" Streitfrage sondern eine ganz fundamentale Frage des Glaubens.
 
Ich frage mich, ob unter den genannten Brüdern Konsens über diese Frage besteht.
 
Wenn nicht, machen sie den gleichen Fehler wie viele Evangelikale hinsichtlich der Ökumene (Gemeinsamkeiten betonen, Unterschiede, so fundamental sie auch sind, unter den Teppich kehren).
 
Wenn ja: diese Beurteilung überlasse ich dem Leser.
 
 
Martin/gmx.de
 
 
Lieber Martin/gmx.de

Ich sehe das genau so wie Du. Das tragische an der ganzen Sache ist nur folgendes, dass in den meisten christlichen Gemeinden die Geschwister keine Verantwortung mehr wahrnehmen wollen und sich darum Menschen wählen, die alles managen sollen oder aber über sie  herrschen sollen..  Man nennt dann die amen Brüder "Älteste" . Und da diese menschliche Konzept offensichtlich nicht funktioniert, haben die Brüder dem Maleachi Kreis gegründet. An und für sich muss man ihnen dankbar sein, aber es ist nicht das Konzept des Wortes Gottes.  Die örtlichen Gemeinden werde so ihrem Auftrag irgendwie entbunden. Zu hoffen ist, dass die Brüder die noch klar stehen innerhalb dem Maleachikreis in Sachen Calvinismusirrlehre, den Brüdern die da nicht mehr klar sehen, helfen können. 

Tulip
Was hat Christus mit Belial zu schaffen ?
Gottes falsch verstandene Souveränität am Beispiel der MacArthur Studienbibel zu Mat 23,37
Calvinismus doc
1849  Der freie Wille des Menschen

Von der ewigen Erwählung, kraft deren Gott die einen zum Heil, die anderen zum Verderben vorbestimmt hat.

 

Lieber Martin/gmx.de
Beziehst Du den Calvinismus auf den Maleachi-Kreis ?
Im HERRN
H.H.

 

Lieber Berndt,
 
ich verstehe überhaupt nicht folgenden Satz von Dir:
>Er unterstützt aber durch wortgemäßes, journalistisches Begleiten sicher Gemeindearbeit
 
Ist Dir wirklich bewußt, welche bösen Lehren etwa aus dem Betanien-Verlag Hans-Werner-Deppes verbreitet werden ?
Der Heilige Gott der Bibel wird dort als Sündenverursacher und derjenige dargestellt, der Menschen per vorweltlichem Unheilsbeschluß vom
Heil in Christo ausschließt und vieles mehr. Bis auf Einzelne ist die Menschheit von Gott vom Heil per Dekret ausgeschlossen.
Nein Danke, wortgemäss ? Wirklich nicht - vielmehr eine Sauerteig, der mehr und mehr seine zersetzende (im selbsgewählten Terminus "überörtliche") glaubens- zerstörenden Wirkung tut. Mit solchen Leuten kann man keine gemeinsame Sache machen, außer auf Kosten der ein für alle mal überlieferten Wahrheit.

Martin. v/de/e
 
P.S. Wenn man sich schon selbst mit dem selbstgewählten Titel "überörtliche Verantwortungsträger" beweihräuchern muss, ist es schon traurig bestellt. 

Lieber Martinv/de/e,

Ich hatte geschrieben:

Er unterstützt aber durch wortgemäßes, journalistisches Begleiten sicher Gemeindearbeit

 

Daraufhin hattest Du geantwortet: 

Ist Dir wirklich bewußt, welche bösen Lehren etwa aus dem Betanien-Verlag Hans-Werner-Deppes verbreitet werden?

Ich zitiere aus :   http://www.maleachi-kreis.de/Seiten/Was%20ist%20Maleachi.html

Zum Maleachi-Kreis gehören im wesentlichen überörtlich tätige Verantwortliche aus dem bibeltreuen evangelikalen Raum.

2. Alle Mitglieder des Maleachi-Kreises verstehen ihren Glauben auf der Basis der gesamten von Gott inspirierten Heiligen Schrift; dies in Verbindung mit der "Berliner Erklärung von 1909" und der "Chicago-Erklärung zur Irrtumslosigkeit der Bibel."                                                                                                            
Neuere theologische Ansätze der Deutung und Bewertung der Bibel, wie es beispielsweise die "Hermeneutik der Demut" versucht, lehnen wir ab.

3. Zu den Aufgaben des Maleachi-Kreises gehören das gegenseitige Stärken und Korrigieren in Glaubensfragen.

4. Neben der Aufklärung und Warnung vor unbiblischen Entwicklungen wollen wir bibeltreue Christus-Gläubige, die sich in schwerer Zeit nach mutmachender Zurüstung und Glaubensstärkung sehnen, ansprechen und Orientierung anhand der Bibel geben.

Ich nehme einmal Bezug auf die Forumsfrage 1633 und hier auf den Beitrag von Fritz.  Ich würde es auch so sehen wollen. Die 100%ige Gemeinde gibt es nicht. Das bezieht sich auch auf christliche Werke. Ich muss ja auch nicht die persönliche Einstellung des H.-W. Deppe vom Betanien-Verlag in Bezug auf Erwählungsfragen nachvollziehen. Aber darum gleich dem Maleachi-Kreis biblische Verbindlichkeit abzusprechen, das kann und will ich nicht nachvollziehen. Ich denke hier an Persönlichkeiten wie U. Skambraks und A. Seibel, von denen ich mit Sicherheit weiß, dass sie keinen unbiblischen Kurs verfolgen. Dass in unserer aufgewühlten Zeit, hinsichtlich in den Gemeinden, etwas getan werden muss, wissen wir alle. Wenn wir an die allgemeine Orientierungslosigkeit in den Gemeinden denken, dann tut es weh. Ich persönlich kann dafür dankbar sein, dass es die Initiative „Maleachi-Kreis“ gibt.

Viele Grüße Berndt

 
Lieber H.H.,
 
Du fragst:
 
>>>Lieber Martin/gmx.de
Beziehst Du den Calvinismus auf den Maleachi-Kreis ?
Im HERRN
H.H.<<<
 
Nachdem bei diesem Kreis Brüder mitarbeiten, die mehr oder weniger offen für diese Lehre eintreten, muß man sich doch fragen, ob sich die Brüder innerhalb dieses Kreises darüber einig sind, oder ob das Thema einfach ausgeklammert wurde.
 
Martin/gmx.de
Lieber Berndt,  22.01.05
 
auf dem vermeintlich sicheren Fundament der Berliner Erklärung tummelt sich so manches, was dort überhaupt nicht hingehört: Warum versammelt man sich nicht auf der Grundlage von 1Tim 2,4: "Gott will, dass alle Menschen gerettet werden" ? (ich will jetzt nicht auf die  Umdeutung dieses Verses in jeder=manche eingehen). Dass die Bibel irrtumslos ist, würden auch die Zeugen Jehovas unterschreiben - dann (ich übertreibe absichtlich) könnten ja auch die mit an Bord ?
Faktum ist, dass Deppe ein Sektierer ist und in fundamentalen Dingen wie dem Werk des Herrn Jesus auf Golgatha falsch lehrt.
Wenn solche Personen im Maleachi-Kreis geduldet werden ist jede biblische Legitimation Null und nichtig.

>Maleachi-Kreis biblische Verbindlichkeit abzusprechen, das kann und will ich nicht nachvollziehen

Gegenfrage: welche Verbindlichkeit soll es für diesen - sich selbst als "Überörtliche Verantwortungsträger" bezeichnete Vereinigung geben ?
Ich kenne nur die Gemeinde und deren Herrn - darüber und daneben nichts sonst (klerikale Vereinigungen, Gemeindebündnisse, überörtliche
Vereinigungen wie ACK, Allianz, Maleachi-Kreis etc.).
Ich sehe erstens zentrale Lehrprobleme dort und zweitens keine Legitimation für das vollmundige Auftreten als (=Selbstbezeichnung) "überörtliche Verantwortungsträger". Das ist Selbst-Legitimation - ich kann morgen auftreten und offiziell sagen: bin der Leiter aller Christen im Großraum Niedersachsen. Wer hat mich dazu gemacht oder wer legitimiert diese Ansprüche ?

Nicht's für ungut !
Martin. v/de/e
Lieber Martin,  23.01.5
 
>>Nachdem bei diesem Kreis Brüder mitarbeiten, die mehr oder weniger offen für diese Lehre eintreten, muß man sich doch fragen, ob sich die Brüder innerhalb dieses Kreises darüber einig sind, oder ob das Thema einfach ausgeklammert wurde.<<
 
von welchen Brüdern meinst du, dass sie offen sind für diese Lehre?
Gruss H.H.
Lieber H.H.
 
lies einmal beispielsweise
 
frage1549.htm
frage1556.htm
frage1562.htm
 
Martin/gmx.de 

 

27.01.05
 
Liebe Leser,
 
da ich gerade das Maleachi - Prospekt vor mir liegen habe mit der Überschrift:
 
profitieren für morgen - Heiligung in der Endzeit.
 
profitieren soll wohl an Profit erinnern, anstatt an Auferbauung, oder an Pro - christ, oder an die Fit - nesswelle anknüpfen.
 
Im folgenden Text ist aber immer von fit die Rede unter der Überschrift von profitieren.
 
Sicherlich habe ich nicht annäherungsweise soviel Bibelkenntnis wie die Maleachi - Kreis - Initiatoren,
doch darum geht es eigentlich nicht, sondern daß wir SEINES Geistes sind.
 
Was sind bibeltreue evangelikale Christen ?
 
Die Ware (Vielzahl) Gemeinde oder die Wahre Gemeinde ?
 
1Kor 3,4 Denn wenn einer sagt: Ich bin des Paulus; der andere aber: Ich des Apollos; seid ihr nicht menschlich? {W. Menschen}
 
1Jo 5,2 Hieran wissen {O. erkennen} wir, daß wir die Kinder Gottes lieben, wenn wir Gott lieben und seine Gebote halten.
 
Gal 6,14 Von mir aber sei es ferne, mich zu rühmen, als nur des Kreuzes {Eig. in dem Kreuze} unseres Herrn Jesus Christus,
durch welchen {O. welches} mir die Welt gekreuzigt ist, und ich der Welt.
 
Gal 6,15 Denn weder Beschneidung noch Vorhaut ist etwas,
sondern eine neue Schöpfung.
 
Wohl dem, der sich am einfachen Wort Gottes genügen lassen kann.
 
Kurt R.
Hallo Kurt  27.1.05

Und was willst du nun genau mit dem sagen?
Pro oder Kontra? Oder wie?
Danke für die Antwort?

Gruss
Michael / CH

PS: Ich stelle mir die Frage, ob diese Konferenz nötig ist?
 Da es nur 2 1/2 Tage sind? Wird genug vermittelt, genug tief in die Thematik eingetaucht?
PSS: Und ich frage mich, ob sie biblisch ist, sprich sollten die Gemeinde (Ekklesia), sprich die einzelnen Ortsgemeinden als Bestandteil der Ekklesia, oder Leute daraus, das machen? Wie oben gesagt, es gibt nur den HERRN und der einzelne Gläubige. Die Gefahr bei einer solchen "Konzentration" an Bibelwissen, evangelikalen Persönlichkeiten (und damit eine gewisser Macht) und aus so einem grossen geografischen Gebiet ist, dass sie eine Führung wahrnimmt die ihr nicht zusteht! Und damit kann auch Verführung beginnen und das einschleichen von Irrlehren mit Macht...
Und eine solche Gruppe ist dann schon fast wie ein Leitung eines Gemeindeverbandes, etc...

 
 
27.1.05
 
Hallo Michael / CH

*Und was willst du nun genau mit dem sagen?*
 
"profitieren für morgen - Heiligung in der Endzeit"
 
Ich dachte, daß unheilige Worte (aber vielleicht denke da ich nur so?) eben kein heiliges Leben hervorbringen.
 
was hat profitieren mit:
Gal 5,24 Die aber des Christus sind, haben das Fleisch gekreuzigt samt den Leidenschaften und Lüsten.
 
*Pro oder Kontra?*
 
Ich bin nicht Pro, habe aber auch kein Kontra, weil ich nichts davon halte, wenn Konferenzen mittels
Parteichristentum favorisiert wird.
Pro, wie auch Kontra, sehe ich als gleich verkehrt an.
 
*Oder Wie ?*
 
Haben gekreuzigt, mit begraben, auferweckt zu neuen Leben, ist in Vergangenheitsform geschrieben.
Das ist so und gilt es auszuleben, zu vervollkommnen.
Nun muß jeder in sich selber gehen und menschliches aufputschen, FIT - machen, ist da nicht geeignet.
 
Die größte "Irrlehre, Verführung" ist Laodicea.
 
profitieren für morgen  - oder nachjagen
 
Jaget dem Frieden nach mit allen und der Heiligkeit, {Eig. dem Geheiligt sein} ohne welche niemand den Herrn schauen wird;
 
Bibeltreu stimmt nur, wenn man auch tut, was man alles weiß.
Offb 3,17 Weil du sagst: Ich bin reich und bin reich geworden und bedarf nichts, ...  nur noch Profitieren, fit machen.
 
Lieben Gruß
Kurt
Hallo Zusammen  29.01.2005

Ich habe mich noch gefragt, wer ist eigentlich der Chef dieses Kreises?

Klar, der Herr Jesus. Aber wer hat dort die Zügel in der Hand? Wer steuert? Und was hat das für Auswirkungen auf einzelne Gemeinden, wenn "bewährte" Brüder da sich zusammen tun und einen Weg einschlagen, wie gut oder schlecht er auch immer sei...?

Einfach das einmal zu durchdenken...!

Gruss

Michael / CH

 

 
 
01.02.05
 
Lieber Michael/CH
 
 Der Maleachi - Kreis wurde 2002 durch Martin Vedder gegründet.
 
Näheres findet man unter:
http://www.idea.de/cfml/homepage/detail_artikel.cfm?ArtikelID=30375
 
Auszug: ...
Ziel sei es auch, sich in Glaubensfragen zu stärken und zu korrigieren, erläuterte der Initiator, der Leiter der Zentralafrika-Mission und des Biblischen Missionsverlages, Martin Vedder (Morsbach), gegenüber idea. Mit einer Maleachi-Konferenz über Pfingsten zum Thema „Profitieren für morgen – Heiligung in der Endzeit“ in der Konferenzstätte „Hohegrete“ (Pracht/Sieg) will der im Jahr 2002 gegründete Kreis sich erstmals öffentlich positionieren. Nach Vedders Angaben gehören 45 geistliche Leiter zu der Gruppierung, die sich bisher ein- bis zweimal jährlich zum informellen Erfahrungsaustausch getroffen hat. Sie haben sich nach dem alttestamentlichen Propheten Maleachi benannt und gründen ihre Arbeit auf das Wort „Aber die Gottesfürchtigen trösten sich untereinander: Der Herr merkt und hört es, und vor ihm ist ein Gedenkbuch geschrieben für die, welche den Namen des Herrn fürchten und an seinem Namen gedenken“ (Maleachi 3,16). ...
 
Ohne Zweifel, kommt durch die Emmaus Bibelarbeit (M. Vetter) viel Segen in die Welt.
 
Meine Beurteilung bezog sich nur auf das Prospekt zur Maleachi - Konferenz Pfingsten 2005.
Ich bin auch nicht gegen einen modernen Sprachgebrauch und man muß auch nicht immer gleich
- böse Verdächtigungen - haben.
 
1Tim 6,3 - Wenn jemand anders lehrt - und nicht beitritt den gesunden Worten, die unseres Herrn Jesus Christus sind,
und der Lehre, die nach der Gottseligkeit ist,
1Tim 6,4 so ist er aufgeblasen und weiß nichts, sondern ist krank an Streitfragen und Wortgezänken,
aus welchen entsteht: Neid, Hader, Lästerungen, böse Verdächtigungen,
 
Doch wenn es offenbar ist, daß sich calvinistische Vertreter in diesen Kreis befinden,
so sind auch keine bösen Verdächtigungen da, sondern - wenn jemand anders lehrt -.
 
Sicherlich gilt es zu trennen,
man wird sehen.
 
Kurt R.
Hallo Kurt  1.2.05

Danke für deine Arbeit im Forum!
Habe in der Zwischenzeit im goggle nach dem Maleachi-Kreis gesucht und 
deine Quelle unter anderem auch gefunden...
Wobei die Unregelmässigkeiten, die in meinen Fragen (die ich dir per 
Mail geschickt habe) aufgeworfen werden, bleiben...

* Wenn 40 Brüder in diesem Kreis sind, welche sind das, ich habe erst 
eine Liste von ca. 15 Brüdern gesehen. Wer sind die anderen 25?
Warum wurde das nicht veröffentlicht? Ist das geheim? Oder wie jetzt?

* Und wie war das mit der Anmeldung, warum dieses hektische und knappe 
Anmeldungszeit?

Gruss
Michael / CH