Home       Bibelkreis.ch

 

Frage 1982

Liebe Forumteilnehmer,

was macht man eigentlich, wenn man Sorgen hat, die man gerne mit jemandem besprechen würde?
In Brüderkreisen scheint es jedenfalls keine Seelsorge zu geben.
Gruß
Eckhard

 

Lieber Eckhard, 8.2.05
Was man tun soll vor lauter Sorgen- sich nicht erdrücken lassen von den irdischen Sorgen- einfacher gesagt als getan!
Wenn man einem Menschen seine Nöte und Gebrechen mitteilen möchte, so soll es eine Seele sein die eine gründliche Kenntnis der Bibel, ihrer Auslegung, der Glaubenslehre und der Moraltheologie hat.
Er soll eine persönliche Erfahrung der Liebe Christi haben .Den Ernst des Gerichts kennen, aber auch die unaussprechliche Freude der Liebe. Einer der die Sünde nicht kennt, der glaubt, von sich  aus gerecht zu sein und der Vergebung nicht bedarf, täglich!, dieser kann wohl nicht Seelsorger sein.
Nun, dies sind ein paar kleine Hinweise worauf man achten kann um einen Menschen zu finden der Ansätze für Seelsorgerliche Hilfeleistung geben kann.
Hab guten Mut!
Andreas Feracin