Home       Bibelkreis.ch

 

Frage 212

Lieber Bruder

Ich komme zurück auf Ihr Telefonat.

Das Buch  das neue Europa von Roger Liebi, Seite 34-35 Der Antichrist.

Johannes sah noch ein zweites Tier Offenbarung 13.11-12 "Und ich sah ein anderes Tier aufsteigen aus der Erde, das hatte zwei Hörner gleich wie ein Lamm und redete wie ein Drache". Der Autor verwechselt die Gestalten,
nämlich das erste Tier Offenbarung 13 ist der absolute Weltherrscher
der von satanischer Kraft erfüllt ist und er und sein Bild werden angebetet
er wird anerkannt, weil er die höchste militärische Macht besitzt, er übt weltweite Autorität aus. Er ist der politische Herrscher. Er steigt aus dem
Meer (Völkermehr)      und hatte sieben Häupter und zehn Hörner.

Das zweite Tier der falsche Prophet ist ein Betrüger ist ein Diktator auf
wirtschaftlichem Gebiet. Der falsche Prophet ist das zweite Tier und steigt
aus der Erde - Israel. Das zweite Tier mit den zwei Hörnern tut das
erste Tier den Antichristen verherrlichen - wie der heilige Geist den Vater
verherrlicht. Er übt alle Macht des ersten Tiers vor ihm und macht, dass die
Erde und die darauf wohnen, das erste Tier anbeten Offenbarung 13.11-12
Der Autor verkennt dabei die Tatsache, dass das zweite Tier nicht der
Antichrist sein kann, weil es aus der Erde kommt. Kein Israeli würde
einen Heiden als Messias anbeten, das aus dem Völkermehr kommt.
Deswegen wird ihn der falsche Prophet als Messias verherrlichen.

Das zweite Tier  ist der falsche Prophet ist das religiöse Verführer
der Israelis, die glauben werden, es sei der lang ersehnte Messias.

Der Antichrist aus dem Völkermehr wird sich dann in den Tempel setzen.
Der falsche Prophet wird ihn, wie bereits erwähnt verherrlichen.

Der Autor geht in der Annahme fehl, wenn er schreibt, dass der Antichrist
wie der einstige Propagandaminister Hitlers Göbbels sei.
Gerade umgekehrt ist es, der falsche Prophet ist der sogenannte "Propagandaminister " des römischen Antichristen.
 
 

                                                    Lieber Gruss

                                                   Georges  Kellner