Home       Bibelkreis.ch     Download dieses Frame mit rechter Maustaste:==>   

Frage 232

Hallo Hans Peter,

 
in unserer Gemeinde in Haiger-Rodenbach habe ich ein Prospekt über "Levitencamp" gefunden. Da dies in Frauenfeld-CH stattfindet, möchte ich Dich fragen, ob ihr nähere Erfahrungen bzw. Einzelheiten über diese Veranstaltung habt. Wie steht ihr als Bibelkreis zu den Themen "Worship-Fürbitte-Priesterschaft-Prophetie" bzw. zu den Aktivitäten und Workshops?
Falls ihr  vorgefertigte Berichte oder Stellungnahmen zu diesem Thema in eurem Forum habt, wäre ich  Dir dankbar wenn du mir diese zusenden könntest.
www.levitencamp.ch
 
Mit freundlichen Grüßen
MR

10.06.01

Lieber M.R.

Bevor etwas mehr über das Levitencamp Frauenfeld geschrieben wird, ein kleiner "Tipp":

Schau auf erste Seite oben in der Suchmaschine.  " Google,  oben in der Index Site " , Schreibe ein Namen des Veranstalters,  z.B.. "Lilo",  und Du hast schon eine kleine Idee von welcher Seite dieser Wind weht... Die Schweiz ist eben nicht nur eine Finanzhochburg, sondern auch eine Okkultistenhochburg. Die Selbstvergötterung dieser Esoteriker  in christlichem Gewand zeigt,  wie verblendet die Augen derer sind, die die Liebe zur Wahrheit, dem "geschrieben Worte Gottes" nicht annehmen.  Manchmal könnte man meinen, wenn ich es nicht aus dem Worte Gottes besser wüsste, wir seien mitten in der  Drangsalszeit mit den unreinen Geister aus:

  Offb 16,13 Und ich sah aus dem Munde des Drachen und aus dem Munde des Tieres und aus dem Munde des falschen Propheten drei unreine Geister kommen, wie Frösche; ---->   Pfingcharbew = Pfingst -  Charismatische Bewegung

In IHM, der uns allein von den verderblichen Wölfen zu erretten vermag

Hans Peter

Wer mehr Info möchte, soll mir seine h.p.wepf_______bibelkreis.ch Nr senden, ich werde dann etwas "gesammeltes" übers "Levithencamp"  h.p.wepf_______bibelkreis.chen, zur Selbstbeurteilung dieser endzeitlichen Bileamisten.

Wann kommt der wahre Pinehas zurück?

Mit Offenbarung 2,12 und 4. Mose 25,6 -8

Hans Peter

  2.Petrus 2,12 - 22


Lieber Hans Peter,
 
danke für Deine Antwort auf meine Frage (Frage 232 ). Die Wörter "Okkultistenhochburg" und "Esoteriker im christlichen Gewand" klingen schon markant. Ich sehe vieles aus dem Prospekt "Levitencamp" als verblendet an und nicht mehr  mit dem geschriebenen Worte Gottes als Maßstab. Nach meinem Bibelverständnis ist einiges ganz klar als Irrlehre zu verstehen. Unter Okkultismus verstehe ich Lehren und Praktiken die sich mit der Wahrnehmung übersinnlicher Kräfte wie Telepathie, Hellsehen, Materialisation u.ä. beschäftigen, wo Medien eine Verbindung zum Übersinnlichen darstellen. Wenn dies im Levitencamp so praktiziert wird, ist Deine Aussage sicherlich berechtigt.
Dieses "Pfingstcharbew" mußt  Du mir noch näher erläutern.
Mit freundlichen Grüssen
Matthias

 

Lieber Matthias

"Pfingstcharbew" ist eine neue  Abkürzung, ganz von mir alleine... = "Pfingst und Charismatsche Bewegung" Da ich bekanntlich in solchen Dingen nur schwarz + weiss sehe und male, und das differenzieren Anderen überlasse, die mehr Zeit dazu haben, werfe ich alle die Gruppen in einen  Topf, namens "Pfingcharbew" die folgende Eigenschaften haben:

- Durch Ihr Auftreten und "Gottesdienste" Gott lächerlich machen
- Durch neue Prophezeiungen sich als falsche Apostel und Propheten erweisen, allein eben in der Tatsache, dass sie "Prophezeiungen" haben.
- Durch Ihre Irrlehre, wer nicht Ihre Geisterauswirkungen habe, (Zungenschwatzen, Rückwärtsfallen, Schlangenzischen und Löwengebrüll, Gold aus den Haaren hervorquellen lassen  usw. usw,  der habe allenfalls wieder den Heiligen Geist gelästert....  Weiteres kannst Du unter Charismatik  +  Aufklärung finden.


   21.06.01

Lieber Hans Peter,
 
ich las gerade den Briefwechsel über das Levitencamp. Ich habe ein Frage: Sind all die Geistesgaben (Charismen) aus 1 Kor. 12 in Deinen Augen nur den Korinthern gegeben gewesen? Was sagst Du zu dem "einen Geist", der diese Gaben bewirkt (vgl. 1 Kor. 12,11)?
 
Gottes Segen!
 
Gábor

Lieber Gabor

1. Der erste Korintherbrief ist wie es in der Einleitung steht, an  alle Versammlungen geschrieben.

2. Der Heilige Geist: eine Zusammenfassung von OH die ich sehr gut find:


24.06.01

Lieber Bruder Hans Peter,
 
nach unserem ersten Briefwechsel habe ich Dich als Schwarzseher abgetan, der an seinem konservativen exklusiven Denkmuster verbissen festhält, und alles andere in der christlichen Szene Oberlehrerhaft und lieblos niedermacht.
Nach einigen Recherchen im Internet sowie in Büchern, Zeitschriften und vor allem in der einzigen, vollkommenen Wahrheit,  dem geschriebenen Wort Gottes, der Bibel, kann ich nur Deine Meinungen über das Levitencamp bestätigen. Ich habe in der Bibel zahlreiche Stellen wieder neu entdeckt, daß die Bibel die einzige Wahrheit ist und sie sich in vielen Stellen als absolut behauptet.
 
Das Problem entsteht mit der Frage der Inspiration. Hier einige Auslegungsmöglichkeiten:
 
1. Natürliche Inspiration: Die Autoren der Bibel haben haben sich alles selbst ausgedacht; Gott hat nichts dazugetan.
 
2. Dynamische und mystische Inspiration: Andere Bücher sind genauso inspiriert wie die Bibel, die Bibel ist nicht unfehlbar, trotz religiöser Literatur und Botschaften die eventuell von Gott kommen könnten.
3. Graduelle Inspiration: Nicht alles in der Bibel ist genau gleich inspiriert, einiges mehr, einiges weniger. => verschiedene Stufen der Inspiration, Teile der Bibel sind unterschiedlich relevant.
 
4. Teilweise Inspiration: Manche Teile sind inspiriert, andere nicht.
 
5. Ideeninspiration: Begriffe und Ideen sind inspiriert, aber nicht der Wortlaut
 
6. Mechanische oder Diktattheorie: Gott hat direkt diktiert, die Schreiber waren nur Mittel.
 
7. Konservative, wörtliche, vollständige Inspiration: Der Geist Gottes leitete die Wahl der Worte, die im Original der Heiligen Schrift gebraucht wurde. Die Bibel läst jedoch den Autor erkennen. Die Bücher  lassen verschiedene Merkmale der Schreiber erkennen => Wortwahl usw.
Die Heilige Schrift wird als unfehlbar erklärt, sie trifft in allem zu. Sie ist wörtlich, vollständig, unfehlbar und irrtumslos in der Darstellung der Wahrheit, Gottes übernatürliche und vollkommene Führung gelten für jedes Wort der Schrift. Also können wir uns auf die Bibel als genaue Darstellung der Wahrheit verlassen.
 
Ich kann nur die Auslegung der Inspiration in Punkt 7 akzeptieren. Ist das geschriebene Wort Gottes nicht vollständig, nicht unfehlbar, sind Stellen der Bibel von Gott - andere Stellen nicht, spielt der kulturelle Hintergrund eine zu starke Rolle und wenn die Bibel nicht vollkommen ist, - wo oder was in der Bibel kann ich als Wahrheit annehmen, und was nicht? Wo kann ich differenzieren? Ist dann Jesus wirklich auferstanden? Müssen wir wirklich Buße tun? Muß ich denn wirklich wiedergeboren sein um gerettet zu werden, oder reicht nicht schon eine Erfahrung oder ein tolles Gefühl? Wo setze ich an? Kann ich nicht doch meine Ehe brechen?
Offenbarung 22v18-19, 2Johannes v 9+10 sind da für mich  große Aussagen. Aber wenn ich die Bibel nicht ganz als Irrtumslos betrachte, kann ich mich ja über diese und auch andere Bibelstellen hinwegsetzen. Also können die "heutigen Propheten" des Levitencamps auch ihre "Visionen" mit dem geschriebenen Worte Gottes gleichsetzen, da ihre "Visionen" auch Wort Gottes sind.
Wenn wir die Bibel nicht mehr als irrtumslos, vollständig und in vollem Umfang als Wort Gottes betrachten sind wir menschlichen Gefühlen, Erfahrungen, Stimmungen sowie den Einflüssen des Humanismus usw.   ausgeliefert. Was sollen wir als Maßstab annehmen, wer will uns die genaue Wahrheit sagen?
 
Besonders betroffen hat mich die Verbindung der Veranstalter und Mitwirkende des Levitencamps mit der evangelikalen Richtung in Deutschland gemacht.
 
- In der vom Bund der Freien evangelischen Gemeinden (FeG) in Deutschland herausgegebenen Zeitschrift "Aufatmen", Ausgabe 2/2001 finden wir Werbung über die "Frauenkonferenz" mit den Veranstaltern des Levitencamps, sowie Werbung für das Levitencamp.
 
-In der Ausgabe 4/96 lesen wir ein Interview mit Walter Heidenreich und dem Präses der FeG Deutschland, Peter Strauch.
 
-In der Ausgabe  4/98 "12 Fragen an Geri Keller."
 
-Auf der Hompage der FeG Krefeld finden wir Werbung für die Stiftung Schleife von Lilo und Geri Keller.
https://www.feg.de/krefeld/tips.htm   Nachdem ich die FeG Krefeld darauf aufmerksam gemacht habe, hat man dort einen gelben Zusatztext dazugefügt: Hinweis :
Jeder Christ muß selbst vor Gott die Inhalte und Aussagen der nachfolgenden Tipps prüfen. Die Benennung der Tipps bedeutet keine Prüfung und vollständige inhaltliche Zustimmung der FeG Krefeld zu allen dort getroffenen Aussagen.
 
-Im Link (G e l o e s c h t) bezieht Peter Strauch Stellung. Dort kann man Tendenzen erkennen ohne gleich ein Prophet zu sein.
 
Da es im obigen Text um meine subjektive Sichtweise handelt, füge ich einige Links von und über die Veranstalter, Mitwirkende und andere "Propheten" ein, damit der Leser sich selbst ein Bild machen kann.
 
Hans Peter, ich danke Dir für die Materialien die Du mir über das Levitencamp zugesendet hast
 
in brüderlicher Liebe
Matthias
 

24.06.01

 Lieber Matthias

ich danke Dir für Deine Arbeit!  Über "Aufatmen",  dem Esoterik  Blatt in der deutschprachigen Christenheit,  werde ich in einigen Tagen eine  Arbeit eines Freundes veröffentlichen können. Falls Du ein h.p.wepf_______bibelkreis.ch hast, kann ich ev.  schon früher senden.

Liebe Grüsse

Hans Peter


Hallo Hans Peter

Schon bald findet ja in Frauenfeld das Levitencamp statt. Gerade vor deiner
Haustüre. Ihr seid eifrig am Sammeln und Sichten von Material, welche eure
Meinung über die Pfingstler und Charis zementieren. Wir sollen alles prüfen,
dass wird uns in der Schrift gesagt.

Und daher kommt mein Ansatz zur Diskussion über das Levitencamp. Es wird
sicherlich nicht allzu schwer sein mit Geri oder Lilo Keller Kontakt
aufzunehmen und in einem Gespräch deine Standpunkte darzulegen. Ich finde es
langsam an der Zeit, dass ihr nicht nur auf eurer Homepage "wettert" sondern
dass ihr konkret Schritte macht. Geht auf diese Leute zu und sagt ihnen ins
Gesicht, was ihr von ihnen und der Theologie die sie vertreten haltet. Es
ist immer einfach, im Rücken der anderen zu kritisieren. Das wollte Jesus
ganz sicher nicht. Er hat die Pharisäer und die Menschen immer direkt und
konkret auf ihre Verfehlungen angesprochen. So haben es auch die Apostel,
Paulus im Besonderen, getan. Das ist der Weg! Alles andere ist höchst
ungeistlich und verleumderisch.

Hans-Peter, du kennst meine Position und du weisst, so hoffe ich mindestens,
dass ich dich schätze und achte. Wir sind Brüder im Herrn! Ich möchte euch
Mut machen, diesen Schritt zu wagen! Wenn nicht anlässlich des Levitencamps,
so gibt es doch andere Mittel und Wege.

Ich wünsche dir Gottes Segen!

Rolf


 

Lieber Rolf

Ich werde auf Deine Anregung hin diese Seite an Herr Keller senden. Das Material das ich zum "wettern" brauchte ist frei öffentlich zugänglich. Falls es dich interessiert, ich h.p.wepf_______bibelkreis.che oder sende es per Post gerne zu.

Gottes Segen!

Hans Peter


Hoi Hanspeter,
nach dem Plakat zu urteilen (das ich z.B. an der Pinwand des Spitals gesehen habe) könnte es ein reines Rock-Konzert mit mehreren "Bands" (häufigster Begriff auf dem Plakat) sein... Habe aber von anderswo gehört, dass es sich dabei um etwas "christliches" handeln muss, mit gemeinsamem Gebet für die Welt / Gebetsmarsch oder so. Ich hoffe, es kommen (trotzdem) Menschen zum Glauben, befürchte jedoch auch, dass Gott dabei wieder mal in einem schiefen Licht vor die Welt gezerrt wird, was ich absolut bedenklich finde (das Plakat reicht mir bereits; auch für die "Christen" werden ja Attribute wie "schrill und schräg" immer mehr zu Idealen, -natürlich nur "um Ungläubige zeitgemäss  erreichen zu können..".??). Hat  jedenfalls für mich nichts mit dem Neuen Testament zu tun (gemäss Plakat).

Herzliche Grüsse, im Herrn Jesus verbunden
Markus Rüegg


Hallo Hans Peter,
 
was gibt's neues vom Levitencamp?
Bist Du mit Lilo und Geri Keller in Kontakt getreten?
Hast Du neue Erkenntnisse oder Informationen von der Veranstaltung bekommen, da sie doch diese Woche stattgefunden hat?
Wenn Du Zeit und neue Infos hast, kannst Du mir diese zusenden.
Lieber Matthias
bin soeben von meiner "Bike - Traktattour  zurück.
 
Am Levithencamp konnten wir 2500 Traktate
..\themen\protrakt.htm
 
und ca.  500 Stück "Das ist eine Gute Frage verteilen". Auch Büchlein von Benedikt Peters und Roger Liebi zum Thema konnten abgegeben werden.   Max Peter,  der das Traktat geschrieben hat, wird ev.  ein Bericht schreiben. Sonst mache ich es. Meine Frau Elisabeth hat mir einen grossen, alten Leiterwagen mit symbolischem  Zelt gebastelt.  Darunter hatten wir die Traktat und Bücher vor dem Regen geschützt und mit  Stiftshüttebilder als Blickfang. Motto: "Ausserhalb des Lagers..."  Der Leitwagen wurde am Sonntag dann geklaut... Ich habe Bilder und ein wenig Videos gemacht von solchen die uns mit der Polizei gedroht hatten. Aber ich komme mit dem  Videoprogramm noch nicht so recht klar, eventuell besser so?  
Mit den Kellers werde ich sobald ich Zeit finde Kontakt aufnehmen.
 
In IHM
Hans Peter
  10.09.04

Nachtrag:
Interessant ist es auch, die Stiftung Schleifung in Winterthur zu beobachten. Nachdem nun Geri Keller die Obhut der Stiftung seiner geistbegabten Frau Geri  übertragen hat, ist der Marienanbetung innerhalb der Schleife durch die Geist <-> Verbindung mit Rick Joyner /==>  Irrlehrer

 

Tatsache geworden. Da die GVC -Winterthur von J. W.  ja auch mit der Schleife  liiert ist, kann man die Tage zählen, wo auch da irgend so eine Maria angebetet wird. (Siehe EXPLO 04/ Infos!  Wetten dass?  ==> Flieht aus Babylon heraus!!
Hans Peter Wepf


Hintergrund Info zu

Einem der "Redner" auf dem Schleife Festival  Levitencamp in Wiesendangen Kt.  Zürich  2006

 Rick Joyner  Die Irrlehren Rick Joyners  
../charism/joyner.htm   

Rick Joyner
Zitate von Rick Joyner  

Rick Joyner aus der Sicht von DS

Hans Peter Wepf 02.07.05

  2330  Kein Beo?