Home       Bibelkreis.ch

Forum  241         Humanistische Partei            Siehe auch  24 -Stundengebetskette

Lieber Hans-Peter

Nachdem wir ja schon etliche Male über die Pfingstler und Charis diskutiert
haben möchte ich einmal einen ganz anderen Ansatz in Diskussion einbringen.
Es geht hier weder um die Pfingstler noch um die Charis oder irgend eine
andere Denomination, sondern um die wirklich antichristliche Bewegung, die
im Begriff ist gegen die Christen mobil zu machen.

Es geht mir darum, aufzuklären was meiner Meinung nach wirklich "abgeht". Da
formt sich zum Beispiel die , die alles versucht, um die
Christen schlecht zu machen. Die Christen werden wie zu Zeiten von Nero für
alles Schlechte verantwortlich gemacht. Sie sagen beispielsweise, dass die
Bibel die Christen zu Gewalt und Krieg auffordert. Das Christen einen
kranken Geist besitzen. Und wenn dann die Zeit gekommen sei, werden die
Christen wieder Kriege anzetteln, Menschen anderer Glaubensrichtungen
ermorden usw. Da wird beispielsweise gesagt, dass Hitler ja auch Christ
gewesen sei. (Eine Katze die im Brotkorb auf die Welt kommt ist ja auch kein
Weggli oder Gipfeli :-)) - das ist meine Meinung) Hitler und seine
Gefolgschaft waren Okkultisten der übelsten Sorte. Von diesen Leuten, werden
wir bereits jetzt schon als potentielle Mörder hingestellt. Ich glaube
erkennen zu können, dass seit dem Fall des eisernen Vorhangs eine Welle von
atheistischem Gedankengut auf uns zukommt, die Europa überschwemmt. Die
Atheisten merken selber nicht, dass sie daran sind eine neue Sekte oder
Religion ins Leben zu rufen. Die Humanistische Bewegung besitzt bereits
heute hierarchische Strukturen und Dogmen. Und genau das lehnen sie
eigentlich ab. Aber da wird von den Mitgliedern gefordert, dass sie an den
wöchentlichen Zusammenkünften teilnehmen müssen. Von Freiheit keine Spur!

Es geht um die Theologen, die alles Leugnen. Sie leugnen beispielsweise,
dass unser Herr ins Fleisch gekommen ist. Sie leugnen die Kreuzigung und die
Auferstehung. Sie leugnen Gott und stellen dem gegenüber ein göttliches,
allmächtiges "Prinzip" als Erklärung für alles hin. Der personale Gott wird
strikte abgelehnt. Alles ist nur noch tiefenpsychologisch und mystisch zu
deuten. Sie sprechen der Schrift die Inspiration ab. Solche "Prediger"
verführen! Dies sind viel schlimmere "Propheten", die ganze Völker mit Lügen
davon abhalten, dass sie Busse tun und umkehren.

Ich bin der Meinung, dass hier vor allem Aufklärung nötig ist. Wir haben nach
wie vor die Pflicht und den Auftrag die frohe Botschaft zu verkündigen. Wir
müssen dem entgegenhalten, was den Menschen in der Welt verzapft wird. Mit
den 3 oder 4 % wiedergeborenen Christen in der Schweiz - in anderen Ländern
ist der prozentuale Anteil an Christen auch nicht höher - wird Gott ganz gut
selber fertig. Er korrigiert und züchtigt seine Kinder noch heute und führt
sie wieder auf den richtigen Weg. Das will nicht heissen, dass er mit den
anderen 96 oder 97 % nicht fertig werden würde. Spätestens wenn das Gericht
folgt. Aber der primäre Auftrag steht! Gehet hin....und macht zu Jüngern!
usw.

Und zum Schluss noch etwas zur Erweckung. Ich glaube auch, dass eine
Erweckung bevorsteht! Aber es ist nicht die Erweckung wie das allgemein
erwartet wird. Gott erweckt sein Volk! Waren wir nicht in der Vergangenheit
ein müdes, auf uns selbst bezogenes Häufchen? Der Herr rüttelt uns auf aus
unserem Schlaf. Das meine ich mit Erweckung. Und dieser Meinung sind auch
Pfingstler und Charis. Und ich denke, dass dieses Erwachen der Christen in
Europa langsam kommt. Jetzt kommen wir an einen heiklen Punkt. Die
Prophetie. Es kamen in den letzten Zeit Prediger oder Propheten aus anderen
Kontinenten nach Europa um die Botschaft der Umkehr und des Aufwachens zu
verkündigen. An den Früchten werdet ihr sie erkennen, sagt die Schrift.
Frankreich erlebte in den letzten Monaten eine Gebetserweckung, wie sie noch
nie in der Geschichte des Landes stattgefunden hat. Auch wenn es nur ein
paar Tausende sind. Man bedenke, dass ja Frankreich stolz war, den säkularen
Staat auszurufen. Es sind 24 Stunden-Gebetsketten entstanden, wo effektiv
jede Stunde des Tages durch Gebet abgedeckt wird.

Soviel für heute! Werde mich bald wieder melden!

Gottes Segen!

Rolf V.

Lieber Rolf Mit vielem bin ich sehr einverstanden. Doch bei den "Gebetsketten" habe ich grösste Mühe. Darum ein Link:
 24 -Stundengebetskette