Home       Bibelkreis.ch

 

 

Frage 243

Lieber Hans Peter,

 
ich wollte eigentlich gerade schlafen gehen, aber je mehr ich auf der "Bibelkreisseite" rumsurfe, desto mehr fühle ich mich unwohl. Wie hattest Du das gemeint (Briefwechsel mit Andreas V)?: "...es gibt ja auch wiedergeborene Lutheraner, ...?".
 
Im übrigen beunruhigt mich auch ein wenig so mancher "Tonfall" in den Diskussionen. Warum spüre ich auch in Deinen Worten, Hans Peter, recht oft eine "belehrende Überheblichkeit". Ist es Dir eher wichtig "recht zu haben", oder Deine Geschwister in Liebe (griech = agape), Sanftmut (gr. = prautäs), Freundlichkeit (gr. = chrästótäs) (=> Früchte des Heiligen Geistes, Gal 5,22-23) zu erbauen? (vgl. auch Kol 3,12)
 
Du schreibst an Andreas: "...Was sagt ein "Nichtchrist",  wenn er sich in eine Pfinchargem. verirrt? "Ihr seid von Sinnen!"
 
Ich habe erlebt, wie Nichtgläubige in  Gemeinden der "biblischen Exaktheit und Nüchternheit" die Lieblosigkeit und das Gezänk unter Christen gesehen haben und von diesem Eindruck völlig abgestoßen wurden.  Könnte das einem nichtgläubigen Menschen, der sich auf die "Bibelkreisseite"  "...verirrt..." nicht auch passieren? Könnte er bei dem Diskussionstonfall nicht auch sagen: "...Ihr seid von Sinnen! ..." ???   Ich will Dich nicht belehren, Hans Peter. Ich wünsche mir einfach, daß Menschen Jesus Christus finden und gerettet werden und daß unserem Gott die Ehre gegeben wird - auch durch diese Seite. Sollten wir also nicht danach streben, daß diese Menschen uns anhand unserer Liebe untereinander als echte Jünger Jesu erkennen???  
 
Der Herr segne Dich,
 
Dein Gábor

21.06.01

Lieber Gabor

1) bezüglich wiedergeborene Lutheraner : Der Zusammenhang war doch, dass ich die Wiedergeborenen nicht in Verbindung mit einer Gruppe sehe, sondern mit dem Leib Christi. Ich hätte genausogut schreiben können, "exklusiver Bruder" oder "Chrischonit" usw. Oder glaubst Du, dass jeder der innerhalb der "Exklusiven Brüder" oder der "Chrischona"  usw. usw. ist,  ein wiedergeborener Bruder / Schwester ist? ich nicht. 

2) Tonfall oder "belehrende Überheblichkeit". Jeder der mich wirklich kennt, weiss , dass es mir nicht um mein "Recht" geht, sondern ich schreibe das, was ich im Worte Gottes sehe. Wenn ich mich irre, habe ich das jedesmal auch so auf der Web Seite veröffentlicht. Kein Problem.

3) Wenn sich Nichtgläubige auf verirren hoffe ich,  dass sie halt die Evangeliumsseiten lesen. Falls Sie ins Forum reinschauen, sehen sie mindestens, dass von meiner Seite nicht geheuchelt wird, auch schon mal was, oder? Dass die Christenheit gespalten ist, ist nicht meine Schuld, soviel Einfluss habe ich nämlich nicht... Die Christen s i n d eins in Christo, das hat Er in Seinem Gebet zum Vater (Joh 17)  erbeten. Sein Gebet ist erfüllt. 

4. Zu: echte Jünger,  folgender Link: Auf dass sie eins seien

In IHM
Hans Peter