Home       Bibelkreis.ch

 

Frage 257

Lieber Hans Peter

Ich bin  beim Surfen mal wieder auf interessante Zusammenhänge gestossen. Es
geht um die sog. Radikalkritik an der Bibel, die vor allem in Holland eine
weite Verbreitung findet. In der Radikalkritik geht es beispielsweise darum,
dass unser Herr gar nie gelebt hat und im Weiteren dass beispielsweise alle
Paulusbriefe Fälschungen sind. Da wird irgendwie probiert das gesamte
Christentum als grosse Lüge darzustellen. Es gibt ja auch viele Theologen,
die so denken und jeden Mist annehmen und verzapfen. Da kommt mir sofort der
antichristliche Geist entgegen, wie er im 1. Johannes 4 beschrieben wird.
Ich denke, das der antichristliche Geist Holland voll im Griff hat. Man
bedenke nur die liberale Haltung punkto Abtreibung, Sterbehilfe,
Drogenkonsum, Pornographie usw. Für mich sind das Irrlehrer, Theologen die
in Kirchen predigen, das Volk belügen und ins Verderben führen. Auch in die
Deutschland ist doch die historisch-kritische Methode mitentwickelt worden.
Die "Aufklärung" ging doch zum Teil auch von Deutschland aus. Die grossen
Philosophen haben Gott abgeschafft!

Ich denke, dass die Haltung der "führenden" Theologen und "geistigen"
Führern Auswirkungen auf ein ganzes Volk haben kann. Die Auswirkungen haben
wir gesehen. Ich weiss nicht wie du das siehst. Es ist ja nur eine kurze
Abhandlung der Dinge.

Liebe Grüsse und Gottes Segen!

Rolf V.


02.07.01

Lieber Rolf

Katastrophe!!!...aber 

es ist nicht alles schlecht was aus Holland kommt:   Siehe Synode von Dordrecht  (lies es aber genau es stimmt auch nicht alles mit der Schrift überein!)

aber was Du da schreibst,  ist schon dem Apostel Paulus in seinem ersten Brief an die Korinther aufgefallen. (Kp15) Darum meine Behauptung: Jede Irrlehre findet man schon im ersten Jahrhundert, und die göttliche Weisheit hat alle in den Lehrbriefen geoffenbart und Widerlegt.

In Ihm

Hans Peter