Home       Bibelkreis.ch

Frage 261

Guten Tag Herr

Vielleicht hilft ihnen dieser Artikel etwas, eine breitere Sicht von charismatischen und pfingstlichen Gemeinden zu erhalten:

https://www.livenet.ch/news/details.php?n_id=2073&cat_id=4

Barna ist der anerkannteste Researcher in den Staaten. Erlauben Sie mir noch einen Gedankenanstoss: Es gibt Christen, die vermuten, dass die Sünde gegen den Heiligen Geist auch den folgenden Bereich betrifft: Der Heilige Geist bewirkt etwas und dies wird dann theologisch abgestritten und als vom Teufel erklärt.

 

Mit herzlichen Grüßen

Beat Baumann


Lieber Beat Baumann

Leider zeigt die Wirklichkeit, dass in die evangelikale Welt der praktiziert Unglaube so massiv eingebrochen ist, dass ich viel meiner Zeit einsetzen muss, die wirklich Wiedergeborenen vor der Beschmutzung in  selbsternannten "charismatischen" und "Pfingstlichen"  Berührung zu warnen. Da ich Ihrem Schreiben zufolge nicht annehmen kann, dass Sie wissen, wo in dem Worte Gottes, (nicht in den Lügenprophezeiungen der Pfingstkirche)  über die Lästerung des Heiligen Geistes geschrieben wird, sei nur so viel verraten:
Mt 12,31
Deshalb sage ich euch: Jede Sünde und Lästerung wird den Menschen vergeben werden; aber die Lästerung des Geistes wird den Menschen nicht vergeben werden.

Dazu folgende Artikel:

..\themen\laestgh.htmfrage216.htm
frage216.htm
https://bibelkreis.ch/themen/wiederve.htm
https://bibelkreis.ch/benedikt/wewegahe.htm
https://bibelkreis.ch/themen/zeitleb.htm
https://bibelkreis.ch/themen/DieKraftGottes.htm

Benny Hinn



Die Charismatische Bewegung ist gefährlich. Halten Sie Sich davon fern!

"Pfingstler und Katholiken
im Dialog"
Transformation - Gebet verwandelt Städte?
Transformation oder Verführung?
Neue Praktiken innerhalb der pfingstlich-
charismatischen Bewegung
(Dr. Helge Stadelmann)
Die Charismatische Bewegung ist gefährlich. Halten Sie Sich davon fern!
Berliner Erklärung
ICF
"Pfingstler und Katholiken
im Dialog"
Transformation
Transformation oder Verführung?

Teleion:   Der Gebrauch von teleios  und verwandten Wörtern im Neuen Testament

Mit freundlichen Grüssen

Hans Peter


Lieber Hans Peter,
bei deiner Aufzählung zu Frage 261 fehlt der Artikel zu Benny Hinn
Da werden die Praktiken dieses Mannes aufgezeigt die mir meine
Befürchtungen bestätigt haben.
Liebe Grüße Rainer

Danke für den Hinweis:

Benny Hinn     Die Irrlehrens B. Hinns    Irrlehrer

Hans Peter


07.07.01

Lieber Herr

Danke für Ihre Infos. Vielleicht täten Sie trotzdem gut daran, die Studie anzufordern, damit Sie auch gute pfingstliche und  charismatische Bewegungen kennen lernen.

Herzliche Grüße

Beat Baumann


Lieber Herr Baumann

Das war doch das erste, was ich gemacht habe. Ich war dem von Ihnen empfohlenen  Link gefolgt, und bin nach 2 x klicken auf die Geldmaschine und Lügenh.p.wepf_______bibelkreis.ch,  genannt  "Freitagsh.p.wepf_______bibelkreis.ch" gestossen.  Wie man Geld mit Lügen macht muss man offensichtlich nicht allein die Katholische "Kirche" fragen.. Wissen Sie wer der Vater der Lüge ist?

Liebe Grüsse

Hans Peter


Hallo Hans Peter,
 
ich lese ständig alle neue Fragen in Eurem Forum und bin begeistert von der Offenheit und Ehrlichkeit in diesen Gesprächen. Dies ist eine Wichtigkeit, sich über Jesus und sein Wort auszutauschen. Diese gesamte Webside ist ein wertvoller Kontrast zu allem Schmutz der sonst im Internet angeboten wird, nicht nur im säkularen Bereich, leider auch im christlichen (>>pseudochristlichen) Bereich.
Doch kann ich auch in Deinen Antworten eine leichte Lieblosigkeit erkennen. (z.B.  in Frage 261 zum Freitagsh.p.wepf_______bibelkreis.ch )  Ich möchte Dir Mut machen, stets eine liebevolle Konfrontation zu fördern. Wichtig ist es, alles Unbiblische im christlichen Bereich anzusprechen, mit dem geschriebenen Wort Gottes zu vergleichen und die biblische Wahrheit mitzuteilen. Dies kann ja stets auf einer sachlichen Ebene statt finden. Leider stehen ja hinter einer Sache meist irgendwelche von Gott geliebte Menschen, auch Brüder und Schwestern im Herrn. Dann kann aus einer Sachfrage leicht eine Streitfrage werden. Ich möchte Dich in Liebe auf folgende Bibelstelle verweisen:

2Tim 2,24 -26

Ein Knecht des Herrn aber soll nicht streiten, sondern gegen alle milde sein, lehrfähig, duldsam,

der in Sanftmut die Widersacher zurechtweist, ob ihnen Gott nicht etwa Buße gebe zur Erkenntnis der Wahrheit,

und sie wieder nüchtern werden aus dem Fallstrick des Teufels, die von ihm gefangen sind, für seinen Willen.

In Liebe

Matthias
07.07.01

 Lieber Mathias

ich danke Dir für Deine Hilfestellung. Ich bin daran, den Freitag h.p.wepf_______bibelkreis.ch zu kommentieren, brauche aber Zeit die ich eigentlich gar nicht habe... Ich hoffe das ich mich nicht im Ton vergreife. Ich suche jetzt ein anders Wort für "Lüge". Kennst Du eines?  Darf  ich  Dir mal ein Freitags - h.p.wepf_______bibelkreis.ch zur Beurteilung senden?

Liebe Grüsse und nochmals vielen Dank

Hans Peter

-.-.-.-.-.

4.1.03   themen/lügenh.p.wepf_______bibelkreis.ch  gelöscht

ich wurde heute von einem Bruder gebeten, den Beitrag "Lügenh.p.wepf_______bibelkreis.ch" zu löschen, was ich auch heute noch ohne Kommentar tun werde. Es lohnt sich tatsächlich nicht, gegen offensichtliche Lügen anzugehen. 

 


Hallo Hans Peter,

Lüge kann auch bedeuten: bewußte und gewollte Verleugnung der Wahrheit zur Irreführung anderer. (aus: Lexikon der Bibel von Fritz Rienecker)

Das Grundmotiv der Verbreiter vom Freitags-h.p.wepf_______bibelkreis.ch mag sicherlich gut sein. Ich glaube nicht daß es eine bewußte Verleugnung der Wahrheit ist. Meiner Meinung sind sie verblendet und übernehmen viele Berichte, ohne sie mit der Bibel in der Hand zu  prüfen. (1 Thess. 5,20-23). Beim Preis kommen mir jedoch Zweifel auf. (Off. 21,6)

Ich bin vor längerer Zeit durch Zufall über eine evangelikale Website auf das Freitags-h.p.wepf_______bibelkreis.ch gestossen und bin total traurig über eine derartige Vermischung von esoterischem Gedankengut mit dem Namen unseres Herrn Jesus Christus. Wie traurig muß erst unser Herr über solche Berichte sein. Welcher Geist steckt hinter diesen Dingen? Ich kann mir nicht vorstellen, das es der heilige Geist der Bibel ist.

Den Menschen, die dieses Freitags-h.p.wepf_______bibelkreis.ch verbreiten, möchte ich in Liebe folgende Bibelworte zeigen, in der Hoffnung, daß sie diese Warnung der Bibel ernst nehmen und sich an Gottes geschriebenem Wort überprüfen und gegebenenfalls neu ausrichten.  Unten kann man einige "Freitags-h.p.wepf_______bibelkreis.ch" lesen.

In Liebe
Matthias

(es ist schwierig trotz aller Emotionen liebevoll zu schreiben. )

Jer 23,9 Über die Propheten. Mein Herz ist gebrochen in meinem Innern, es schlottern alle meine Gebeine; ich bin wie ein Trunkener und wie ein Mann, den der Wein überwältigt hat, wegen Jehovas und wegen seiner heiligen Worte.

Jer 23,10 Denn das Land ist voll von Ehebrechern; denn das Land trauert wegen des Fluches, die Auen der Steppe verdorren, und ihr Lauf ist böse, und ihre Macht ist Unrecht.

Jer 23,11 Denn sowohl Propheten als Priester sind ruchlos; sogar in meinem Hause habe ich ihre Bosheit gefunden, spricht Jehova.

Jer 23,12 Darum wird ihnen ihr Weg sein wie schlüpfrige Orte in der Dunkelheit, sie werden gestoßen werden und auf ihm fallen; denn ich bringe Unglück über sie, das Jahr ihrer Heimsuchung, spricht Jehova.

Jer 23,13 Und an den Propheten Samarias habe ich Torheit gesehen: Sie weissagten durch den Baal und führten mein Volk Israel irre.

Jer 23,14 Aber an den Propheten Jerusalems habe ich Schauderhaftes gesehen: Ehebrechen und in der Lüge Wandeln, und sie stärken die Hände der Übeltäter, auf daß sie nicht umkehren, ein jeder von seiner Bosheit; sie sind mir allesamt wie Sodom geworden, und seine Bewohner wie Gomorra.

Jer 23,15 Darum spricht Jehova der Heerscharen über die Propheten also: Siehe, ich will sie mit Wermut speisen und sie mit bitterem Wasser tränken; denn von den Propheten Jerusalems ist Ruchlosigkeit ausgegangen über das ganze Land.

Jer 23,16 So spricht Jehova der Heerscharen: Höret nicht auf die Worte der Propheten, die euch weissagen; sie täuschen euch, sie reden das Gesicht ihres Herzens und nicht aus dem Munde Jehovas.

Jer 23,17 Sie sagen stets zu denen, die mich verachten: "Jehova hat geredet: Ihr werdet Frieden haben"; und zu jedem, der in dem Starrsinn seines Herzens wandelt, sprechen sie: "Es wird kein Unglück über euch kommen".

Jer 23,18 Denn wer hat im Rate Jehovas gestanden, daß er sein Wort gesehen und gehört hätte? Wer hat auf mein Wort gemerkt und gehört?

Jer 23,19 Siehe, ein Sturmwind Jehovas, ein Grimm ist ausgegangen, ja, ein wirbelnder Sturmwind; er wird sich herniederwälzen auf den Kopf der Gesetzlosen.

Jer 23,20 Nicht wenden wird sich der Zorn Jehovas, bis er getan und bis er ausgeführt hat die Gedanken seines Herzens. Am Ende der Tage werdet ihr dessen mit Verständnis inne werden.

Jer 23,21 Ich habe die Propheten nicht gesandt, und doch sind sie gelaufen. Ich habe nicht zu ihnen geredet, und doch haben sie geweissagt.

Jer 23,22 Hätten sie aber in meinem Rate gestanden, so würden sie mein Volk meine Worte hören lassen und es abbringen von seinem bösen Wege und von der Bosheit seiner Handlungen. -

Jer 23,23 Bin ich ein Gott aus der Nähe, spricht Jehova, und nicht ein Gott aus der Ferne?

Jer 23,24 Oder kann sich jemand in Schlupfwinkel verbergen, und ich sähe ihn nicht? spricht Jehova. Erfülle ich nicht den Himmel und die Erde? spricht Jehova.

Jer 23,25 Ich habe gehört, was die Propheten sagen, die in meinem Namen Lüge weissagen und sprechen: Einen Traum, einen Traum habe ich gehabt!

Jer 23,26 Wie lange sollen das im Sinne haben die Propheten, welche Lüge weissagen, und die Propheten des Truges ihres Herzens,

Jer 23,27 welche gedenken, meinen Namen bei meinem Volke in Vergessenheit zu bringen durch ihre Träume, die sie einer dem anderen erzählen, so wie ihre Väter meines Namens vergaßen über dem Baal?

Jer 23,28 Der Prophet, der einen Traum hat, erzähle den Traum; und wer mein Wort hat, rede mein Wort in Wahrheit! Was hat das Stroh mit dem Korn gemein? spricht Jehova.

Jer 23,29 Ist mein Wort nicht also, wie Feuer, spricht Jehova, und wie ein Hammer, der Felsen zerschmettert?

Jer 23,30 Darum siehe, ich will an die Propheten, spricht Jehova, die einer vom anderen meine Worte stehlen.

Jer 23,31 Siehe, ich will an die Propheten, spricht Jehova, die Zungen nehmen und sprechen: Er hat geredet.

Jer 23,32 Siehe, ich will an die, spricht Jehova, welche Lügenträume weissagen und sie erzählen und mein Volk irreführen mit ihrer Prahlerei; da ich sie doch nicht gesandt und sie nicht entboten habe, und sie diesem Volke gar nichts nützen, spricht Jehova.

Hes 13,3 So spricht der Herr, Jehova: Wehe den törichten Propheten, welche ihrem eigenen Geiste nachgehen und dem, was sie nicht gesehen haben!

Hes 13,4 Wie Füchse in den Trümmern sind, Israel, deine Propheten geworden.

Hes 13,5 In die Risse seid ihr nicht getreten, und die Mauer habt ihr nicht vermauert um das Haus Israel her, um standzuhalten im Streit am Tage Jehovas.

Hes 13,6 Sie schauten Eitles und Lügenwahrsagung, die da sagen: "Spruch Jehovas!", obwohl Jehova sie nicht gesandt hat; und sie ließen hoffen, daß ihr Wort erfüllt würde.

Hes 13,7 Schautet ihr nicht ein eitles Gesicht, und sprachet ihr nicht Lügenwahrsagung, als ihr sagtet: "Spruch Jehovas!", und ich hatte doch nicht geredet?

Hes 13,8 Darum spricht der Herr, Jehova, also: Weil ihr Eitles redet und Lüge schauet, darum, siehe, will ich an euch, spricht der Herr, Jehova;

Hes 13,9 und meine Hand wird wider die Propheten sein, die Eitles schauen und Lüge wahrsagen. Im Rate meines Volkes sollen sie nicht stehen, und in das Buch des Hauses Israel nicht eingeschrieben werden, und in das Land Israel sollen sie nicht kommen. Und ihr werdet wissen, daß ich der Herr, Jehova, bin.

 

Freitags-h.p.wepf_______bibelkreis.ch:

 

 
Freitags h.p.wepf_______bibelkreis.ch
Vor einigen Wochen veröffentlichten wir die erstaunliche Geschichte des buddhistischen Mönchs aus Myanmar, der bei seiner eigenen Beerdigung, nachdem er drei Tage tot war, von den Toten wieder auferstand. Dieser Erfahrungsbericht zirkulierte in Form einer Kassette. Wir haben nun eine Übersetzung dieser Kassette vorliegen und haben uns enschlossen, eine Zusammenfassung in diesem DAWN Freitagsh.p.wepf_______bibelkreis.ch zu veröffentlichen (die Redaktion).

„Die Begebenheit wurde uns zuerst von einer Reihe von burmesischen Gemeindeleitern berichtet. Diese Pastoren haben nachgeforscht und hegen keinen Zweifel an der Echtheit. Athet Pyan Shintaw Paulu, der betreffende Mönche, hat sein Leben um 180 Grad geändert und seine Geschichte unter größten persönlichen Schwierigkeiten und Risiken erzählt. Für einen Spaß würde jemand nicht diese Nachteile in Kauf nehmen. Er hat bereits hunderte von Mönchen zum Glauben an Jesus Christus geführt. Er wurde ins Gefängnis geworfen, von seinen Verwandten, Freunden und Kollegen geächtet, und hat Todesdrohungen erhalten, wenn er die Geschichte nicht abschwächt. Über seinen derzeitigen Aufenthaltsort ist man nicht sicher; ein burmesischer Informand berichtete, er sei im Gefängnis und ist möglicherweise ermordet worden; ein anderer erzählte, Paulu sei auf freiem Fuß und predigte“ (AMO; siehe Quelle).

„Mein Name ist Athet Pyan Shintaw Paulu.
Ich wurde im Jahre 1958 in Bogale im Irrawaddy Delta Südmyanmars, dem früheren Burma, geboren. Im Alter von 18 Jahren sandten mich meine buddhistischen Eltern in ein Kloster, um Novize zu werden, mit 19 Jahren wurde ich Mönch und trat in das Kloster Mandalay Kyaikasan Kyaing ein, wo ich unter dem damals wohl berühmtesten buddhistischen Lehrer des Landes ausgebildet wurde, U Zadila Kyar Ni Kan Sayadaw. Er starb 1983 bei einem Autounfall. Im Kloster erhielt ich einen neuen Namen: U Nata Pannita Ashinthuriya. Dort versuchte ich, meine eigenen selbstsüchtigen Gedanken und Wünsche zu verleugnen; selbst wenn sich ein Moskito auf meinen Arm setzte, würde ich mich beissen lassen anstatt ihn wegzuwischen. Dann wurde ich sehr krank, die Ärzte stellten sowohl Malaria als auch Gelbfieber fest. Nach einem Monat im Krankenhaus sagten die Ärzte, sie könnten mir nicht mehr helfen, und entliessen mich, damit ich Vorbereitungen für meinen Tod treffen konnte. Zurück im Kloster wurde ich schwächer und schwächer, und schließlich wurde ich bewußtlos. Erst später erfuhr ich, daß ich tatsächlich gestorben war: mein Körper zerfiel und stank nach Tod, mein Herz hatte aufgehört zu schlagen und man hatte mich den buddhistischen Reinigungszeremonien unterzogen.

Mein Geist war allerdings hellwach.
Ich befand mich in einem mächtigen Sturm, der die gesamte Landschaft einfach leerfegte, bis kein Baum, nichts mehr stand; es war eine große Ebene. Nach einer Zeit überquerte ich einen Fluß, und dort sah ich einen wirklich schrecklichen Feuersee. Ich war verwirrt, denn aus dem Buddhismus kennen wir so etwas nicht. Ich wußte nicht, daß es die Hölle war, die ich sah, bis ich Yama, dem König der Hölle, begegnete. Sein Gesicht war das eines Löwen, aber seine Füße waren wie Schlangen, und er hatte zahlreiche Hörner auf dem Kopf. Als ich ihn nach seinem Namen fragte, sagte er: ´Ich bin der König der Hölle, der Zerstörer´. Dann sah ich die safranfarbenen Roben von Mönchen aus Myanmar im Feuer; beim näheren Zusehen sah ich den kahlgeschorenen Kopf von U Zadila Kyar Ni Kan Sayadaw, meinem früherern Lehrer. ´Warum ist er im Feurersee?´ fragte ich. ´Er war ein sehr guter Lehrer; seine Kassette zum Thema »Bist Du ein Mensch oder ein Hund« hat vielen Tausenden von Menschen geholfen zu erkennen, daß sie viel mehr wert sind als ein Hund.´ ´Ja, er war ein guter Lehrer,´ sagte Yama, ´aber er glaubte nicht an Jesus Christus. Deshalb ist er in der Hölle.

Buddha in der Hölle
Dann zeigte man mir einen anderen Mann, dessen sehr lange Haare zu einem Knäuel auf der linken Seite seines Kopfes zusammengebunden waren. Er trug ebenfalls eine Robe, und als ich fragte, wer er sei, antwortete man mir: ´Gautama, der, den du anbetest (Buddha).´ Ich war sehr verstört. Buddha in der Hölle, mit all´ seiner Ethik, seinem moralischen Charakter? ´Es ist unwichtig wie gut er war. Er glaubte nicht an den ewigen Gott, deshalb ist er in der Hölle,´ antwortete der König der Hölle. Ich sah noch Aung San, den revolutionären Führer in Myanmar. ´Er ist hier, weil er Christen verfolgt und getötet hat, aber vor allem weil er nicht an Jesus Christus glaubte,´ sagte man mir. Ein weiterer Mann war sehr groß, er war in Militärrüstung und hielt ein Schwert und ein Schild. Er hatte eine Wunde an der Stirn. Er war größer als jede andere Person, die ich je sah, etwa 6 Ellen und eine Handspanne groß. Der König der Hölle sagte: ´Das ist Goliath, der in der Hölle ist weil er den ewigen Gott und seinen Diener David verlästert hat.´ Ich hatte nie von Goliath oder David gehört. Ein anderer ´König der Hölle´ kam auf mich zu und fragte mich: ´Gehst du auch in den Feuersee?´ ´Nein,´ antwortete ich, ´ich bin hier nur zur Beobachtung.´ ´Du hast recht,´ sagte die Kreatur. ´Du kamst nur zu Beobachtung. Ich kann deinen Namen hier nicht finden. Jetzt mußt du wieder zurück wo du herkamst.´ Auf dem Rückweg sah ich zwei Wege, einen breiten, einen schmalen. Der schmale Weg, den ich eine Stunde lang ging, war bald aus reinem Gold. Ich konnte mein eigenes Spiegelbild perfekt sehen! Ein Mann der sich Petrus nannte sagte zu mir: ´Nun geh zurück und sage den Menschen, die Buddha und andere Götzen anbeten, daß sie in diese Hölle kommen werden, wenn sie sich nicht ändern. Sie sollen an Jesus Christus glauben. Dann gab er mir einen neuen Namen: Athet Pyan Shintaw Paulu (Paulus, der zurück zum Leben kam). Das nächste was ich hörte war das Weinen meiner Mutter. ´Mein Sohn, warum verläßt du uns jetzt?!´ Ich merkte, daß ich in einem Sarg lag. Als ich mich bewegte, schrien meine Eltern: ´Er lebt!´ Doch die Menschen um sie herum glaubten nicht, und als sie mich sahen waren sie erstarrt. ´Es ist ein Geist,´ schrien sie! Ich merkte, daß ich in stinkender Flüssigkeit saß, etwa 3 ½ Tassen voll. Das war wohl Flüssigkeit, die aus meinem Körper gelaufen war als ich tot war und im Sarg lag. Ich erfuhr, daß man mich gerade hatte ver-brennen wollen. Wenn ein Mönch stirbt, dann steht am Sarg der Name, das Alter und die Dienstjahre als Mönch. Man hatte mich bereits als tot verbucht, aber wie ihr alle sehen könnt, lebe ich!“
Quelle: Asian Minorities Outreach, P.O.Box 901, Palestine, TX 75802, U.S.A.; E-Mail: monkstory@yahoo.com
Website: www.antioch.com.sg/mission/asianmo

 

 

 

Hier ein Auszug aus Freitagsh.p.wepf_______bibelkreis.ch 50/2000:

 

Indonesien: Haben sie kürzlich einen weissen Mann gesehen?

Aus gut unterrichteter Quelle, die wir aus Sicherheitsgründen unerwähnt lassen, erfahren wir, daß ein ehemals islamischer Geistlicher in Indonesien in kurzer Zeit über 3.000 Moslems zu Jesus geführt hat. Der Iman kam durch Visitationen und Träume zum Glauben an Christus, nachdem ihm mehrfach im Traum eine weisse Gestalt begegnet ist und ihn auf die Bibel verwies. Er geht nach einem simplen Muster vor und fragt moslemische Mitbürger im persönlichen Gespräch: „Hast du kürzlich im Traum einen weissen Mann gesehen?“ Wenn sie verneinen, winkt er höflich ab: „Ich habe ja nur gefragt. Dankeschön.“ Aber wenn sie ihm erstaunt zurückgeben: „Ja, das habe ich tatsächlich!“, dann fragt er zurück: „Willst du wissen, wer dieser weisse Mann ist?“ „Natürlich“, ist die Antwort, denn wer möchte schon gerne nicht wissen, wer das ist, wenn eine rätselhafte Gestalt im Traum erscheint. Dann zeigt er ihnen mehrere Bibelstellen, in denen ein Mann mit weissen Kleidern vorkommt und erklärt ihnen: „Das ist Jesus. Jesus will Kontakt mit dir aufnehmen, weil er möchte dass du ihm nachfolgst.“ Viele Moslems sind auf diese Aufforderung durch die vorangegangene übernatürliche Begegnung vorbereitet und deshalb bereit auf diese Einladung einzugehen.

Quelle: der Red. persönlich bekannt


Guten Tag Herr

Hier noch einmal eine Meldung von idea.de zum Thema. Sie ist wirklich sehr interessant.

Herzliche Grüße

Beat Baumann

 

US-Studie belegt: Charismatiker kennen sich gut in der Bibel aus

V e n t u r a - Die Besucher charismatischer und unabhängiger evangelischer Gemeinden in den USA verfügen über das meiste Bibelwissen. Das hat eine Befragung des Meinungsforschungsinstitutes Barna (Ventura/Kalifornien) in den zwölf größten Kirchen ergeben. Die geringsten Kenntnisse der Heiligen Schrift haben danach Katholiken und die Mitglieder liberaler Großkirchen. Die Fragen wurden aus acht biblischen Themenbereichen gestellt. Nach Ansicht des Barna-Instituts müssen nun einige Vorstellungen über die charismatische Bewegung revidiert werden: "Diese Studie ist nicht tief in das theologische Wissen der Leute eingedrungen, doch selbst beim Untersuchen einiger sehr grundlegender biblischer Aussagen zeigt sich, daß die allgemeinen Vorstellungen über das Bibelwissen und die Überzeugungen von Charismatikern nicht akkurat sind." Ihnen wurde in der Vergangenheit immer wieder vorgeworfen, sie betonten einseitig die übernatürlichen Wirkungen des Heiligen Geistes und vernachlässigten den Umgang mit der Bibel. Zu pfingstkirchlichen und charismatischen Gemeinden zählen weltweit mehr als 500 Millionen Christen.

© Evangelische Nachrichtenagentur idea,


Lieber Beat Baumann
Ja das wäre ja sehr schön und verheißungsvoll. Dann wird es ja sehr bald keine Pfingstler und Charismatiker mehr geben.  

1. Weil sie dann sehen, dass das Wort Gottes keine  zusätzlichen "Wahrheiten und Prophezeiungen" mehr bedarf. (Da müssen wir nur etwas Geduld haben bis diese Menschen  aus den Pfingchar.  Gemeinden die entsprechenden Bibelstellen mal gelesen haben. 

2. Dann freue ich mich mal mit So einen bibelkennenden  Menschen in einen Kontakt zu kommen, denn bis jetzt ist mir tatsächlich nicht gelungen, einen Pfingstler zu finden, der den Unterschied zwischen den Prophezeiungen an Israel und den Christlichen  Lehren in den NT Briefen kennt.  Interessant wäre deshalb auch zu wissen, wo die Statistiker der von Ihnen erwähnten Studie in die Sonntagschule gewesen  sind. Viel können die da auf jeden Fall nicht gelernt haben.  Das ist aber auch nicht der Punkt. Ich Frage jeden Pfingstler nämlich, "Hast Du Leben aus Gott durch Busse und Glauben, oder suchst Du einfach etwas, das Deine  seelischen Bedürfnisse scheinbar befriedigt. Dazu ein schöner Artikel: Word Download   (korr. 12.1.03)

3. Es ist mir letzte Woche ein schöner Traktat  Entwurf zugesendet worden, den Sie für den Privatgebrauch runterladen dürfen:

Was sagt die Bibel über die Zeit vor der Wiederkunft Jesu?

4. Dann noch kurz was  zum obenstehenden "Freitagsh.p.wepf_______bibelkreis.ch" den ich ab sofort und auf vielseitigen Wunsch nicht mehr "Lügenh.p.wepf_______bibelkreis.ch" benennen werde, weil jeder Wiedergeborene  diesen  ja ohne weiteres selbst  als ein "Solcher" erkennt! Dieses okkulte Geplapper über den angeblichen verstorbenen Buddisten stinkt etwa so, wie er angeblich gestunken hat nach seinem angeblichen Tod. Sein "Blick"  in die Hölle, sprich-  "Vision" wird nun aber jeder bibelkennende Pfingstler als "L" erkennen, da momentan doch  noch  niemand dort ist! NB: In die Hölle kommen unter anderem solche, die dauern Herr, Herr sagen, aber mangels Busse von IHM nicht Gekannte sind. Bibelstelle klar?

Liebe Grüsse in Dem der mir Vergeben hat und durch Den ich Gerechtfertigt bin

Hans Peter


5.10.03

Sali Beat

Also hier meine Stellungsnahme zu deinem Posting.

<<in den zwölf größten Kirchen ergeben<<

Also: Anscheinend geht es um die zwölf grössten Kirchen. Nun, da ist es nicht schwierig. Handelt es sich bei den "Kirchen" um "Ortskirchen" (aus dem liberalen, kath., charismatischen, etc. Lager), dann sind das Willow Creek, Pensacola, Saddleback, etc. Dann ist es klar, dass sie alg. wenig Bibelwissen haben, also auch bei einem leichten Test durchfallen. Und die grossen Zwölf in den USA haben wohl alle so über 10'000 Besucher, und das sind dann meist pragmatsche (Willow Creek, Saddleback) oder charismatische (Pensacola). Also keine Gemeinde, in welcher tiefgründig das Wort studiert wird (im allgemeinen). Handelt es sich aber bei den "Kirchen" um Denominationen (Charismatik, Evangelkal, Baptisten, Katholiken, Prespyterianern, Anglikanern, etc.) also nicht um Ortskirchen sondern um Gruppen von Kirchen, dann ist das auch klar. Denn in den USA gelten viele Christen als gläubig (wirklich gläubig), die in der CH dies nicht zugesprochen kämen. Dort sind so 30-40% der Leute Christen, aber im Herzen? Dort siehst du eine Kirche an der anderen. Wau, dann sollte dieses Land ja schon fast ein Gottesstadt sein.

<<Diese Studie ist nicht tief in das theologische Wissen der Leute eingedrungen, <<

Eben, sag ich's doch. Einfacher Test. Noch Fragen?

Gruss Michael

 


05.01.03
 
Lieber Beat Baumann
 
Jetzt hast du, mit der Studie (Charismatiker kennen sich gut in der Bibel aus) Hans Peter provoziert, 
weil er sich wohl bestens auskennt, aber zusehen muß, wie aus seiner Sichtweite wieder ein Unsinn
mehr zur Schau getragen wird (so denke ich einmal).
Wieso sollte er nicht schreiben dürfen was er denkt, mit dem Ausdruck, "Lügenh.p.wepf_______bibelkreis.ch".
Manche hingegen versuchen immer positiv auf andere zu wirken und verstellen sich dabei. 
     2Kor 11,18 Weil viele sich nach dem Fleische rühmen, so will auch ich mich rühmen.
Allein das Rühmen des Fleisches "Wieviele wir sind (500 Mill. Christen)" zeigt die falsche
Grundeinstellung von Gläubigen.
2Kor 1,12 Denn unser Rühmen ist dieses: das Zeugnis unseres Gewissens, daß wir in Einfalt und
                 Lauterkeit Gottes, {O. vor Gott} nicht in fleischlicher Weisheit, sondern in der Gnade Gottes
                 unseren Verkehr gehabt haben in der Welt, am meisten {W. überströmender} aber bei euch.
 
Sich des Fleisches rühmen, ist vielleicht dann nütze, wenn man sein eigenes Fleisch unter Kontrolle
gebracht hat, so wie es der Apostel tat.
Sich einer Vereinigung (Charismatiker etc) rühmen verstehe ich nicht mehr, da unser HERR
sich doch nur EINE Gemeinde erwählt hat.
Oder will man damit ANGEBEN, wo der HERR und durch wen er am meisten wirkt?
 
1Kor 1,13 Ist der Christus zerteilt? Ist etwa Paulus für euch gekreuzigt, oder seid ihr auf Paulus' Namen
getauft worden?
1Kor 1,17 Denn Christus hat mich nicht ausgesandt zu taufen, sondern das Evangelium zu verkündigen;
nicht in Redeweisheit, auf daß nicht das Kreuz Christi zunichte gemacht werde.
 
Ich werde mich des HERRN JESUS rühmen, und dazu beitragen, daß er noch viele erretten kann.
Und du darfst dich auch der CHARISMATIKER und des HEILIGEN GEISTES rühmen, damit
ihr noch viele gewinnt.
Hoffentlich war ich nicht ungerecht.
 
Liebe Grüße von
Kurt R.
 
 

 

 4.12.04

Antwort fürs Forum Freitagsh.p.wepf_______bibelkreis.ch:

https:///Forum/frage261.htm

Bezug auch zu Reinhard Bonnke

https:///Topic/bonnke.htm

############################################

Es hat da auch mal gerade rechtzeitig für mich den Artikel von dem angeblich "auferstandenen" Pastor gegeben, der in Zusammenhang mit Reinhard Bonnke abgedruckt wurde.

hier in google:

https://www.google.at/search?hl=de&q=freitagsh.p.wepf_______bibelkreis.ch+bonnke+pastor&meta=

kann gesucht werden.

 

Was es hier recht einfach macht, zu prüfen, ist die Bezugnahme auf die Bibel, und auf das, was JESUS SELBST sagte.

Die Aussage von Jesus wird dort total umgedreht, jeder kann das selbst nachprüfen.

Dies ist ein einfaches Beispiel, wie jeder Wiedergeborene selbst anhand der Bibel prüfen kann, wie sowohl bei Bonnke als auch im Freitagsh.p.wepf_______bibelkreis.ch zur Bibel gestanden wird.

Ch. Trinker /at