Home       Bibelkreis.ch

 

Frage 286   Siehe auch 398

Sehr geehrter Herr ;

In einer einsamen SAC Hütte hatte ich eine sehr merkwürdige Begegnung.
Ein sich als gläubig bezeichnender Wanderer erzählte mir in euphorischer
Art und Weise
über seinen Glauben. Sehr erfreulich, aber nach gezieltem Nachfragen,
stellte ich eine drastische Unkenntnis der  HEILIGEN SCHRIFT fest. Er
erklärte mir, das sein Glaube auf Christus beruhe, die SCHRIFT aber sei
nur unter Anleitung einer sog. Erklärung/spez. Auslegung verständlich zu
nutzen.
Ich befasse mich seit längerem mit allerlei Infos über charism.
Bewegungen, Irrlehren
und damit zusammenhängende Werteveränderungen in unserer Zeit, aber die
erwähnten Bücher (scheinen auch sehr umfangreich zu sein)  hab ich noch
nie gehört.

Frage:  Was ist:   Das grosse Evangelium Johannis

             Wer ist:  Jakob Lorber (do. Verfasser), wer war er?

Für Ihr geschätztes Bemühen danke ich Ihnen im voraus.

Mit freundlichem Gruss
Thomas H


Lieber Thomas

ich würde mir da

https://www.relinfo.ch/ofl/infotxt.html

https://www.relinfo.ch/ofl/info.html

 mal ein Überblick verschaffen. Falls Du dann noch mehr Daten brauchst,  leihe ich dir mal meine Sektenbücher aus. Viel besser ist es aber,  sich selbst an Hand des guten Wortes Gottes gegen alle endzeitlichen Einflüsse wie Charismatik, Pfingtskirche,  Neuapostlische Kirche, Adventisten,  Zeugen Jehovas, Mormonen Ortsgemeinde nach W. Lee  und den abgefallene Grosskirchen usw.  usw.  zu imprägnieren.


09.08.01

Lieber Hans Peter;

Vielen Dank für die prompte Antwort. Selbstverständlich ist das WORT
GOTTES
die einzige und wahre Quelle des Lebens. Ich stehe jedoch oft in Kontakt
mit Mitmenschen, die nicht viel oder gar nichts vom NT christlichen Glauben
halten. Ich
kann aufgrund sehr einschneidender Erfahrungen in meinem verg. Leben mit
unserem Herrn nicht müde werden, mich immer wieder auf sehr
weitreichende Diskussionen
einzulassen, um immer wieder Zeugnis für unseren Herrn Jesus Christus zu
sein.
Seine Gnade leitet mich und hat schon einiges bewegt. Es erscheint mir
deshalb wichtig, dass man ausreichend informiert ist über die versch.
Formen im spez. bei
charism. Glaubensbewegungen. (
Sektenkunde)Es überrascht mich immer wieder wie naiv
und blind
viele unserer Mitmenschen solch abstruse Ideologien ohne Murren
übernehmen, sich
kaum oder gar nicht näher in der Schrift informieren. Je bibeltreuer und
abgekoppelt
von unserer eigenen Persönlichkeit sollte unser Zeugnis sein.
Kaum Neues für Dich, wenn man Deine Site betrachtet. Gratulation! Es
ist eine Bereicherung für mich, sie zu besuchen.
Vielen Dank und ich wünsche Dir weiterhin eine gesegnete Zeit und Gottes
Gnade für Deine wertvolle Arbeit.

Thomas


Lieber Thomas,

zu Deiner Frage bezüglich Jakob Lorber und des "grossen Evangelium Johannis" habe ich noch ein paar Informationen zusammengestellt. Ich denke, dass sie auch für andere Leser hilfreich sein könnten, da man dem Namen "Jakob Lorber" hie und da begegnet ­ nicht nur in einer SAC-Hütte!


Jakob Lorber -der “Schreibknecht Gottes³?


Jakob Lorber (1800-1864), geboren im heutigen Österreich, vernahm im Jahre 1840 eine “innere Stimme³, die ihm befahl: “Steh auf, nimm deinen Griffel und schreibe!³ Das Resultat davon waren über 10Œ000 Seiten. Darunter gehört auch das Werk “Das grosse Evangelium Johannes³, das alleine aus 10 Bänden besteht.

Jakob Lorber gehört also zu den “Neuoffenbarern³. Lorber selbst wurde von anderen beeinflusst. Darunter sind der Neuoffenbarer Emanuel Swedenborg und der Mystiker Jung-Stilling.

Die Anhänger Lorbers werden “Lorberianer³ genannt. Es gibt keine eigenen “Lorber³-Kirchen, wenn sich auch die Anhänger zum Studium der Lorber-Schriften treffen. Die einzelnen Anhänger befinden sich sonst oft in bestehenden Kirchen.

Die Schriften von Lorber werden unter anderen im “Lorber-Verlag³ (Bietigheim in Deutschland) herausgegeben. Dort erscheint auch die Zeitschrift “Das Wort³, die den Untertitel “ Zeitschrift für ein vertieftes Christentum³ trägt.

Dieses “vertiefte Christentum³ besteht im Falle von Lorber aus mystischen, okkulten Offenbarungen, die der Bibel widersprechen. Die Offenbarung Gottes an die Menschen ist mit dem Kommen Jesu Christi und der Vollendung des Neuen Testamentes abgeschlossen (Heb 1,1). Die Bibel ist ausreichend für unser geistliches Leben (2. Tim 3,16+17).

Der Bibelbund hat zwei gute, kurze Schriften, die sich kritisch mit Jakob Lorber auseinandersetzen. Sie heissen:

“Kurzinformation über Jakob Lorber³; von Rudi Holzhauer, Bestellnr.: 0153,Bibelbund
(Faltblatt, 6 Seiten)

“Die Neuoffenbarung des Jacob Lorber³, Jürgen Hennig; 1993, Verlag “Bibel & Gemeinde³ (Bibelbund) Bestellnr: 0154 (Broschüre, 16 Seiten)


Ein umfangreiches Buch aus (landes-) kirchlicher Sicht, das sich kritisch mit Jakob Lorber auseinandersetzt, heisst:

“Lorber-Bewegung - durch Jenseitswissen zum Heil?³ von Matthias Pöhlmann, Friedrich Bahn Verlag Konstanz, 1994.




                                                                                                       Patrick (patrick.tschui@clkv.ch.ch)