Home       Bibelkreis.ch

Frage 306

Hallo,

ich bin in einem christlichen Internet-Hauskreis, und dort beschäftigt uns
gerade die Frage, welche Bedeutung die Speisegesetze 3.Mose 11 für uns als
Christen haben - bzw. welchen Sinn Gott damit verfolgte, sie damals
einzusetzen.
Adventistische Geschwister sind der Überzeugung, sie seien Ratschläge für
unsere Gesundheit.
Kann es aber nicht sein, dass sie - wie vieles im Alten Testament - Schatten
auf Jesus Christus, unseren Erlöser, darstellen?
Wenn ja - inwiefern?

Es wäre sehr lieb, wenn Sie mir den Standpunkt der Christlichen Versammlung
dazu mitteilen würden. Ich war früher selber gastweise bei einer christlichen
Versammlung (Krefeld) und habe sie als sehr bibelfest kennengelernt...

Herzlichen Dank für Ihre Antwort!!

Gottes Segen,

Heidi Mu / Zo


7.9.01/Wf

Liebe Heidi

alles was im AT geschrieben steht ist geschichtliche Tatsache und wahr. Die Gesetze in 3. Mose sind 1:1 für das Volk Israel geschrieben. Die Belehrung für die Christen sind in den Lehrbriefen zu finden. (Römer bis Judas + Offenbarung) 

Das 3. Mose Buch ist für Christen die geistliche Grundlage um das Opfer Jesu Christus in all seinen wunderbaren Seiten besser kennenzulernen.  Ein richtige Adventist wird dies nie verstehen, da ein Adventist per Definition ja gar nicht Wiedergeboren sein kann. (Sie glauben nicht an das alleinige Erlösungswerk Christi)  (Galater 1) 

Einige Links:  Suchen  Sehr gute Belehrungen zum Thema findest Du auch unter  

https://www.soundwords.de/

Da die Link`s:

31 Was sollen all die Opfer (3. Mose) - konnte ja kaum (kein) ein Mensch erfüllen.

..\themen\zugang.htm

..\themen\esellamm.htm

https://bibelkreis.ch/Forum/frage156.htm

..\themen\opfer.htm

https://bibelkreis.ch/Forum/frage95.htm

https://bibelkreis.ch/Forum/frage16.htm

..\DerChristundseinKoerper\leiseel.htm

 

https://bibelkreis.ch/benedikt/1mose4.htm

..\themen\Geb3m.htm

35 Was hatten die Juden im AT für ein Verständnis des ewigen Lebens?

https://bibelkreis.ch/Forum/frage168.htm