Home       Bibelkreis.ch

Frage  372

Lieber Martin, 

es ist kein Unterschied zwischen einer Sünde wie das laute Beten eine Frau in der Gemeinde und dem Verleumden von Andersdenkenden. Lt. Bibelkreis.ch ist beides schwere Sünde vor Gott.

Ich persönlich habe mir das laute Beten im GoDi abgewöhnt, nachdem Hans-Pater mich über mein sündhaftes Treiben aufgeklärt hat.

 

Ich gehe jetzt nämlich gar nicht mehr in einen christlichen Godi, sondern habe eine liebe Freundin, mit der ich zu Versammlungen der buddhistischen Gemeinde gehe. Hier wird mir Liebe entgegen gebracht und nicht immer "Du darfst dies nicht", Du darfst jenes nicht",  weil Du (ja nur) eine Frau bist.

 Ich kann auf alle "Hans-Peters" dieser Welt gerne verzichten.

 Aber trotzdem Danke an ihn, denn er hat mir die Augen geöffnet über das Treiben der alleinseligmachenden Männerkirchen.

 Liebe Schwestern, lasst sie doch allein  beten und singen, lasst sie doch alleine mit ihren GoDis, mit ihren Männerangeboten, mit ihrem Kloputzen und Kaffeekochen in der Gemeinde. Lasst sie alleine wenn es darum geht, Geld zu spenden und die Gemeinde finanziell zu unterstützen.

Wenn keine Frau mehr in diese Männergesellschaft mehr geht, dann sitzen sie wenigstens vor leeren Bänken und hoffentlich, HOFFENTLICH, begreifen sie dann endlich, was sie uns Frauen angetan haben mit ihrer Auslegung der Paulusbotschaften, was sie uns angetan haben damit, dass sie die Lehren Jesu pervertiert haben.

MSA


Ich darf nicht mit fremden Kerlen sprechen. Oder mailen. Ist unbiblisch.
 
Gruß 

MSA


 Schade!

Hans Peter

Tipp: Lies mal Sprüche 31.

https://