Home       Bibelkreis.ch

Lieber Hans Peter

Frage  459
 Wer während der Menstruation den Geschlechtsverkehr hatte, mußte sterben. (3. Mose 20,18). Ist diese Strafe nicht zu hart, zu unangemessen?
 

Schalom Hans


Joh 3,16 Denn also hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, auf daß jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe.

Joh 3,17 Denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, auf daß er die Welt richte, sondern auf daß die Welt durch ihn errettet werde.

Joh 3,18 Wer an ihn glaubt, wird nicht gerichtet; wer aber nicht glaubt, ist schon gerichtet, weil er nicht geglaubt hat an den Namen des eingeborenen Sohnes Gottes.

Lieber Hans
Das Volk Israel bekam einige Gebote Gottes. Sie waren auserwählt, hier auf der Erde das Volk Gottes zu sein, und sind sie auch bis heute und solange die Erde besteht. Aber wer zu seinem Volke gehört muss heilig leben. Niemand kann dies aus sich heraus. Er merkt beim übertreten der heiligen Gebote, dass er vollkommen verloren ist und das ewige Gericht verdient hat. So wird jeder Mensch vor dem grossen weissen Thron verstummen und nichts mehr zu seiner Rechtfertigung zu sagen wagen. Bist Du schon gerettet durch den der allein der Weg und die Wahrheit ist?

Liebe Grüsse

Hans Peter