Home       Bibelkreis.ch

Frage 485

In meinem Hauskreis haben wir in letzter Zeit über die Rolle Amerikas in der biblischen Prophetie nachgedacht, aber wir haben einfach
keine Antwort. In der ganzen Endzeitprophetie können wir uns einfach nicht vorstellen, welche Rolle der zur Zeit einzig verbliebenen Weltmacht zukommt. Vielleicht hält Gott uns das noch absichtlich verborgen. Kann von Euch jemand etwas dazu sagen?
Andreas


Lieber Andreas,

die Bibel hat eine Hauptperson und ein Hauptthema: Die Hauptperson ist  der Herr Jesus Christus und das Hauptthema ist meiner Meinung nach 
Gottes Heilsplan zur Versöhnung des Menschen mit ihm. Eine gewisse Rolle spielt das Volk Israel, mit welchem Gott einen Bund geschlossen hat.
 So mag es in der Weltgeschichte auch viele andere wichtige  Ereignisse geben bzw. gegeben haben, sie spielen aber in der Bibel kaum  oder gar keine Rolle, weil sie keinen Beitrag zum Hauptthema der Bibel  leisten. Außerdem denke ich, dass die Bibel bewusst zu weltgeschichtlichen  Ereignissen in der Gemeindezeit schweigt, weil die Gemeinde keine  irdische, sondern eine himmlische Berufung hat. Es gibt lediglich  Ereignisse bzgl. des Volkes Israel zu Beginn der Gemeindezeit, als es  durch die Römer zerstreut wurde sowie am Ende der Gemeindezeit, als  Gott anfing, es wieder zu sammeln. Wir halten heute die USA für wichtig, vor etwa 100 Jahren war  Großbrittannien eine ähnliche Großmacht, das Imperium, in dem die Sonne  nie unterging. Vor 200 Jahren die Franzosen, usw. Dennoch gibt es keine  prophetischen Hinweise auf diese Nationen in der Bibel. Aufgrund dem  zuvor Geschriebenen ist es meiner Meinung nach durchaus  nachvollziehbar, weshalb die biblische Prophetie über diese Nationen  schweigt.

Liebe Grüße und Gottes Segen

Fritz