Home       Bibelkreis.ch

Frage  508

Nur ein Kurzer Beitrag:

 

In Lukas 5 : 32 sagte Jesus:  ich bin nicht gekommen, Gerechte zu rufen, sondern Sünder zur Buße.

ALLE müssen BUSSE tun.

BUSSE, LIEBE und GLAUBE gehören zusammen.

Ja, ohne BUSSE tun, kann man nicht im Gottes Reich gehen.

 

Im der „Gnade-zentrierte Verkündigung“ fehlt das; man kann es aber  nicht  weglassen.

Gesunde Verkündigung enthält oft das Wort „ Busse“, d.h. der Ruf zur Busse . So war’s, so ist’s.

Früh oder später leitet der Herr zur Busse, diejenige, de Ihm gehören. Das tut er am Anfang sowie jetzt, wenn wir das nötig haben. Möge Gott uns es  immer wieder  schenken.

 

Shalom

 

Carlo


05.04.02

Gnade = Geschenk. Das Evangelium ist immer von der Gnade Gottes ausgehend. Die Gnade Gottes muss im Zentrum stehen: Gott bietet dem Menschen sein Heil in Christus an. Dabei ist die Busse auch ein Gnadenwerk Gottes (Wer kann  schon aus eigener Kraft Busse tun?), auch die Busse ist letztlich von Gott  gewirkt. Zur billigen Gnade wird die Gnade, wenn keine Busse erwähnt wird. Dies ist jedoch nicht eine gnadenzentrierte Verkündigung, sondern eine "andere" Verkündigung und ein anderes Evangelium.

In JC

Stefan Reutimann