Home       Bibelkreis.ch

Frage: 537

Mein Freund, ein bekennender Hindu, nimmt die Person des Melchisedek als Beweis seiner Reinkarnationslehre. Ebenso wie Elia-Johannes der Täufer und Henoch. Gibt es hier eine Antwort in Liebe?

F. Egger


Lieber F. Egger

zuerst zu Ihrem Nachsatz: "Antwort in Liebe". Ja,  ich weiss auch, dass hier auf dem Forum von mir manchmal scharf geschossen wird.  (Nicht wegen den Quoten!)  Meine Vorstellung von der Phileo Liebe ist, dass ich das Beste für meinen Nächsten suche, und da werde ich oft missverstanden.

Nun, wenn ich die Reinkarnationslehre vertreten würde, dann würde ich genau mit den von Ihnen angeführten Menschen dies Lehre "beweisen". Das heisst natürlich, dass es nicht so ganz einfach wird, Ihrem Freund zu helfen.

Melchisedek war ein König von Jerusalem? und wird im Hebräerbrief dem Sohne Gottes v e r g l i c h e n, weil es  Übereinstimmungen mit Jesus Christus  gibt.  (Hebr 7) Melchisedek ist aber Melchisedek und Jesus Christus ist Jesus Christus. Ähnliche Vergleiche macht auch Paulus mit dem Sinai und der Hagar. Aber der Sinai ist der Berg und die Hagar eine Frau. (Halt eben nur ein Vergleich)

 Typologie: Henoch wurde vor der Sintflut entrückt. Noah dagegen wurde durch die Sintflut hindurch gerettet. Der Morgenstern (Symbol für Christus als die Hoffnung des Christen; vgl. 2Pet 1:19) erscheint vor dem Sonnenaufgang (Symbol für Christus als die Hoffnung des gläubigen Israeliten; vgl. Mal 4:1ff.).

 Ich hoffe,  dass einige anderen Brüder mithelfen, ich selber kann frühestens am Sonntag wieder richtig am PC arbeiten. (Auslandsaufenthalt)  Dann mehr über die nicht gleichen Fälle von Johannes /Elias und Henoch

In IHM
Hans Peter