Home       Bibelkreis.ch

Frage: 570

Hallo Hans Peter

Du hast letzthin in einem Vortrag gesagt, dass der Antichrist sich nicht in den Tempel Hesekiels setzen werde. Aber in in 2 Thessalonicher setzt er sich  doch in den Tempel. Wills Du Dein Fehler nicht korrigieren?

Br. Deutscher


Lieber Bruder

selbstverständlich würde ich, wenn ich was falsches gesagt habe und mir dies Bewusst wird, es öffentlich korrigieren, wie ich dies ja auch schon oft getan habe. Kein Problem. 

Nur in diesem Fall muss ich es doch nicht. Wie Sie selbst geschrieben haben, habe ich während einer Hesekiel Betrachtung erwähnt, dass der Antichrist sich nicht in den Tempel Hesekiels setzten wird. Wenn ich aber 

2Thes 2,4 welcher widersteht und sich selbst erhöht über {O. gegen} alles, was Gott heißt oder ein Gegenstand der Verehrung ist, {O. was Gott oder Gegenstand der Verehrung heißt} so daß er sich in den Tempel {das Heiligtum; vergl. die Anm. zu Mat. 4,5} Gottes setzt und sich selbst darstellt, daß er Gott sei.

betrachte, dann sage ich auch, was in meinen Augen, mit aller gebührenden Vorsicht der Tempel dort ist. Ich nehme an,  dass die abgefallene Kirche  während der Drangsalszeit, die sich dann nicht nur durch Allianz x Ökumene in Ihrer Verführer - Rolle, ein williges Werkzeug Satans sein wird,  der "Tempel Gottes" auf Erden ist. Eventuell in Verbindung mit dem Felsendom der ja perfekt auf dem Platz steht der dann im 1000J Reich der Tempel Hesekiels gebaut werden wird.  In Ihrer Verführungsrolle werden sie  (Die falsche Kirche (Tier  aus  dem Meer Off 13 einen Packt mit Israels Antichrist (Tier aus der Erde Offb 13)  und mit dem Islam schliessen. Kein Problem, dann wird ja niemand mehr auf Erden sein, der Kraft des innewohnenden Heiligen Geistes "Stopp" ruft. Der Heilige Geist ist dann mit der Entrückten Schar vor dem Throne des Lammes.  Wie weit die Christenheit heute schon ist sieht man z.B.:


Eine neue Christenheit?  Dave Hunt

Interessant ist ja nun auch, wie weit echt wiedergeborene Christen das Spiel nicht mehr durchschauen. Nehmen wir zB. das Beispiel Abtreibung.
 Nun ist es ja so, dass ein Mensch mit natürlichen Empfindungen nicht Abtreiben würde. (Ich rede jetzt nicht von Christen, sondern einfach von Menschen mit natürlichen Empfindungen. 
Dazu:
2Tim 3,3 ohne natürliche Liebe, unversöhnlich, {O. wortbrüchig, treulos} Verleumder, unenthaltsam, grausam, das Gute nicht liebend,

Wenn nun Christen meinen, mit dem Stimm und Wahlzettel irgend etwas positives erreichen zu können, kann ich Ihnen weder wehren noch helfen. Aber das ist nicht der Punkt wo ich hinaus will. Nun sind plötzlich die Christen, via das Thema Abtreibung bereit, mit Irrlehrern zu paktieren. Genial! über so ein Weg wird dir römische "Kirche" die ganze evangelikale Welt wieder einsacken. Es hat schon einer vor Jahrzehnten mal vermeldet,
"der Protest ist gegangen, die Tanten sind geblieben"

Notabene wussten die damaligen Katholiken ja auch nicht, dass Sie unter dem Papst ins Bett gingen und am Morgen mit Luther aufwachen würden, Aber wiedergeboren durch Zugehörigkeit zu einem System wird man ja nicht. Ich kenne Menschen aus der Brüderbewegung, in meinem Fall Exklusive Brüder, die waren einfach in dem System Geboren und aufgewachsen aber waren und sind bis heute nicht Errettet durch Busse und Glaube. Tragisch war eigentlich nur, dass man Ihnen das nie direkt so sagte! Nun, das waren noch Zeiten ich bin ja mit meiner ganzen Familie diesem System entflohen.

 

So nach dieser kleinen Paranthese wieder zurück zum Thema:

Antichrist  im Tempel Hesekiels:

Ich kenne nicht so viele Bibelstellen zum Tempel der Drangsalszeit, ich kopiere einfach mal einige ein:

Dan 9,27 Und er wird einen festen Bund mit den Vielen {d.h. mit der Masse des jüdischen Volkes} schließen für eine Woche; und zur Hälfte der Woche wird er Schlachtopfer und Speisopfer aufhören lassen. Und wegen der Beschirmung der Greuel {Viell. der Greuelgötzen. O. über den Flügel (Beschirmer) der Greuel} wird ein Verwüster kommen {And. üb.: neben dem Flügel (näml. der Cherubim) werden Greuel der Verwüstung stehen}, und zwar bis Vernichtung und Festbeschlossenes {Vergl. Jes. 10,23; 28,22} über das Verwüstete {And.: den Verwüster}

Mt 24,15 Wenn ihr nun den Greuel der Verwüstung, von welchem durch Daniel, den Propheten, geredet ist, stehen sehet an heiligem Orte (wer es liest, der beachte {O. verstehe} es),

2Thes 2,3 Laßt euch von niemand auf irgend eine Weise verführen, denn dieser Tag kommt nicht, es sei denn, daß zuerst der Abfall komme und geoffenbart worden sei der Mensch der Sünde, der Sohn des Verderbens,

2Thes 2,4 welcher widersteht und sich selbst erhöht über {O. gegen} alles, was Gott heißt oder ein Gegenstand der Verehrung ist, {O. was Gott oder Gegenstand der Verehrung heißt} so daß er sich in den Tempel {das Heiligtum; vergl. die Anm. zu Mat. 4,5} Gottes setzt und sich selbst darstellt, daß er Gott sei.

Offb 11,1 Und es wurde mir ein Rohr, gleich einem Stabe, gegeben und gesagt: Stehe auf und miß den Tempel Gottes und den Altar und die darin anbeten.

Offb 11,2 Und den Hof, der außerhalb des Tempels ist, wirf hinaus und miß ihn nicht; denn er ist den Nationen gegeben worden, und sie werden die heilige Stadt zertreten 42 Monate.

Ob man diese 4 Stellen einfach miteinander in Verbindung bringen kann,  muss Du selber für dich entscheiden. Ich tus. Aber keine der 4 Stellen spricht vom Tempel Hesekiels und die fünfte macht es dann  ganz klar:

Jes 66,1 So spricht Jehova: Der Himmel ist mein Thron, und die Erde der Schemel meiner Füße. Welches ist das Haus, das ihr mir bauen könntet, und welches der Ort zu meiner Ruhestätte?

Jes 66,2 Hat doch meine Hand dieses alles gemacht, und alles dieses ist geworden, spricht Jehova. Aber auf diesen will ich blicken: auf den Elenden und den, der zerschlagenen Geistes ist, und der da zittert vor meinem Worte.

Jes 66,3 Wer ein Rind schlachtet, erschlägt einen Menschen; wer ein Schaf opfert, bricht einem Hunde das Genick; wer Speisopfer opfert: es ist Schweinsblut; wer Weihrauch als Gedächtnisopfer darbringt, preist einen Götzen. So wie diese ihre Wege erwählt haben und ihre Seele Lust hat an ihren Scheusalen,

Jes 66,4 ebenso werde ich ihre Mißgeschicke erwählen und ihre Schrecknisse über sie bringen; weil ich gerufen, und niemand geantwortet hat, geredet, und sie nicht gehört haben, sondern getan, was böse ist in meinen Augen, und das erwählten, woran ich kein Gefallen habe.

Jes 66,5 Höret das Wort Jehovas, die ihr zittert vor seinem Worte! Es sagen eure Brüder, die euch hassen, die euch verstoßen um meines Namens willen: Jehova erzeige sich herrlich, daß wir eure Freude sehen mögen! aber sie werden beschämt werden.

Jes 66,6 Stimme eines Getöses von der Stadt her! Stimme aus dem Tempel! Stimme Jehovas, der Vergeltung erstattet seinen Feinden!

 

Während der Drangsalszeit wird die vereinigte Religiosität eine Zeitlang die Oberhand haben bis Offb 18. ab Vers 4.

Die Bekehrten der Drangsalszeit, werden dieses System/ Stadt verlassen müssen, analog der Christlichen Juden die Stadt Jerusalem im Hebräerbrief.

Dann wird die  Religiosität  von der Politik gerichtet werden.

Dann wird der Herr Jesus mit den Seinen wiederkommen und das politische System der Welt richten und der Gläubige Überrest in der Stadt Jerusalem  zusammenführen  mit dem Gläubigen Überrest der in die von Gott bereitete  Zufluchstädten geflohen ist (zB. Ps 42;  Off 12 usw)

Dann werden die Nationen als Opfergaben die restlichen Stämme Gott darbringen, und der Her wird nach Mt 24 seien Boten aussenden (Israelitische Boten)  um die Brüder des Herrn (Israeliten in  der  Diaspora) zu sammeln  ( Noch alles klar?)

Dann ja dann  im 1000J Reich  wird erst der Tempel Hesekiels gebaut werden um

 a)... die Heiligkeit Gottes zu erweisen.
 b)... eine Wohnung für die göttliche Herrlichkeit zu bereiten.
 c)... das Andenken an das Opfer Christi zu bewahren.
 d)... das Zentrum für die göttliche Herrschaft zu schaffen.
 e)... den Fluch zu überwinden  (lebendige Strom
)

Aber diesen Tempel wird der Antichrist nicht einmal sehen. Die beiden Tiere in  Off 13  werden nämlich  die beiden ersten Wesen sein, die für alle Ewigkeit in die Hölle geworfen werden. Dann erst wird  der Messias Dir Gerichte über die Erde / Israel beenden und aus dem Chaos neues schaffen . Die Absicht Gottes, war immer, bei den Menschen zu wohnen. Durch den Sündenfall musste aber eine Trennung kommen. Diejenigen die vor Grundlegung der Welt, also bevor überhaupt etwas geschaffen war, vom Vater ausersehen waren, die Braut Seines Sohnes zu werden, werden im Vaterhaus die innigst  denkbare Gemeinschaft haben.  Die Erlösten aus dem Volke Israel werden in Israel Gott dienen während dem 1000J Reich in Verbindung mit dem Tempel Hesekiel. Aber sie werden Gott auf dieser Erde nicht direkt sehen.  Die Nationen werden selbst Opfergaben bringen, die erste Opfergabe werden die Israeliten aus der Diaspora sein.

Unvollkommen wie alles von mir...

In Erwartung des Herrn
Ihr Hans Peter