Home       Bibelkreis.ch

Untenstehende, beachtliche Arbeit wurde uns zur mit folgenden Begleitzeilen zugestellt:
 

Lieber Hans Peter,

Ihren Vorschlag finde ich sehr gut, so kann ich auch verfolgen, wie andere Brüder  und Schwestern darüber denken.

Viele, liebe Grüße

Willi            Original in Excell


Lieber Willi               Siehe auch: Einteilung zur Offenbarung   Zukünftige Ereignisse 

ich selber bin überzeugt. dass es es die Entrückung wirklich gibt. Ich bin auch überzeugt , dass es in dem eigentlichen Sinne des Wortes nach Offenbarung  4.1 nie mehr Christen, also Menschen, die zur Braut des Lammes gehören, auf der Erde geben wird. Ich bin auch sicher, das der Herr Jesus in den Evangelien nie von der Entrückung spricht, auch wenn zum Beispiel Dave Hunt und andere bewährten Bibelausleger Stellen aus Mt 24 + 25 zur Beweisführung der Entrückungslehre "entwenden"  Aber Deine Arbeit regt  zum geistlichen Nachsinnen nach.  Und mehr kann man von dem Forum kaum erhoffen, oder?

Lieb Grüsse
Hans Peter
   

 

Biblische Zeiten (was sagt die Bibel über das Alter der Menschheit)
    geboren nach unsere Zeitrechn. geboren im Jahre seit Adam nächster Sohn/Ereign Tod im Jahre seit Adam Tod nach unsere Zeitrechn.
1.Mose 5,3-32 Adam -4160 0 130 930 -3230
Seth -4030 130 105 1042 -3118
Enos -3925 235 90 1140 -3020
Kenan -3835 325 70 1235 -2925
Mahalael -3765 395 65 1290 -2870
Jered -3700 460 162 1422 -2738
Henoch -3538 622 65 987 -3173
i.Jahre 1656 Sintflut Methusalah -3473 687 187 1656 -2504
Lamech -3286 874 182 1651 -2509
Noah -3104 1056 500 2006 -2154
1.Mose 7,6 Sem -2604 1556 102 2156 -2004
1.Mose 11,10-26 Arpaksad -2502 1658 35 2096 -2064
Schelach -2467 1693 30 2126 -2034
Heber -2437 1723 34 2187 -1973
Peleg -2403 1757 30 1996 -2164
Reghu -2373 1787 32 2026 -2134
Serug -2341 1819 30 2049 -2111
Nahor -2311 1849 29 1997 -2163
Tarah -2282 1878 70 2083 -2077
Abraham -2212 1948 100 2123 -2037
1.Mose 21,5 Isaak -2112 2048 60 2228 -1932
1.Mose25,26 Jakob -2052 2108 130 2255 -1905
1.Mose 47,9 Ankunft in Ägypten -1922 2238 430    
2.Mose 12,40 Auszug aus Ägypten -1492 2668 480    
1.Könige 6,1 Tempelbau Salomo´s* -1012 3148      
Königszeit Israels Regierungsantritt vor Chr. Regierungsantritt nach Adam Regierungsdauer Regierungsende nach Adam Regierungsende vor Christus
1.Kön.2 11 König David -1055 3105 40 3145 -1015
1Kön.11, 42 König Salomo -1015 3145 40 3185 -975
Königszeit Juda´s            
1.Kön.14, 21 Rehabeam -975 3185 17 3202 -958
1.Kön.15, 01 Abijam -958 3202 3 3205 -955
1.Kön. 15, 9 Asa -955 3205 41 3246 -914
1.Kön. 22, 41 Josaphat -914 3246 25 3271 -889
2.Kön.8, 16 Joram -889 3271 8 3279 -881
2.Kön.8, 25 Ahasja -881 3279 1 3280 -880
2.Kön.11, 3 Athalja -880 3280 6 3286 -874
2.Kön.12, 1 Joas -874 3286 40 3326 -834
2.Kön. 14, 1 Amazja -834 3326 29 3355 -805
2.Kön.14, 21 Asarja(Ussija) -805 3355 52 3407 -753
2.Kön.15, 32 Jotham -753 3407 16 3423 -737
2.Kön.16, 1 Ahas -737 3423 16 3439 -721
2.Kön.18, 1 Hiskia -721 3439 29 3468 -692
2.Kön.21, 1 Manasse -692 3468 55 3523 -637
2.Kön.21, 19 Amon -637 3523 2 3525 -635
2.Kön.22, 1 Josia -635 3525 31 3556 -604
2.Kön.23, 31 Joahas -604 3556 0 3556 -604
2.Kön.23, 36 Jojakim -604 3556 11 3567 -593
2.Kön.24, 8 Jojakin(Jekonja) -593 3567 0 3567 -593
2.Kön.24, 18 Zedekia -593 3567 11 3578 -582
Wegführung Juda`s durch Nebukadnezar * -582 3578 582    
Christi Geburt 0 4160 1948    
Entsteh.Israels 1948 6108      
  2001 6161      
             
* Die Wegführung Juda`s durch Nebukadnezar fand nach allgemeiner Auffassung der heutigen Wissenschaft im Jahre -586/87 vor Chr. statt. Man geht ferner davon aus, dass Christi Geburt 3 bis 4 Jahre vor unserer Zeitrechnung stattgefunden haben soll. Bedenken sollten wir nur, dass die Menschen, die Anfang des vierten Jahrhundert´s nach Christi Geburt unseren Kalender festgelegt haben, zeitlich viel näher dieser fraglichen Zeit standen und daher möglicherweise über Informationen verfügten, die uns heute unbekannt sind. Die Genauigkeit der wissenschaftl., archäologischen Angaben sind daher zweifelhaft. 
* Der Tempelbau Salomo´s wird unterschiedlich datiert. Hier wurde sich nur an biblische Regierungszeitangaben der Könige orientiert. Abweichende in Bibeln angedruckte Zeittafeln haben oft wissenschaftl., archäologisches Zahlenmaterial verwandt, deren Richtigkeit zweifelhaft ist. NT Angaben wurden nicht berücksichtigt, da sie hinsichtlich der Geschichtsschreibung nicht über dem AT stehen.
Hinweise zur Zeittafel        
           
Von Adam -  Abraham = 1948 Jahre; von Christus (zweiter Adam, 1.Kor. 15,45)    Entsteh. Des Staates Israel (durch Juda = Juden) auch 1948 Jahre.  Zufall ?
           
Von Geburt Jakobs (von Gott erstmals Israel genannt) – Geburt des Staates Israel 1948 sind genau 4000 Jahre vergangen von 2108 – 6108 nach Adam.  Zufall ?
           
Christi Geburt im Jahre 4160 nach Adam = 8 x 8 x 8 x 8 = 4096 = Beginn der römischen Herrschaft über Juda      +8 x 8 = 64 Jahre = 4160 nach Adam = 8 x 8 x 8 x 8 + 8 x 8 Jahre    Zufall ?
           
Abraham war  75 Jahre alt, als er in das Land Kanaan kam (1.Mose 12) im Jahr 2023 n. A. Damit, so glaube ich, beginnt 2023 n. Chr. die Endzeit, d. h. Off.6 die Siegelereignisse beginnen.
           
Vom Auszug aus Ägypten bis 2008 n. Chr. sind genau 3500 Jahre vergangen. Von 2668 – 6168 n. Adam. 2008 könnte ein besonderes Jahr für Israel werden. Vielleicht Entdeckung der 10 verlorenen Stämme Israels, Gott bekennt sich zu den verlorenen Stämmen Israels. Allerdings sind die anschließenden 40 Jahre Wüstenwanderung noch von Bedeutung.
           
Isaak war 60 Jahre alt, als Esau und Jakob geboren wurden. Jakob steht für ganz Israel, also für 12 Stämme, Esau steht für die Palästinenser. 2008 (60 Jahre Israel) könnte das Geburtsdatum des Palästinenserstaates im südlichen Jordanien sein (zumindestens die Erkenntnis, das es sich bei den Palästinensern überwiegend um Edomiter, also Nachkommen Esau´s handelt) und das sichtbar werden der 12 Stämme Israels und vielleicht sogar deren Rückkehr, oder Teilrückkehr. Aber die 40 jährige Wüstenwanderung hat auch noch ihre Bedeutung.
           
Die Gründung des Palästineserstaates im südlichen Jordanien kann auch erst in den 20er Jahren geschehen. 2024/25. Die Trennung Lot´s von Abraham gibt hier einen Anhaltspunkt. Jakob war 71 Jahre alt, als er nach Haran zog. Das entspricht dem Jahr 2019 vor 4000 Jahren. Zu dieser Zeit lebte Esau noch im Lande Kanaan. Als Jakob 2039 zurück kehrte, lebte Esau bereits im südlichen Jordanien.
           
Vom Einzug ins Land Kanaan bis 2048 n. Chr. sind ebenfalls genau 3500 Jahre vergangen. Von 2708 – 6208 nach Adam. Geistliche Belebung (Bekehrung) Israels. Spätester Zeitpunkt für die Rückkehr der 10 Stämme Israels und Juda´s und der  Wiedervereinigung Israels. Hes. 37, 22
           
Vom Auszug aus Ägypten bis zur assyrischen Gefangenschaft unter Salamassar sind genau 770 Jahre. Von 2668 – 3438 entspricht –722 vor Chr. Von der assyrischen Gefangenschaft bis 2048 n. Chr. sind es genau 2.770 Jahre. Von 3.438 – 6.208 nach Adam.
           
Vom Einzug ins Land Kanaan bis zur assyrischen Gefangenschaft sind es 730 Jahre. Von 2708 – 3438 n. Adam. Von der  assyr. Gef. – 2008 n. Chr. sind es genau 2730 Jahre.
           
Isaak wurde 2048 nach Adam geboren. Sein Name bedeutet: „der aus den Toten geborene“ aus Abram wurde Abraham. Ein Bild von der Geburt und der geistlichen Erneuerung Israels in der Endzeit.
           
Isaak heiratete 2088 n. A. als er 40 Jahre alt ist. (1.Mose 25, 20) Abraham der Vater; Isaak der Sohn; Abrahams Knecht und die Braut Rebekka. Eine Geschichte und ein Bild mit durchaus auch endzeitlicher Bedeutung.
           
Beginn der Königsherrschaft Davids  im Jahre 3105 n. Adam. 6210 n. A. entspricht dem Jahr 2050 n. Chr. Lies Hes. 34,23-24 u. Hes.37,24-25. Ab dieser Zeit beginnt der Tempelbau in Jerusalem in Verbindung mit einem besonderen göttlichen Schutz und Segen für Israel.
           
1 Tag = 1000 Jahre, 2.Petr.3,8;Ps.90,4, Beginn des 1000jährigen Reiches nach 6 Tagen u. 6 Std. = 6.250 Jahren. 125 Halljahre (7x7) + 125 Jahre = 5x5x5 Halljahre plus 5x5x5 Jahre. Der 7. Tag (tausendjähriges Reich) beginnt morgens um 6.00 Uhr.
           
1000 Jahre =  1 Nachtwache Ps.90,4, vergl. das Gleichnis mit den 10 Jungfrauen in Matth.25,1-13 um Mitternacht (Ende der 2.Nachtwache) entstand ein Geschrei. Dies wird  2000 Jahre nach Golgatha geschehen im Jahre 2033. Jesus Christus kam als Licht in diese Welt. Matth. 4, 16 Lies dazu Jes. 21,12 nach Golgatha begann die Nacht.
Offb.7,9-17 Die, während der Siegelereignisse getöteten u. umgekommenen Christen 2024-2048 stehen vor Gott.
10 Herrscher werden 1 Std. (Gottesstd = 1000 Jahre / 24 Std. = 41,67 Jahre, die letzte) wie Könige Macht bekommen von 2048-2090 n. Chr. Sie werden in allem einig sein, in einem antichristl. Geist. Off.17,12-13. Am Ende dieser letzten Std. wird Satan selbst für 1260 Tage = 3,5 Jahre die Herrschaft über die 10 Könige und anschließend über die ganze Erde übernehmen. Off. 13,5ff.
3,5 Jahre vorher leben 2 mächtige göttliche Zeugen in Israel; sie werden am Ende von Satan (dem Tier) getötet, Wiederauferstehung nach 3,5 Tagen, anschließend Entrückung vor allen Menschen. Off.11,3-14.
           
Nach den Ereignissen mit den zwei Zeugen wird die 7.(letzte)Posaune geblasen. Das Gnadenzeitalter ist damit beendet. 1.Kor. 15,52 erfüllt. Lies Off. 10,7 // Offb.11, 15-18. Entrückung und Preisrichterstuhl sind sehr eng verbunden. Ließ 2.Kor.5,10 besser von Vers 1-10
           
Die Vorentrückungslehre ist wahrscheinlich ein Irrtum. Es gibt hierfür keine wirklichen biblischen Anhaltspunkte. Off.3,10 Bewahrung vor Versuchung (Verführung) muss nicht unbedingt Entrückung heißen. Sie fällt aber in diese Zeit Es ist wohl die Verführung aus Off 13,15-17 gemeint. (Mahlzeichen)
           
In Off.6,9-11 sind getötete Christen; steht nicht im Widerspruch zu Mätth. 5,44. Feindesliebe bezieht sich nur auf dieses irdische Leben. Jesus Christus ist der Richter dieser Welt und wir Christen sind  mit ihm verbunden. Ließ 2.Tim 4,8 u. Hebr. 12,23 u. a. Er wird als Richter erscheinen, nicht um seine Feinde zu lieben und noch einmal zu sterben. Deshalb rufen die getöteten Märtyrer zurecht nach Vergeltung. Ein Bild von Christenverfolgung. Ließ dazu Matth. 24, 9 weltweite endzeitliche Christenverfolgung.
           
Die Vorentrückungslehre ist menschlich gut gemeint. Sie soll den Christen irdische Sicherheit vermitteln, wie ein Liederdichter sagt: "Noch ehe die Gerichte toben, werden wir zu dir erhoben." Menschlich gut gemeint, aber dennoch falsch. 2.Petrus 1, 19-20 ":....Und das sollt ihr vor allem wissen, dass keine Weissagung in der Schrift eine Sache eigener Auslegung ist. Menschlich gut gemeint ist z.B. auch die kirchliche Kindtaufe. Am Anfang steht die Taufe, dann Erziehung durch Eltern und Paten, kirchlicher  Unterricht und später Konfirmation/Kommunion, am Schluss das Abendmahl, die offizielle Aufnahme in der Kirche. Menschlich gut gemeint, aber dennoch falsch. All dieses menschlich gut gemeinte, richtet unter den Christen Schaden an, denn es bringt Finsternis statt Licht.
           
Von der Sintflut bis zum Auszug Israels aus Ägypten sind es genau 1012 Jahre, dann erfolgt ein Einschub  nach 1.Könige 6,1 von 480 Jahren bis zum Beginn des Tempelbau Salomos. Von diesem Zeitpunkt bis zur Geburt Christi sind es noch einmal genau  1012 Jahre.
 
     
 
 
Die Zeitspanne von 1012 Jahren, die zweimal wichtige Ereignisse miteinander verbindet, scheint eine wichtige Zahl zu sein. Sie könnte auch für die Zukunft wichtige Ereignisse miteinander verbinden, wobei zeitliche Einschübe möglich sind. Z. B. Golgatha i. J. 33 + 2x1012 + 33 = 2090.
Oder 2 x 1012 = 2024 Beginn der Endzeit (Siegelereignisse Off.6.) + 8 x 8 = 64 Jahre = 2088
 Viele Ereignisse der Prophetie sind noch nicht erfüllt. Die Zeittafel und die Hinweise dazu sollen zum forschen in dem prophetischen Wort anregen. Bisherige Erkenntnisse dürfen nicht dogmatisiert, sondern müssen neu überdacht und überprüft werden. Wissenschaftliches und archäologisches Zahlenmaterial ist mit äußerster Skepsis zu betrachten. Biblische Zahlenangaben sind dagegen sehr zuverlässig. Es gibt dabei nicht einmal Rundungsfehler. 
Ich wünsche Ihnen viel Freude beim forschen, vergleichen und entdecken des prophetischen Wortes in der heiligen Schrift.                                          WNoltensmeier@t-online.de