Home       Bibelkreis.ch

Frage: 671

Der altböse Feind inspiriert Menschen mit Gedanken und/oder Irrlehren   um von der Beschäftigung mit der Herrlichkeit des HERRN Jesus   abzulenken! Die Folge: Verwirrung und Unsicherheit.

 

 Die Kolosser standen in Gefahr auf Irrlehren und Philosophie   hereinzufallen. Der Apostel verwendet hierfür jeweils nur einen   einzigen

 Vers:

 

 Kol 2:18 Laßt niemand euch um den Kampfpreis bringen, der seinen   eigenen Willen tut in Demut und Anbetung der Engel, indem er auf Dinge   eingeht, die er nicht gesehen hat, eitler Weise aufgeblasen von dem   Sinne seines Fleisches,

 

 Kol 2:8 Sehet zu, daß nicht jemand sei, der euch als Beute wegführe   durch die Philosophie und durch eitlen Betrug, nach der Überlieferung    der Menschen, nach den Elementen der Welt, und nicht nach Christo.

 

 Im Gegensatz dazu verwendet der Apostel vielmehr Text um auf die   Herrlichkeit des HERRN Jesus und SEINE Vorrangstellung hinzuweisen.

  Nachahmenswert!

 

 In der Vergangenheit wurde an dieser Stelle etwas erwähnt über die  Logik Gottes. Es wurde sinngemäss ausgedrückt dass der Mensch die   Logik Gottes nicht nachvollziehen kann. Wenn unter dem Wort Logik die   Begriffe Denkvermögen, Einsicht etc. verstanden werden stimmt die   Aussage teilweise

 

 Ps 147:5 Groß ist unser Herr, und groß an Macht; seiner Einsicht ist  kein Maß.

 

 Wenn unter dem Wort Logik Folgerichtigkeit, Gesetzmässigkeit (Wenn -   Dann Abläufe) verstanden wird dann wird bei der Betrachtung mit diesem   Gegenstand das Herz froh und dankbar.

 

 Joh. 1:1 Im Anfang war das Wort (grich. Logos)

 

 Beispiel 1:

 Regel A ist: Gott ist treu

 2.Tim 2:11 Das Wort ist gewiß; denn wenn wir mitgestorben sind, so   werden wir auch mitleben; 12 wenn wir ausharren, so werden wir auch  mitherrschen;  wenn wir verleugnen, so wird auch er uns verleugnen;  13 wenn wir untreu sind- er bleibt treu, denn er kann sich selbst nicht  verleugnen.
(eine andere Schlussfolgerung würde gegen die Regel A  verstossen und das kann nicht sein)

 

 Beispiel 2:

 Die List Satans warf folgende Frage auf:  Wenn Gott gerecht ist muss er den Sünder vernichten   Wenn Gott Liebe ist darf er den Sünder nicht vernichten.

 

 Wir stellen hierzu fest:

 Wenn Gott Gott ist hat ER eine Lösung für dieses Problem: JESUS   CHRISTUS

 

 Die Bibel ist voll solcher Logik - preise den HERRN!

 Mit herzlichen Grüßen

  Dieter Quandel