Home       Bibelkreis.ch

Frage: 721

Sehr geehrte Damen und Herren

Ich weiss nicht genau, ob Sie mir weiterhelfen können, aber vielleicht können Sie mir zumindest einen Ratschlag geben. Ich habe folgendes Problem:

Meine beste Freundin ist mit grosser Wahrscheinlichkeit ein Mitglied der Mormonen; ihre Eltern und ihr Freund, den sie übrigens auch heiraten will, hängen da auch mit drin. Nun möchte ich gerne wissen, wie gefährlich die Mormonen wirklich sind, ob ich da eingreifen soll und evt. sogar muss und wenn ja, was ich tun kann. Vielleicht können Sie mir ein paar wertvolle Tipps geben - ich wäre ihnen sehr dankbar, denn ich mache mir grosse Sorgen! Bitte melden Sie sich unter: xyz

 Besten Dank und freundliche Grüsse

oiiue Tom.

 


11.09.02

Liebe OT

Das Problem bei den Mormonen ist nicht, dass Mitglieder  psychischer oder physischer Gewalt, sektenbedingt ausgesetzt sind, sondern dass es eine normale Irrlehre ist die, das alleinige Heil in Jesus Christus leugnet. Wenn die Person, von der Du sprichst,  an das Wort Gottes glaubt, ist sie mindestens theoretisch noch rettbar. Wenn die Person aber nicht nicht an das Wort Gottes als die alleinige Autorität glaubt, ist sie sowieso für alle Ewigkeiten verloren. Wenn Du mit Ihr also das Wort Gottes lesen kannst, dann macht es Sinn weiter zu helfen. Ich kann Dich in diem Fall dann auch mit weiterem Material versorgen

 

Da noch einige Links:

Mormonen  Mormon 2

Herzliche Grüsse

Mail:   Hans Peter


13.09.02

Hallo HP

In der Tat ist es so, dass sie sehr an Gott glaubt und ihn wirklich (!) zu tiefst und von ganzem Herzen verehrt und liebt, allerdings nicht was die Bibel angeht.

Es ist so: Sie hat mir einmal erzählt, dass sie einer "speziellen" Religion angehöre und böse Zungen behaupten würden, es sei eine Sekte. Da ich sie schon anfangs als sehr gläubigen Menschen kennen gelernt habe, dachte ich mir nichts weiter dabei.

Nur habe ich von guten Freunden gehört (die übrigens auch Jahre mit ihr befreundet waren), dass sie gar nicht ausgetreten sei, wie sie es mir gegenüber gesagt hat, sondern sie sie immer noch jeden Sonntag Morgen sehen würden, wenn sie dahin geht - mit ihrem Freund und Eltern, Geschwister etc.

Mir geht es nicht darum, dass ich irgendwie eine fremde Religion verurteilen will, weil ich gläubige Christin und Katholikin bin (was der Fall ist), sondern darum, dass ich einfach Angst um sie habe. Ich weiss nicht, ob sie da in Gefahr ist und ob sie es mir sagen würde, wenn dem so wäre oder sie merkt es gar nicht, weil sie sie schon zu fest unter Kontrolle haben.

Sie hat eine wirklich harmonische Familie und ihre Eltern sind das Grösste an Liebe, was ich je gesehen habe. Leute die ich kenne, behaupten auch, dass die Mormonen ganz harmlos seien und ich mir keine Gedanken machen soll, da es ihr wohl gut ginge und dass das, was du mir da geschickt hast, so wie so übertrieben sei.

Ich möchte einfach nicht in etwas eingreifen, was für sie gut funktioniert und unnötig Staub aufwirbeln. Aber sollte das alles, was ich gelesen habe wirklich zutreffen, dann will ich ihr da raus helfen - egal was passiert. Mir ist bewusst, dass ich da was Grosses ins Rollen bringe, wenn es denn so ist und da noch eine Menge auf mich zukommen wird, wenn ich ihr helfen will, davon loszukommen. Doch sie ist der wertvollste Mensch in meinem Leben und ich würde ihr nicht von der Seite weichen. Wenn es sein muss, würde ich sogar jede Woche mit ihr zu einem Psychologen gehen; das ist völlig egal.

Aber ich muss einfach ganz sicher sein, dass es wirklich eine Notlage ist! Also, was soll ich tun?

Gruss

D


13.09.02

Liebe O. T.

Jesus Christus ist der Weg. Er rettet Menschen, die dem Aufruf zur Busse gehorchen und von Herzen an den Herrn Jesus glauben, dass ER der persönliche Retter-Gott ist. Lies Mal:   Evangelium,  B. Dura

"Von Rom zu Christus"

Selbstverständlich ist Deine Freundin in einer Notlage und zwar in einer ganz speziellen:
Sie gehört einer Gruppe an die von sich sagt, dass man bei "Ihnen" sein müsse um errettet zu werden. Darin unterscheidet sich die Römisch Katholische  und die Neu Apostolische und die Zeugen Jehovas - Irrlehren usw.  in nichts. Allen Menschen die in solch totalitären Gruppen sind, muss man zwingend das Heil allein in Jesus Christus predigen , damit sie sich bekehren, was natürlich in solchen Fällen immer auch heisst , dass sie Ihr "Kirchensystem verlassen müssen!

In IHM der allein der Weg, die Wahrheit und das Leben ist

Hans Peter


  13.09.02

ps. würdest du es als sinnvoll empfinden, wenn ich zu einem Pfarrer gehen und mich von ihm aufklären lassen würde und vielleicht ihn vielleicht sogar darum bitten würde, mir zu helfen sie da wegzukriegen?

D


Liebe D

Wenn Du die obigen Links gelesen hast und alle Bibelstellen dazu, dann  wird Dir manches klarer werden. Falls Du mal Zeit  hast, kannst Du auch mal in den Hauskreis kommen?

Glaubensgrundsätze

Samstag: Bibelkreis Abende
  (Frauenfeld)

Liebe Grüsse

Hans Peter

Tel: 052 721 2468