Home       Bibelkreis.ch

Frage 854

 

Grüsst Dich Gott , lieber Hans Peter !

Heute war ich wieder unter Brüdern die im Jesus Christus und seinem  Himmlischen Vater Ihre Erlösung sehen. Ich möchte es etwas festhalten was ich Heute in dem Gottesdienst gehört habe.

1.

1.Kön 19,7

<<Und der Engel Jehovas kam zum zweiten Male wieder und rührte ihn an und sprach: Stehe auf, iß! denn der Weg ist zu weit für dich.>>


Dieser Engel wurde als der (vormenschliche ) Jesus Christus unser Herrn, bezeichnet. Könntest Du mir bitte diese Aussage auch anderswo in den Schrift bestätigen und untermauern ?
 

2. Liederbuch, Lied 182, wird gesungen : ... Du weißt alles ...!  Wer ist da gemeint (?) unser Herrn Jesus Christus oder sein ( und unser) Himmlische Vater, sein (und unser) Gott JHVH Zebaoth ?

In weiterem will ich dich bitten mir die Stellen zuzustellen,  wo der Herr Jesus Christus von seinen Jüngern (also von uns) erwartet und uns gebietet, angebetet zu werden . Du hast gesagt,  dass die Jünger IHM als Allmächtigen und Allwissenden Gott anbeteten.

Das heißt:

a) Nicht nur vor dem Herrn Jesus Christus niederknien, IHM wie den Gott der Vater huldigen (anbeten) wegen des Vaters (Gottes) willens, sondern

b) dem Herrn Jesus als der einzig wahren, Allwissenden, Größten, Allmächtigen HERRN GOTT anbeten !

Ich beuge mein Knie vor Jesus Christus dem Sohn Gottes, huldige IHM  (bete IHN an ), ich unterwerfe mich IHM. Ja, ich lebe mich selbst nicht mehr weil ich an IHM (Jesus) und vor allem an dem glaube der Ihm sandte, am welche sich selbst der Herr Jesus Christus unterwarf und unterwerfen wird. 

Herzlichen dank im voraus, Gottes Segen und ein schöner Auferstehungstag
(Heidnisch, Sonntag genannt)

Weiss v. Ascona 

 

P.S.
Lieber Bruder Hans Peter,

wir gehen zwar den gleichen Weg der Christus ist, befinden uns aber im Moment nicht auf dem gleichen Punkt. Wenn wir uns aber weiterhin auf dem Weg bewegen, dann werden wir auf dem Gipfel Zions ankommen und aus diese Perspektive das sehen was die meisten nicht sehen können, sehen wollen oder leider niemals sehen werden weil sie sich auf dem Weg in Wahrheit nicht bewegen wollen/können.

Theoretisch, wir alle können es sehen nur wenn wir uns Wahrhaftig auf dem Weg bewegen und achten, dass wir nicht fallen ! Praktisch, es werden einige wenige mit Gottes Hilfe schaffen, die andere werden sich „nur“  Weiß waschen. Selig sind die einen und die anderen!


Lieber W.v.A

Ich empfehle zunächst folgende Artikel:


Jesus Christus: ewiger Gott und wahrer Mensch

Zu Johannes 20.31

Gott der Sohn

JESUS VON NAZARETH

Ist Jesus Christus? (Jahwe, oder Jehova