Home       Bibelkreis.ch

Frage 855

Liebe Brüder,

meines Wissens nach wurde die - meiner Meinung nach biblische - Sicht,

dass der Herr zunächst überraschend für die Gemeinde vor der Trübsal

kommt, um sie zu sich zu holen und anschließend etwa 7 Jahre später als

Herrscher auf der Erde für das Volk Israel erst Mitte des 19. Jh.

vertreten (wenn man einmal vom Neuen Testament selbst absieht).

Kennt es Beispiele in der Kirchengeschichte vor 1830 von Gruppen und

Gemeinden, die diese Sicht vertreten ?

Liebe Grüße

Fritz


22.02.03

Lieber Fritz

Ja die Christen des 1. Jahrhundert, die glaubten noch direkt was in der Schrift heute noch so steht. Aber schon da haben ein Teil dann den Apostel Paulus verlassen, mit übelsten Folgen.

Liebe Grüsse
Hans Peter


24.02.03

Lieber Hans-Peter,

ich habe schon befürchtet, dass niemand auf meine Frage antwortet. Ein großes Problem ist der Vorwurf, der auch bei einigen Forenbeiträgen

hier immer wieder durchgeklungen ist, ist: Darby hat den  Dispensationalismus und die damit verbundene Vorentrückungslehre 1830  erfunden, vorher ist diese Lehre in der Kirchengeschichte nicht bekannt. Da sich nun die Vorentrückungslehre meiner Meinung nach sauber  biblisch herleiten lässt, habe ich damit keine größeren  Schwierigkeiten. Wenn es aber dennoch ein kirchengeschichtliches  Zeugnis gibt - das wäre zumindest "nice to have".

In Ihm

Fritz


24.02.03     Kommt es darauf an?     Frage 311   Darby hätte die Vorentrückungslehre von einer Irvingianer - Prophetin  übernommen?

Lieber Fritz

dafür habe ich nun einen Artikel eines Bruders erhalten der aufzeigt, dass wir seit 2000J im Tage des Herrn sind. Es gibt nichts unter "uns" was es nicht gibt.

Liebe Grüsse

Hans Peter