Home       Bibelkreis.ch

Frage 875

Lieber Hans-Peter,

„Den Reinen ist alles rein;...“ (Titus 1,15) - (Schlachter 2000 Übersetzung)

Was ist mit dem „alles“ gemeint?

Liebe Grüße

Marc


22.02.03

Lieber Marc

wenn wir den Textzusammenhang etwas im Auge halten, dann sehen ich, dass schon damals die Gefahr bestand, nicht gesund im Glauben zu sein. (Vers 14) Das Problem der jüdischen Fabeln und der Gebote von Menschen war damals wie heute Allgemeingut...
Diese gottfernen Heuchler sahen (sehen) hinter allem und jedem Okkultismus, Unreinheit usw. Man sieht dies heute auch bei den verderbten Lehrern, die Allen und Jedem Dämonen austreiben wollen, weil sie selbst Unrein sind, denken sie in Unreinheit. 


Können Gläubige besessen sein?


Da ein Kind Gottes von Gott gereinigt wurde, sind nun ( oder sollte) die Gedanken und das Gewissen gereinigt. Das heisst wir sehen nicht hinter jedem Ding einfach Unreinheit. Ich rede hier von moralisch nicht verwerflichen Dingen wie z.B. technische Dinge und essen und trinken. Bei den Unreinen ist die Gedankenwelt und das Gewissen nicht gereinigt und deswegen unrein.  Und darin leben sie ihre Unreinheit aus.

Liebe Grüsse

Hans Peter