Home       Bibelkreis.ch

Frage 884

Liebe Geschwister im Herrn
In 1. Mose 1, 27 lesen wir dass Gott Mann und Frau geschaffen hat. In 1,37 lesen wir, das alles sehr gut war.
Dann in 2,18 sagt Jehova Gott, dass es nicht gut ist, dass der Mensch, (Adam) allein sei.
Gehört nun 2. 18 zeitlich zu 1,27?

In IHM

Hans Peter


26.02.03

moin,

ist das nicht wurst?

also mir ist das völlig gleichgültig! ich habe den sieg in jesus und erlebe jesus und werde später bei ihm im himmel sein.

da ist mir doch dieser gedankengang völlig egal und so nebensächlich als ob man fragen würde warum man einen opel kadett nicht mit allrad antrieb bauen kann da es doch möglich ist. verstehst du?

gruß und segen

Olli


Hola,
 
ich würde gerne zu Adam und Eva Stellung nehmen.
 
Wenn ich die Kapitel Moses eins und zwei lese, verstehe ich das Kapitel 1 als Zusammenfassung der der Schöpfung, im Kapitel 2 sind dann die Einzelheiten nochmals geschildert.
 
Kapitel 1.27
 
Und Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, bzum Bilde Gottes schuf er ihn; und cschuf sie als Mann und Weib. 28Und Gott segnete sie und sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und mehret euch und füllet die Erde und machet sie euch untertan und herrschet über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über das Vieh und über alles Getier, das auf Erden kriecht
 
Und dann im Kapitel 2.7 wird nochmals darauf eingegangen im Detail
 
Da machte Gott der HERR den Menschen aus aErde vom Acker und blies ihm den bOdem des Lebens in seine Nase. Und so cward der Mensch ein lebendiges Wesen.
 
So ist es auch mit der Schaffung von Mann und Weib zu sehen denke ich.
 
Da ließ Gott der HERR einen tiefen Schlaf fallen auf den Menschen, und er schlief ein. Und er nahm eine seiner Rippen und schloß die Stelle mit Fleisch. 22Und Gott der HERR baute ein Weib aus der Rippe, die er von dem Menschen nahm, und brachte sie zu ihm. 23Da sprach der Mensch: Das ist doch Bein von meinem Bein und Fleisch von meinem Fleisch; man wird sie Männin nennen, weil sie vom Manne genommen ist
 
Viele solchen Fragen bewegen mich auch, ich bin momentan auf der Suche nach der Wahrheit und auf der Suche nach meinem verloren gegangenen Glauben. Vieles ist für mich heute klarer denn je und einfacher als früher. Was ich erkannt habe ist, daß die Bibel in sich sehr schlüssig ist, ein vollständiges Buch der Wahrheit.
 
Die Inhalte zu hinterfragen macht durchaus Sinn damit man die Aussage besser verstehen kann. aber wer zweifelt, dem fehlt der Glaube.
 
Ähnliche Fragen habe ich mir auch zu Kains Frau gestellt usw. aber ich mußte immer erkennen, daß die Fragen 1. aus meiner heutigen Sicht der Ethik und Moral herrühren und 2. letztendlich immer aus Zweifel an der Wahrheit gestellt wurden.
 
Es findet sich aber immer eine Antwort und die steht auch immer in der Bibel. Mann muß nur genau hinsehen und wertfrei und ohne die Korrekturen und Interpretationen der etablierten Kirchen versuchen das Wort Gottes hören und die Handlungen Jesus Christus zu erkennen, denn in ihnen liegt die Wahrheit.
 
Allerdings habe ich hier in Andalusien auch die Hilfe einer sehr bibelkundigen Gruppe.
 
Saludos de Andalucia
Ulrich Desbarats
Calle Pedro Salinas 2
41510 Mairena del Alcor

 
 02,03,02

Lieber Ulrich

Ich danke Dir herzlich für den Post. Zu Kains Frau einfach noch den Hinweis: 1. Mose 5,4

1Mo 5,4 Und die Tage Adams, nachdem er Seth gezeugt hatte, waren 800 Jahre, und er zeugte Söhne und Töchter.

In IHM
Hans Peter

¿Quién es Jesucristo realmente?


Hola Hans Peter,
 
vielen Dank für Deine Nachricht auch zur Frau Kains, (Frage 884,2,3)
 
Ja ja, das ist mir schon alles klar, aber weißt Du, ich war mal katholisch, und da wird diese Frage mehr oder minder totgeschwiegen weil sie nicht zu Lehre der katholischen Kirch passt.
 
Das ganze Menschengeschlecht stammt von Adam und Eva ab, also kann es gar nicht anders gewesen sein, daß auch die Kinder von Adam und Eva mit Ihren Geschwistern Nachkommen hatten. Was ja später verboten wurde von Gott. Aber die Kirche geht dieser Diskussion weitestgehend aus dem Weg, weil sie unbequem ist und an den Verstand des Menschen einen Anspruch stellen würde. Meine ehemalige Kirche (bin ausgetreten von ca. 10 Jahren) hat ihre Christen dumm gehalten und tut´s noch.
 
Sehr schade, für mich ist mit der Abwendung von der Kirche (war schon vor 30 Jahren) auch der Glaube verloren gegangen, denn mit der Abwendung von der katholischen Kirche ist auch die Hölle verbunden, wird gelehrt, Exkommunikation und so Firlefanz, also war ich ja verloren, sowieso dachte ich.
 
Wo bleibt da die Vergebung ?
 
Was maßen sich die modernen Pharisäer an, über Wohl und Wehe eines Christen zu entscheiden nach Ihren Regeln ?
Nach Regeln von Menschen ?
 
Gott sein Dank, habe ich mir über die vielen Jahre einen freien Geist bewahren dürfen,
und der führt mich heute (hoffentlich) auf den richtigen Weg zu Gott.
Nämlich über das Wort und den Geist.
 
Im April bin ich wieder in Turbenthal, hab dort ein kleines Zimmer, arbeite ab und zu in Mönchaltdorf, in Turbenthal habe ich mit einer netten Bekannten einen Verein gegründet zur Hilfe für die Campesinos in Peru, wir verkaufen ätherische Öle und Raumlufterfrischer für diesen Zweck auf einigen Messen in der Schweiz (nächste ist übrigends in St. Gallen die OCA Ende März)
 
Vielleicht können wir uns mal treffen ?
 
Auf jeden Fall sind eure Seiten auch sehr interessant.
 
Saludos
Uli
Ulrich Desbarats
Mairena del Alcor
 =========================
 
 
(Übrigends hab ich Deine Antwort zufällig gefunden nachdem ich meinen Namen im Internet gesucht habe, die Seite wird wohl von den Suchmaschinen gescannt, meine Adresse ist auch drin, macht aber nix, hab nix zu verbergen, aber Ihr könntet mit anderen Leuten Probleme kriegen)
============
 
14,03,03
Lieber  Uli mach Dir keine Sorgen um mich.
Freu mich sehr auch Deinen Besuch
In IHM
Hans Peter