Home       Bibelkreis.ch

Frage 917

Lieber Hans Peter,

mit Musik und singen hab ich es eh nicht so, aber meine Frau singt ganz gerne. Ich habe den Artikel von Rudolf Ebertshäuser gelesen, der über die
charismatischen Lieder. Ich habe mir das auch schon die ganze Zeit gedacht, daß viele charismatische Lieder gesungen werden ohne das sie geprüft werden.
Nun zu meiner Frage. Kennst du die Liederbücher Pfingstjubel und Reichsliederbuch? Ich halte nicht
besonders viel von diesen Liedern. Vielleicht kannst du mir Informationen darüber geben.

Liebe Grüße Michael


Siehe auch: 

Musik   Musik im christlichen
Gottesdienst
htm

Der charismatische „Lobpreis“ – Fremdes Feuer im Heiligtum Gottes

Lieber Michael

da sprichst Du ein wichtiges Thema an das ich aber in dem speziellen Fall nicht beantworten kann. Ich selber kann nur hinter Liederbücher stehen, die ich wirklich kenne. (Logisch)  Und das sind eigentlich nur zwei. Es sind dies:
Singetdemherrnkomplett_23_09_2019/singetdemherrn/index.htm, Beröa Verlag Zürich  https://www.bibelstand.com/home/default.asp  und  "Freude im Herrn",  gleicher Verlag. In der Gemeinschaft, ( Versammlungszeiten )  wo ich mich gewohnheitsmässig hin mitversammle, wird aus: Glaubenslieder  gesungen. Was ich davon halte,  kannst Du ja nachlesen oder es auch bleiben lassen.  

Persönlich würde ich manchmal am liebsten nicht mitsingen, auch wenn wir manchmal  aus "Jesu Name" nie verklingen singen,  gibt es manchmal Lieder , die gar nicht christlich sind,  sondern nur blöde Songs von einfältigen Dichtern und miesen Komponisten. Das "Singen Loben Danken"  von W. Bühne ist auch meist passabel bis auf einige Rohrkrepierer.

Bez. deiner konkrete Frage kann ich nur hoffen, dass ein Leser mehr weiss!

Liebe Grüsse

Hans Peter


4.4.03

Lieber Michael, lieber Hans-Peter,

Ich bin auch kein Musik-Experte, habe aber früher auch aus dem "Pfingstjubel" gesungen. Einige Lieder aus dem Pfingstjubel sind ganz gut und befinden sich auch in den "Glaubensliedern". Der Pfingstjubel enthält gute Lieder wie z.B. "Nur Gefäße heilger Meister, doch gefüllt mit seiner Kraft", sicherlich auf Fragwürdiges. Zum charismatischen Liedgut habe ich eine eher differenzierte Meinung, d.h. ich kann nicht alles begrüßen, verwerfe aber auch nicht alles. So habe ich nichts gegen einige vertonte Bibelverse von JMEM, die eine ganz passable Melodie haben, wenn man sie nicht x mal hintereinander singt, um sich nur an der Melodie zu "berauschen". Man sollte aber meiner Meinung nach aufpassen und hinterfragen, an wen die Bibelverse gerichtet sind. Durch das unkritische Singen von Psalmversen, die an Israel gerichtet sind (z.B. Landeinnahme, Aufziehen zum Tempel in Jerusalem) kommt es meiner Meinung nach schnell zu Fehlschlüssen, wenn man diese Verse auf die Gemeinde anwendet. Manche neueren (vielleicht auch ältere) charismatische Lieder enthalten auch handfeste Irrlehre wie z.B. "Shine Jesus shine" von Graham Kendrick, der eindeutig die "Geistliche Kampfführung" im Visier hat.

Letztendlich ist für mich nicht das Liederbuch ausschlaggebend, sondern das einzelne Lied. Es lohnt sich, über den Text nachzudenken. Mir persönlich gefallen eher die alten Lieder, weil sie oftmals von einer größeren geistlichen Tiefe geprägt sind als das seichtere moderne Liedgut.

In Ihm

Fritz