Home       Bibelkreis.ch

Frage 939     Hallelujah

Zu "Gerichtsruf"
zunächst die Schriftstellen:

Offb 19,1 Nach diesem hörte ich wie eine laute Stimme einer großen Volksmenge in dem Himmel, welche sprach: Halleluja! das Heil und die Herrlichkeit und die Macht unseres Gottes!
Offb 19,2 denn wahrhaftig und gerecht sind seine Gerichte; denn er hat die große Hure gerichtet, welche die Erde mit ihrer Hurerei verderbte, und hat das Blut seiner Knechte gerächt an ihrer Hand.
Offb 19,3 Und zum anderen Male sprachen sie: Halleluja! Und ihr Rauch steigt auf von Ewigkeit zu Ewigkeit.
Offb 19,4 Und die vierundzwanzig Ältesten und die vier lebendigen Wesen fielen nieder und beteten Gott an, der auf dem Throne sitzt, und sagten: Amen, Halleluja!
Offb 19,5 Und eine Stimme kam aus dem Throne hervor, welche sprach: Lobet unseren Gott, alle seine Knechte, [und] die ihr ihn fürchtet, die Kleinen und die Großen!
Offb 19,6 Und ich hörte wie eine Stimme einer großen Volksmenge und wie ein Rauschen vieler Wasser und wie ein Rollen starker Donner, welche sprachen: Halleluja! denn der Herr, unser Gott, der Allmächtige, hat die Herrschaft angetreten.


Mir ist einfach aufgefallen. dass die grosse Volksmenge im Himmel, so wie ich es sehe, dieses Wort
a) im Himmel ausspricht und
b) immer im Zusammenhang mit Gericht.

Ich wollte nur den neutestamentlichen Zusammenhang dieses Wortes darlegen. Interessant ist auch, dass das Wort im NT selbst erst nach dem 2.- letzten "Nach diesem" gebraucht wird.
In IHM
Dem allein -Allmächtigen Herrn und Heiland -Gott, Jesus Christus meinem Retter
Hans Peter