Frage 2074   Home       Bibelkreis.ch  Download dieses Frame mit rechter Maustaste:==>   

Hallo HP,

was hälst Du von Gottschalks Bibel-Test am Gründonnerstag?

Martin

 

Lieber Martin

Ich nehme an, das ist eine Sendung am Fernsehen? Eventuell hat ein Bibelkreis Leser ein Fernseher und kann eine Antwort schreiben?

in IHM
Hans Peter

Hallo,  25.03.05

ich habe mir den Bibel Test angesehen. Abgesehen davon, dass der Herr auch mit sowas Menschen zur Bibel führen kann, kann ich nichts gutes daran erkennen. Die Gründe:

- Die Fragen sind sehr einfach, bzw. die anderen Antworten so dämlich, dass man es instinktiv richtig macht, so könnte man meinen, dass man sich in der Bibel wirklich ausgeht. So dachte ja der Prominente neben Peter Hahne mit der höchsten Punktzahl, dass er sich auskennt, wollte aber uns von einem Selbstmord bei Kain und Abel berichten. Haarsträubend!

- So kamen ja auch "das Nachtleben" ziemlich gut weg (waren die geimpft?)

- Diese schnoddrige Art von Thomas Gottschalkt hat bei der Bibel nichts zu suchen, auch sind die eingespielten Sketche blasphemisch (Abendmahl, Christus zu Judas, "Komm wieder, von dem lass ich mich nicht aufs Kreuz

nageln")

- Das dort nicht nur Gläubige sind, ist doch klar, aber das ich das Nachtleben so in Verbindung mit der Bibel bringe und den Anschein erwecke, das gehört auch zusammen, das ist einfach nur übel. Was hat Christus mit Belial zu schaffen? Will ich wirklich mit Hurerei die Bibel bewerben?

- Auch dient die Auswahl der Kirchendiener (Meßdiener, Ministranten u.a.) dazu auch nicht gerade das Vertrauen in die Bibel zu stärken. Sie gaben ja teilweise selbst zu, nur zufällig die Lösung zu wissen.

Insgesamt wirkt das auf mich wie der Versuch des Teufels den Menschen folgendes beizubringen:

- Wir kennen uns doch gut aus

- Kirche ist Kirche, da gibt es keine Unterschiede

- Die Kirche weiss auch nicht viel mehr

- Nachtleben (Sünde) und Bibel das geht schon zusammen

- Ein Witz über die Bibel ist doch nicht so schlimm

Einfach nur grauenvoll, aber damit müssen wir wohl leben.

Gruss Stephan fre.de

 

Also ich habe in Teilen mir das mal angesehen. Es lag in meinen Erwartungen:
1. Die Fragen zur Bibel waren nur sachlicher Art ohne Bezug zu Gott oder Jesus Christus
2. Teils waren Dinge auch falsch wieder gegeben:
Bergpredigt => "was sagte Jesus zu den Menschen"  ... "ihr seid das Salz der Erde"
=> falsch zitiert, da hier Jesus in der Bergpredigt zu seinen Jüngern sprach, nicht zu allen Menschen
3. Es gab Filmsequenzen, in denen diverse biblische Geschehnisse (Jesus geht auf dem See, Abendmahl) teils verhunzt wurden. Wer Jesus nicht kennt, kann darüber lachen, ich konnte es nicht
 
Vom Ablauf her gab es Promis (3 Männer:Ein Modarator, einen Boxer und Peter Hahne und 2 Frauen (Gloria v. Turn und Taxis und eine mir völlig unbekannte Frau). Dann gab es 4 Gruppen (Brautpaare, Politiker, Nachleben (Huren, Türsteher, Bardamen usw.) und Kirchendiener (Pfarrer, Priester, Ministranten, usw.). Gottschalk stellte nun Fragen, die alle beantworten mussten und es wurde dann aus allen die Sieger ermittelt.
Die Fragen waren insgesamt so gestellt, das die meisten diese Fragen beantworten konnten, so dass die Kirchendiener gegenüber den Brautpaaren nur relativ wenig Punkte Vorsprung hatten.
 
Positiv:
Die Bibel wird erwähnt, es wird jemand konfrontiert damit, "was weiß ich eigentlich über die Bibel"
Unter den Bardamen war eine junge Frau, die sehr viele Punkte hatte. Sie gab an, an Jesus Christus zu glauben und deshalb in der Bar zu arbeiten, um dort den Menschen nahe zu kommen. Kommentar von Gottschalk: "Sie kennt das Original".
 
Negativ:
die Bibel auf dem Niveau eines Benimmtests (diese Show lief 2004 im selben Format ab)
Gottschalk (gibt sich als Christ aus) sprach wie ein Blinder vom Licht
Peter Hahne antwortete auf die Frage, was von den folgenden Teilen nicht im Sündenfall vorkommt:"Schlange, Feigenblatt, Baum, Apfel" mit Feigenblatt.
 
Fazit:
Besser diese Show als "Wetten dass ... " oder Big Brother. Vielleicht öffnet jemand darauf hin die Bibel und findet tatsächlich das Original.
 
Liebe Grüße
 
Martin hl/de