Frage2233

Home       Bibelkreis.ch  Download dieses Frame mit rechter Maustaste:==>

 

Die Einzigartigkeit des biblischen Schöpfungsberichtes liegt ja darin begründet, dass keine andere Religion oder sonstige Weltansicht Gott als den Anfang sieht, sondern, wie es Benedikt Peters zeigt, Materie.
Was ist aber mit der Ursprungsgeschichte des Islams?
Oder gibt es vielleicht noch andere Religionen, die ähnliche Vorstellungen einer Schöpfung haben (z.B. Naturreligionen)??

Würde mich sehr über Antwort freuen, weil ich darüber eine Ausarbeitung mache.
Grüße von der Alb
Simon
Lieber Simon

Zur Schöpfungsgeschichte findet sich im  Koran folgendes,
 dass "*Allah"  die Himmel, die  Erde, die Tiere, die Bäume, die Engel und die Jinns erschaffen hat. Die Jinns ist die heidnische Form der Menschen Vorstellung, dass Gott gute und böse Menschen geschaffen habe. (Calvinismus und Islam, Katholizismus haben die selbe Quelle  = Scheitan) 
Diese Jinnes waren Feuergeschaffene, (zeigt die griechisch heidnischen Ursprünge des Islams auf), der, so sagen Einige, von einem Juden unter Todesdrohung dem Analphabeten Mohamed dieses Sammelsurium verfasst hat. Das ist von den vielen Märchen in Sachen Entstehungsgeschichte des Islams, das von mir am meisten geliebte.

Als dann Gott den Adam ( der vom Tone gekniffene) geschaffen hat und von den Jinns fordere, dass sie den Adam anbeten sollten, scherte der Jblis aus der Reihe und wurde deswegen zu  Scheitan = Satan.  Darum hat der Islam und andere heidnisch Gottesvorstellungen wie der Calvinismus die ähnlich trüben Vorstellungen des Schöpfergottes.

Liebe Grüsse
 Hans Peter