Frage2307

Home       Bibelkreis.ch  Download dieses Frame mit rechter Maustaste:==>  2307  wir lachen nicht

Guten Tag  28.06.05

Ich würde mich sehr für das PDF interessieren. Was würde dies Kosten?

Noch was zur Pfingst und Charismatik: ich denke nicht alle Gemeinden, zumindest in der CH, sind vom Teufel die Charismatik nicht ablehnen. Wir kennen ein klein wenig Zungenrede und Auslegung auch aber sind wir deshalb gleich vom Teufel besessen? Wir lachen nicht im Geist, wir tanzen nicht auf den Stühlen das einzige was mir machen ist stehen im Lobpreis und bei der Predigt hocken und vielleicht mal einnicken. Mehr passiert nicht. Aber sind wir deshalb gleich vom Teufel weil wir Geistesgaben leben und haben? Was meinen sie dazu?

Könnte es nicht sein dass es auch Charismatische Gemeinden gibt die Jesus als das Zentrum haben?

Ganz lieben Gruss aus der CH, Sam

 

Lieber Sam

Herzlichen Dank für Deine Zuschrift. Alle CDs die ich vertreibe, sind prinzipiell Gratis und dürfen auch gratis weitergegeben werden.

Darf ich zunächst einige Gedanken zu den Worten "Pfingst" und "Charismatik" äussern. 
Das Wort  "Pfingst", (50), geht zurück auf 3. Mose 23.

  • 3Mo 23,15 Und ihr sollt euch zählen vom anderen Tage nach dem Sabbath, von dem Tage, da ihr die Webegarbe gebracht habt: es sollen sieben volle Wochen sein.
  • 3Mo 23,16 Bis zum anderen Tage nach dem siebten Sabbath sollt ihr fünfzig Tage zählen; und ihr sollt Jehova ein neues Speisopfer darbringen. {Vergl. 4. Mose 28,26-31}
  • Hier finden wir im Zusammenhang gelesen eine Vorausschattung von dem, was am Anfang von Apg 2 beschrieben wird, nämlich die Taufe des Leibes Christi mit dem Heiligen Geist.  Wer dies im Glauben so angenommen hat, wie es in der Schrift steht, und dadurch anzeigt, dass er ein Gläubiger also ein wiedergeborener Christ ist, glaubt nicht, dass es heute noch ein weiteres Pfingsten gibt. Die Gläubigen heute beten nicht, dass der Heilige Geist komme, die Ungläubigen beten, das der Heilige Geist komme.  Wenn etwas gekommen ist, muss ich nicht glauben, dass es kommt, das wäre dann eben geoffenbarter Unglaube. Soviel zu Pfingsten. Ich bin also einer, der an das Pfingsten der Bibel (Apg 2)  glaubt. Die Pfingstler glaube  dies eben nicht.  Wie auch!

    Das Wort "Charismatik" = Gnadengabe deutet das an, was wir in 1. Kor 12; Rö 12- und Eph 4 finden.  Der Herr hat seinem Leibe Gaben gegeben. Dies Gaben waren da, um den den Leib Christi, (Das sind die Erlösten aus den Nationen + den Erlösten aus Israel) das zu geben, was wir nun komplett in Gottes Wort haben.  Nun glaube ich nicht an die Gaben, (das waren im Eph. Brief Kp 4 Menschen, im 1. Kor 12 Austeilungen an Menschen, sondern ich glaube an den Geber dieser Gaben nämlich Gott. Und ich glaube demzufolge an das, was im Worte Gottes darüber steht. 
    Nun sind wir in den Tagen des Zerfalls. Innerhalb wirklich Gläubiger Gruppen haben wir das zu erwarten, was Du beschreibst. Diese Gläubigen werden überrollt durch die Okkult - Antichristliche Geisterwelle der Pfingst- Charis. Warum? Weil Ihr das Wort Gottes zu wenige lest und  zuwenig daran glaubt, was in Gottes Wort steht.  Wenn die Gnadengaben damals dem Leibe gegeben wurden, dann müsst Ihr das einfach glauben. Gott beginnt doch Sein Haus nicht x mal zu bauen!  Der Leib "ist" und neue Gläubige werden zu dem getauften Leibe Christi hinzugetan. Heute wird niemand mit Heiligem Geiste getauft!  (1. Ko3 12.13)

    zu: "sind vom Teufel die Charismatik nicht ablehnen"  

    Das glaube ich auch nicht, aber sie sind bereit, auf die Stimme Satans zu hören der Ihnen sagt, das Wort Gottes sei  unvollendet.
    Sie hören auf die Stimme Satans, der ihnen sagt, da sind welche, die könne Euch die Krankheiten nehmen, die können euch den Heiligen Geist vermitteln, die können euch das Zungenreden herbeizaubern usw.  Alles dies sind Sohne Bileams, falsche Lehrer, die gegen Geld auf der religiösen Welle reiten.  (2. Petrus 2.)

    zu Zungenreden: Das ist eine Zeichen. Zeichen waren für die ungläubigen Juden da, nicht für gläubige Christen, siehe 1. Korinther 12.13)  Gläubige  brauchen keine Zeichen keine Wunder keine mächtige Taten. Sie sind eben Gläubige. Ungläubigen wird alles aufgetischt was sie begehren.


    Diese Zeichen war  den Juden in Jes 28 schon als Gericht verheissen. Das Zungenreden ist ein Gerichtszeichen Gottes an das irdische Volk Gottes. Noch wird es von Satan eingesetzt um  die ungläubige religiös- esoterische Welt zu belustigen und die wahren Christen in Verruf zu bringen usw. Aber bald  wird der Satan es einsetzen, um diese religiös aufgeputschte Welt  komplett gegen Christus und gegen sein himmlische Volk (die Versammlung) und sein irdisches Volk (Israel)  zu vereinen.

    ==> Wenn Du Zeit hat, hat es da noch aufklärende Artikel: Charismatik  Fritz Wolf  https:///charism/charigef.htm

     

    Herzliche Grüsse

    Hans Peter