Frage2331

Home       Bibelkreis.ch  Download dieses Frame mit rechter Maustaste:==>  2331  Geschäfte

Hallo HP,  Thema:   Geschäfte mit Nicht-Christen

gibt es hier Einschränkungen, die man beachten sollte?

Viele Grüsse,

Martin Sr

Lieber Martin    7.7.07

In der Geschäftswelt gelten für Christen wie  Nichtchristen die Gesetze der Staates indem man lebt. Ich könnte mir denken, dass je nach Gewissen und praktischem Glauben, für den Einen das eine oder das andere nicht drin liegt, auch wenn es Gesetzeskonform wäre. Rat ist auch hier schwierig. Hast Du ein Beispiel?

Liebe Grüsse
 Hans Peter

 

Hallo HP,

würdest Du z.B. wenn Du ein bestimmtes Produkt kaufst, darauf schauen, dies in einem Laden zu kaufen, dass (relativ) christlich geführt ist bzw. Christen involviert sind und z.B. Läden wo Irrlehrer (z.B. Charismatiker oder Muslime) wichtige Positionen innehaben, auch wenn es sich nicht um ein geistliches Produkt handelt, meiden?

Unterstützt man solche Personen in ihren Irrlehren nicht indirekt, wenn man den Laden durch Konsum ins Laufen bringt?

Martin

 

Lieber Martin 08.07.05

und wo kriege ich dann meinen Kebab her? Und wo treffe ich dann noch "Nicht- Christen"? Warum sollte ich nicht bei einem Zeugen Jehova oder einem Adventisten mein Kleider kaufen?  Wenn ich solche Überlegungen machen würde, dann lande ich schnell in der Gedankenwelt des Klux Klux Klan oder der Amischen. Sieht alles sehr fromm aus, ist aber garantiert unchristlich. Was kann ein Moslem dafür, dass er als Moslem geboren wurde? Was kann ich dafür, dass ich als Frauenfelder geboren wurde? Aber wo ich was dafür kann, da bin ich Verantwortung. Ich werde nicht in eine Gemeinschaft gehen, wo es allenfalls auch Christen gilbt, (Pfingstlern) Wo aber mit Gottes Wort, mit Gott und mit dem Mitgliedern Hallotria getrieben wird, da wird ein Christ nicht hingehen.
  Von mir aus kann ein Produkt sogar den Götzen geweiht sein, ich kümmere mich einfach nicht darum. Wenn ich aber ernsthaft von einem im Glauben schwachen darauf aufmerksam gemacht würde, dann würde ich halt zum nächsten Kebab Stand laufen müssen, wo er mich nicht sieht...

Übrigens, wenn ich schon von Problemen rede, dann eher  bei  "christlich" geführten Läden. In den meisten christlichen Buchläden kannst Du doch nur noch mit der Tüte rein. Nicht weil sie Pfingstler + Adventisten und weitere und unchristliche Literatur verkaufen. Nein, da kriegst Du C.S. Lewis x Tolkien (was von solchen, die noch nicht von der Fabelwelt bekehrt sind, noch als christlich angeschaut wird!!!!)  nebst Rick Joyner (Spiritist) und dann gleich daneben, Rudolf Ebertshäuser.....  Und das alles in einem Laden. Das ist dann zK...!  Dann gehe ich doch unbeschwerter in den Mediamarkt und "bin nicht blöd".

Oder wenn Du das mit der "Volxbibel aus dem ehemals christlichen Brockhaus-Verlag etwas verfolgst!...dann siehst du, wenn du dich  zu tief reinhängst und dann noch denkst,  du wirst einfach "so" verunreinigt, dann liegst du bestimmt falsch.  Die sogenannte Kettenverunreinigungslehre stimmt, dann, wenn ich meine Bikerkette wieder neu richten muss in meinem Wechsler.

Liebe Grüsse
Hans  Peter

Vielleicht als Buchhändler keine esoterischen  Bücher wie man mit Geistern in Kontakt treten kann führen

Chris

Lieber Chris du denkst da an  ==>  2330  Kein Beo?