Frage2337   Home       Bibelkreis.ch  2337 Befreiungstheologie

Was versteht man eigentlich unter der sog. "Befreiungstheologie"?

Martin S.

 

Lieber Martin

Man hat die so schnell falsch verstandene "Theologie" missbraucht  für verschiedenste diesseitige, dem Menschen gefällige Zwecke.
Calvin wollte eine Nomenkratie aufrichten.  Osaman Bin Laden auch...  Dafür mussten ihnen missliebige Menschen das Leben lassen.
Luther wollte, dass der Staat die Kirche beherrscht, dadurch brachte er einige leichtgläubige Fürsten in sein Boot. Dafür mussten Ihm missliebige Volksgruppen (Zigeuner Juden Bauern und die wiedergeborenen Christen das Leben lassen. Die Wiedergeborenen wurden aus den Kirchenbüchern gelöscht, Ihre Namen sind aber im Himmel angeschrieben.
Die Römische "Kirche" möchte alle Staaten  beherrschen, wird aber von denen in der Drangsalszeit abgeschüttelt. Dafür mussten ganze Stämme ausgelöscht werden und Millionen mussten bestialisch im Namen des Gottes der Hure Babylon das irdische Leben lassen.

Die Befreiungstheologie ist die dümmere Version des Kommunismus. Sie meint,  in der Schrift irgend welche Hinweise für ihre diesseitigen Machenschaften gefunden zu haben, z.B. Land für Bauern. Alles im Namen ihres Gottes. Es ist eine aufmüpfische "Theologie" innerhalb der Hure Babylon. Dafür mussten einige Landbesitzer ihr Leben lassen.
Die Pfingstler wollen den Leib von der Krankheit erlösen. Den Himmel und das gottselige Leben geben sie dabei preis. Dafür müssen viele Seelen nun  psychische Aufheller schlucken, weil sie den hohlen Versprechungen den Pfingstmagier geglaubt haben, aber das Wort Gottes mit Füssen treten.
Wir Christen hoffen auf Jesu Christus, der Sein Leben  für mich gegeben hat.

in IHM
Hans Peter