Frage2351  Home       Bibelkreis.ch  Download dieses Frame mit rechter Maustaste:==>    2351  Mal 1.11
 

"Denn vom Aufgang der Sonne bis zu ihrem Niedergang wird mein Name groß sein unter den Nationen; und an jedem Orte wird geräuchert, dargebracht werden meinem Namen, und zwar reine Opfergaben. Denn mein Name wird groß sein unter den Nationen, spricht Jehova der Heerscharen." (Mal. 1,11, Elb. 1905)

 Dieser, in der Zukunftsform stehende Satz wird in der revidierten Elberfelder und in der Schlachter 2000 in die Gegenwartsform übersetzt.

 King James, New King James, Darby und die New International Version stellen den Satz ebenfalls als zukünftiges Ereignis dar.

 Grotesk wird das Ganze in der revidierten Elberfelder mit dem Scofieldtext. Dort gibt es den Vers in der Gegenwartsform und in der Anmerkung teilt Scofield dann mit, dass der Vers sich auf das 1000-jährige Reich bezieht.

 Lehrmäßig bin ich der Meinung, dass reine Opfergaben immer mit der Wohnung Gottes in Verbindung stehen. Darum kann der Satz zur Zeit Maleachis noch nicht Gegenwart sein. Ich gehe aber einmal davon aus, dass die Brüder, die die revidierte Elberfelder bzw. die Schlachter 2000 übersetzt haben, sich etwas bei der Wahl der Zeitform gedacht haben.

 Vielleicht kann hier jemand Aufhellendes beitragen.

 herzliche Grüße

 Ulrich