Frage2434  Home       Bibelkreis.ch       Download dieses Frame mit rechter Maustaste:==>2434  Ichtius

Was hat es mit diesem heutzutage vielgesehenem "YCHTUS - Fisch" auf sich?

Die Frage drängt sich mir auf, weil ich immer öfter mit dem Anblick eines solchen Aufklebers z.B. auf Autos konfrontiert werde.

Ich halte es für nicht schriftgemäß, den Fisch als ein Symbol für das Christentum zu erheben, zumal unser christliches Bekenntnis doch bereits durch die Taufe abgelegt worden ist.

Außerdem ist man als Christ doch nicht mehr an äußerlich sichtbare "Zeichen"

gebunden, wie es z.B. im Judentum üblich war.

Es sei noch kurz auf Mt.13,47-50 verwiesen:

In diesem Gleichnis ist die Rede von dem Netz (das Reich der Himmel), welches aus dem Meer allerlei Gattungen heraufbrachte - sowohl Gute als auch Faule. Die Faulen wurden ausgeworfen.

Ist das nicht Grund genug, den "Fisch" als Erkennungsmal für einen Christen abzulehnen?

Herzliche Grüße der Verbundenheit in unserem Herrn,

Was mir übrigens im Nachhinein noch einfiel:

Manche versuchen das Fischsymbol damit zu rechtfertigen, dass der Herr ja selbst zu Petrus und Andreas gesagt hat, er würde sie zu Menschenfischern machen (z.B. Mt.4,18.19). Aber - um in diesem Bild zu bleiben - wären dann nicht alle Menschen "Fische"? Damit stellt sich doch kein besonderes Merkmal der Christen gegenüber anderen "Fischen" heraus!?

Vielen Dank im Voraus für eure Gedanken hierzu,

Dirk

 

Hallo Dirk hingewiesen worden.
Es ist schon oft auf die Herkunft des Fischzeichens mit seiner Akrostikon Bedeutung hingewiesen worden. Auch die Okkultbedeutung des Fisches. Der Fisch, wie auch die US Flagge oder der Davidstern, die Kreditkarten, können, mögen okkult belastet sein. Aber das ist halt mit vielen so indifferenten Dingen. Die einen mögens, die andern Verteufelns. Dann gibt es wiederum Spezialisten, die selbst sich im okkulten suhlen und aber das Fischzeichen eindeutig als okkult  belastet darstellen. (Papke) Wenn man sich einwenig mit solchen "Auslegungen" beschäftigt, merkt man dann aber schnell, dass sie sich selbst nur auf der fleischlich seelisch irdischen Ebene beschäftigen und da auch z. Teil mal was  "Wahres" sagen, aber sie helfen kaum um  im geistlichen Leben weiterzukommen.

In IHM

Hans Peter

Ohne Fisch auf dem Wagen aber oft im Bauch.   https://www.nordsee.de/index.jsc

 

 

Liebe Freunde,

 auf ihrem letzten Wagen hat meine Frau auch einen Fisch angebracht. Die Nachbarn fragten dann: "Ach, arbeitet ihr Mann jetzt für Fischerdübel?" Einen "christlichen" Bezug haben unsere Nachbarn nicht hergestellt, obwohl der evangelische Pastor der Ortsgemeinde hier auch einen "Fisch" auf dem Auto hat. Ohne die Frage nach dem Ursprung beurteilen zu wollen, konnten wir feststellen, "es" bringt keinen Evangelisationseffekt. Seit über fünf Jahren sind wir jetzt wieder "Fischfrei" unterwegs.

 herzliche Grüße

 Ulrich