Frage2551  Home       Bibelkreis.ch       Download dieses Frame mit rechter Maustaste:===>     2551 Exklusive Versammlung Bielefeld
Neu: komplett gespiegelt auf www.antipas13.net

Liebe Geschwister vom Bibelkreis,


neulich las ich beim Betanien- Verlags-Forum bzgl. Hans-Werner Deppe (calvinistisch-reformatorischer Verlag- Betanien), dass er Mitglied der exklusiven Versammlung Bielefeld ist:

 Zitat Deppe:
"Welcher örtlichen Gemeinde gehörst du an (mit Dachverband?)

Seit etwa 11 Jahren gehöre ich zu einer Brüdergemeinde in Bielefeld, die (leider) immer noch zum geschlossenen Zweig der Brüderbewegung zählt. Aus diesem Grund habe ich mich aktuell innerlich von der Gemeinde distanziert, wenngleich ich äußerlich noch dabei bin.
Außerdem gehe ich zu einem Hauskreis in unserer Gegend mit reformierter Ausrichtung. "

 


Dann habe ich hier bei Bibelkreis von einem der Forummitarbeiter von Hans-Werner Deppe gelesen:

>Was HWDs Ansichten über Israel, Eschatologie und tausendjähriges Reich betrifft (sie ähneln denen von Max Weremchuk)

Daneben ist es ja bekannt, dass Deppe Anhänger und Multiplikator der falschen TULIP- Lehre ist (die meisten Menschen sind vom Heil und Bekehrung ausgeschlossen und können sich nicht zu Christus bekehren).

Also: falsche Lehre über Israel, falsche Lehre über das Heil, falsche Lehre über das Millennium UND TROTZDEM noch bei den Exklusiven - dann sogar noch innerlich distanziert, aber trotzdem Versammlungsmitglied ? Was neulich hier zu lesen war, nämlich dass Deppe sogar Literatur vertreibt, wo Gott als Vorherbestimmer/Verursacher von Sünde bezichtigt wurde ("Souveränität Gottes" A.Pink, Betanien), ist ja wohl auch glasklare Irrlehre. Beweis: unter http://www.betanien.de/shop/ "Pink" eingeben.

Wieso hat die dortige Versammlung Deppe nicht schon längst aus der Gemeinde ausgeschlossen ? Hier stimmt doch was nicht - oder sind die Exklusiven (was ich schon länger befürchte) auch langsam im Abwärtsstrudel der Endzeit, dass sie Böses in den eigenen Reihen dulden und nicht mehr richten....
 

Deppe fliegt doch in jeder einigermassen normalen bibeltreuen Versammlung sofort raus. Erschreckend - hier stimmt doch an zentraler Stelle bei den Exklusiven was nicht mehr - so etwas hätte es doch früher nie gegeben !

 Euer

P-M-S

 

Eine Frage zum obigen Beitrag:
>sie [die Lehren von HW. Deppe] ähneln denen von Max Weremchuk

was lehrt dieser "Max Weremchuk" ? Wo könnte man da etwas nachlesen, um etwas orientiert zu sein?

Danke und viele Grüße im Herrn !
 
Petra (Deutschland)

 

Hallo Petra

unter http://www.google.de/search?ie=de&sitesearch=bibelkreis.ch&q=weremchuk

Kannst Du einiges nachlesen. Im Prinzip leugnet  Weremchuk die Verheissung Gottes bezüglich Israel, das heisst, er leugnet 95% des Alten Testamentes und stellt dadurch im Prinzip  die Jünger blöde hin, wenn sie den Herrn Jesus fragen, wann Er dem Volke Israel das Reich wiederherstelle, und Weremchuk ignoriert einfach den Herrn Jesus, wenn er bezüglich Israel eine Verheissungen macht.  Im Prinzip einfach dumpfer Protestantismus.  Weremchuk selber liebet aber nach seinen Aussagen das Volk Israel, was ich ihm auch gar nicht durchtue, aber seine Lehre ist 100% Antisemitisch. Normalere weise würde ich mich ja gar nichts unternehmen, aber da ich früher Weremchuk als einen Christen ansah, und da dies  heute nocheinige tun, muss ich vor Seiner Lehre, was uralter Augustinischer Calvinistisch- Lutherischer Schmarren ist, einfach warnen.

Hans Peter  Wepf

 

Lieber P-M-S,

zum Thema "Versammlungsmitglied:

Ich hoffe, Du bist auch ein (Mit)glied der Versammlung, sonst würde das

nämlich bedeuten, dass Du nicht wiedergeboren wärst. Und das wäre sehr

schade. Warum die "dortige Versammlung" (Du meinst sicherlich die

dortigen Zusammenkünfte derer, die sich zum Namen des Herrn hin

versammeln wollen) ihn noch nicht ausgeschlossen hat, kann uns zwar

fragend, aber nicht verurteilend machen. Denn schließlich gehörst weder

Du noch ich zu diesem örtlichen Zeugnis (der Versammlung). Abgesehen

davon, dass die Versammlung dem Herrn gehört, können wir nur dafür

beten, dass eben dieser Herr den Geschwistern "dort" die Augen für den

geistlichen Zustand ihrer Bruders (mindestens dem Bekenntnis nach

(vgl.1.Kor.5,11: "der Bruder genannt wird")) öffnet. Erfahrungsgemäß

bleiben dämonische Lehren wie die calvinistischen nicht lange verborgen

und werden dann auch behandelt, aber es ist die Sache des Herrn Jesus,

wie er seine Kinder daraufhinweist.

Ich muss allerdings gestehen, dass mir noch nicht ganz klar ist, ob HW

Deppe wirklich ein Tuliper ist, schließlich gibt es ja anderslautende

Kommentare in seinem Forum, die hier geflissentlich überlesen werden.

 

Und noch etwas zu der "zentralen Stelle bei den Exklusiven":

Obwohl es, wie ich zugeben kann, gemeinsam vertretene Auffassungen zu

bestimmten Themen bei den Geschwistern gibt, die allgemein als "die

Exklusiven" klassifiziert werden,

muss ich darauf hinweisen, dass es eine "zentrale Stelle" so nicht gibt.

Jedes "Zeugnis der Versammlung an einem bestimmten Ort" (oft und

fälschlich von vielen Beobachtern und Betroffenen als "die" Versammlung

bezeichnet) ist unvergleichbar und individuell. Dass Beschlüsse von

einzelnen Zusammenkünften an anderen Orten anerkannt werden, liegt

daran, dass man den "Beschließern" zubilligt, im Namen und Sinn des

HERRN gehandelt zu haben. Wenn dann ein "Beschluss" sich als falsch

herausstellt, wird (oft für viele zu lange) auf den Herrn der

Versammlung gewartet, dass er die Irrwege in Ordnung bringt, auch wenn

man gerne selbst vielleicht die Sache in die Hand nähme und Fakten schüfe.

Es gibt aber keine irgendwie geartete Organisation (noch nicht), die an

zentraler Stelle Verordnungen und Handlungsanweisungen durchgibt.

Und ich persönlich hoffe auch, dass sich die überörtlichen

"Brüdertreffen" z.B. in Vollmarstein nicht zu einem solchen

schriftwidrigen Schwachsinn weiterentwickeln (die Gefahr besteht).

Im Gegensatz zu einer durch Dachverband organisierten Benennung kann man

also nicht in der Zentrale anrufen (außer man wählt die "50-15"

(Psalm)), und um Richtigstellung eines falschen Umstandes bitten. Oder

gar um einer Überprüfung der Mitgliederlisten.

Es gibt zwar Brüder, die aufgrund ihrer Bekanntheit viel Einfluss

besitzen, ich glaube jedoch, dass dieser Einfluss allgemein überschätzt

wird (z.B. ChrB), da sie sich letzthin am Schriftwort messen lassen müssen.

 

Ich hoffe, damit ein wenig erklärt zu haben, was mich vor Allem an

Deinem Beitrag gestört hat und grüße Dich im HERRN

Eckhard Sluiter

 

Lieber Eckhard  29.10.05

selbstverständlich gibt es Zentralstellen in die Exklusiven Brüderversammlung Deutschland, du bist einfach noch nie eingeladen worden. Ich war früher in der Schweiz an diesen Spezialversammlungen. Und nach diesen Spezialversammlungen hatten dann gewisse eingeweihte  Bruder einen Spezial Spezial Versammlung, da wurde ich aber nur einmal eingeladen und bin auch gegangen. Wäre superpeinlich,  wenn ich das, was man da besprochen hatte, hier  schreiben würde, vor allem für diejenigen, die daran nicht teilnehmen durften...

 Soll ich dir Ort und Datum angeben, wenn in der BRD wieder so eine Versammlung zusammengerufen wird? Nützt Dir zwar nichts,  Du darfst nämlich garantiert nicht hingehen.

Ich hoffe, dass die Brüder nicht wie die religiöse Welt auf bekannte Namen reinfallen, sondern sich wieder zurück zum Worte Gottes bekennen: Das geht aber nur über das öffentliche Bekenntnis, dass man  zum hochmütigsten Gebilde unter den Evangelikalen Christen gefallen ist. Eine Demütigung vor dem Herrn der Versammlung, dem Haupte des Leibes,  wäre ein Segen für das Lager und diejenigen, die draussen sind....
in IHM
Hans Peter

Lieber Eckhard,


>Ich hoffe, Du bist auch ein (Mit)glied der Versammlung, sonst würde das nämlich bedeuten, dass Du nicht wiedergeboren wärst.
Wenn Du die Mitgliedschaft in einer Ortsversammlung mit der Wiedergeburt verbindest, halte ich das für falsch. Ich kenne wohl auch Geschwister, die
nicht Teil einer Ortsversammlung sind und doch bekehrt und wiedergeboren sind.
Natürlich versammelt jeder Christ sich i.d.R. mit anderen im Namen des Herrn, das ist klar, und ich natürlich auch schon seit langen Jahren.
Wenn aber keine anschlussfähige Versammlung am Ort oder in der Nähe ist, dann meine ich, sollten sich die Geschwister eben selbst
(auch nur zu 2-3) versammeln - besser als Kompromisse mit liberalen Gemeinden oder welche in denen falsche Lehre verkündigt oder geduldet wird.
Wenn Du damit jedoch meinst, dass jeder Christ "Glied" am Leib Christi ist, dann gebe ich Dir wiederum vollständig Recht.

>ihn noch nicht ausgeschlossen hat, kann uns zwar fragend, aber nicht verurteilend machen.
Wenn Böses und Irrlehre, wie im Falle Deppe, in einer Versammlung nicht mehr gerichtet wird, ist vor der Versammlung selbst zu warnen - so wird eine Gemeinde zur Sekte. Das sage ich auch von einer exklusiven Versammlung. Wenn Böses akzeptiert wird, dann fängt das Gericht am Hause Gottes an - unweigerlich.

>Denn schließlich gehörst weder Du noch ich zu diesem örtlichen Zeugnis (der Versammlung).
Ganz sicher gehöre ich dort nicht dazu - da ich insbesondere diese Versammlung nie besuchen würde und auch keine andere, von der ich weiß, dass sie klare Irrlehrer offen in den eigenen Reihen duldet.

>Erfahrungsgemäß bleiben dämonische Lehren wie die calvinistischen nicht lange verborgen und werden dann auch behandelt, aber es ist die Sache des Herrn Jesus

Ich teile Deine optimistische Auffassung leider nicht - das Böse und der Sauerteig, wenn sie wie in Bielefeld nicht beseitigt werden, greifen um sich.
Wir leben in Zeiten des Abfalls und nicht der Erweckung, wie es die Pfingstler gerne hätten.
Das sieht man in der Bibel und wenn man die Christenheit ansieht. Am Ende der Tage, in denen wir leben wird es grausame Zeiten geben.
Ein Beispiel ist das Auftreten und die immer breiter werdende Akzeptanz des falschen Tulipevangeliums (hier hat H-P-Wepf treffend gemeint: Satan
wird dadurch als Gott verkündigt - und so ist es auch).

>Ich muss allerdings gestehen, dass mir noch nicht ganz klar ist, ob HW Deppe wirklich ein Tulipler ist,
Deppe ist leider führender Tulip-Calvinist in Deutschland, der gezielt die Christenheit mit diesen Lehren über seinen Verlag unterminiert und fertig macht.
Das müsste jeder eigentlich inzwischen wissen. Guck' doch was er selbst schreibt ("Bzgl. der Heilslehre halte ich jedoch die "fünf Punkte des Calvinismus" als biblisch richtige Antwort auf den Arminianismus (das ist der historische Zweck der 5 Punkte)."Verfasst am: 31.07.2005 13:51) und was er an Büchern herausbringt (z.B. A.Pink: Gott verursacht die Sünden, JohnMacArthur "das Blut Jesu rettet nicht" und einflussreicher Tulipler in den USA - und mehr an falschen Lehren/Lehren).

>muss ich darauf hinweisen, dass es eine "zentrale Stelle" so nicht gibt.
Die gibt es ! Wenn Du's mir nicht glaubst, dann frag' HP - da der länger bei den Exklusiven war.

>Zeugnis der Versammlung an einem bestimmten Ort" (oft und fälschlich von vielen Beobachtern und Betroffenen als "die" Versammlung bezeichnet) ist unvergleichbar und individuell
>Es gibt aber keine irgendwie geartete Organisation, die an zentraler Stelle Verordnungen und Handlungsanweisungen durchgibt.

Da kennst Du die exklusive Versammlung aber schlecht ! Ich bin zwar auch Deiner Meinung bzgl. Autonomie der Ortsversammlung.
Aber in der AV läufts eben anders.

Liebe Grüsse im Herrn Jesus !

PMS
 

 

Lieber PMS

in der Schweiz haben 3 Brüder, MB, MG, UF die Macht, ganz Versammlungen kraft ihrer sich selbst verliehen Autorität ais Ihrer Gemeinschaft auszuschliessen. Manch altem Mütterchen, die diese Brüder, weiss nicht warum angehimmelt haben, sind dann doch noch in hohem alter die Augen geöffnet worden und lachen heute darüber.

Liebe Grüsse

Hans Peter

Ps.:

Wenn es mich dann mal juckt, schreibe ich etwas von der Spezial- Spezial Brüderzusammenkunft...

 

 

Lieber P-M-S,

hO GEGRAFA, GEGRAFA. (Joh.19,22)

Eckhard

 

Hans Peter Wepf schrieb:

>Wen vergleichst Du mit Pilatus?

>

 

das sollte meine Antwort auf `PMS  Einwände sein. Was ich geschrieben habe, habe ich geschrieben (und bezüglich der Anmerkungen kann einfach nach oben gescrollt werden).

Also niemand soll hier mit Pilatus verglichen werden.

Grüße im Herrn

Eckhard

 

 
31.10.05
 
Lieber  Eckhard S.
 
Exklusiv (lat.),
1) (exklusive) ausschließl., außer; Gegensatz: inklusive.
2) nicht allen, nur einem bestimmten Personenkreis zugängl., nur für eine besondere Gruppe bestimmt.
3) außergewöhnl., vornehm; sich gesellschaftl. absondernd, sich als etwas Besseres dünkend (aus einem Lexikon).
 
1Kor 5,13 Die aber draußen sind, richtet Gott; tut den Bösen von euch selbst hinaus. ........
 
1Kor 6,4 Wenn ihr nun über Dinge dieses Lebens zu richten habt, so setzet diese dazu, die gering geachtet sind {And. üb.: so setzet ihr dazu die Verachteten d.i. die Ungerechten, V.1} in der Versammlung.
 
1Kor 6,5 Zur Beschämung sage ich's euch. Also nicht ein Weiser ist unter euch, auch nicht einer, der zwischen seinen Brüdern {W. seinem Bruder} zu entscheiden vermag?
 
"Erfahrungsgemäß bleiben dämonische Lehren wie die calvinistischen nicht lange verborgen und werden dann auch behandelt,
aber es ist die Sache des Herrn Jesus"
 
Da hast du vollkommen recht, die Bücher die HWD vertreibt sind bekannt. Somit ist hier nicht mehr alleine die Versammlung in Bielefeld angesprochen, sondern alle die Nutzniesser solcher irreführender Lehre werden sollen.
Benedikt Peters war nie in der exklusiven Bewegung dabei. Er hat sich immer geweigert da Brot zu brechen.
 
Wichtig ist nicht nur was HWD dazu sagt, sich rechtfertigt, sondern was er TUT.
Im Tun kommt unser wahrer Glaube zum Ausdruck, nicht durch Bekenntnisse. 
 
In diesem Sinne hat die exklusive Gemeinschaft in Bielefeld eine sehr hohe Verantwortung gegenüber HWD,
weil sie mitverantwortlich sind an diesen Tun.
 
"aber es ist die Sache des Herrn Jesus"
 
Meinst du wirklich, daß unser Herr seit Calvin nichts unternommen hat?
Das Wort Gottes selber zeugt gegen Calvin !
 
....und werden dann auch behandelt, aber es ist die Sache des Herrn Jesus"
 
Und nur deswegen, weil du meinst unser Herr habe noch keinen Handlungsbedarf gesehen, nach dem Motto, er ist Schuld.
Hier verwechselt du die (exklusive) Gemeinde mit dem Herrn Jesus.
Glaubst du wirklich, daß der Herr von den Exklusiven abhängig ist um sich in Wahrheit mitzuteilen ?
 
Lieben Gruß Kurt R. 
 

 

Lieber Kurt,  31.10.05

vielleicht sind die Geschwister, die mit HWD eventuell fast täglich zu tun haben, in ihrer Erkenntnis über die Irrwege ihres Bruders gehindert, weil sie ihn als menschlich anziehenden, intelligenten und (bisher?) wertvollen Bruder betrachten, und es fällt ihnen einfach schwer, zu sehen, was mit ihm da vor sich geht. Nicht alle können nämlich aus sicherer Entfernung einer Schweizer Webseite mit der Sache beschäftigt sein.

Wenn HWD also ein Böser ist, muss der HERR vielleicht noch an den Seelen in Bielefeld wirken, um nicht auf das Äußere sondern auf die Früchte zu schauen. Gewiss schaut Er nicht tatenlos zu. Ich meine jedoch, dass es dem Herrn Jesus freisteht, in seinem Takt zu marschieren und Er nicht abhängig von einem selbst ernannten Wächterrat sein darf. Es ist immer noch der HERR, über den Du hier richtest (indem Du sagst, Er tut nichts und sei wohl abhängig von irgendeinem Exklusivismus). Das Gegenteil ist der Fall: Er wirkt, und die Gläubigen sind abhängig von Ihm.

Ich verbitte mir daher ausdrücklich eine Schmähung meines Heilandes. Da auch Du Dich Bruder nennst, und ich aus Deinen bisherigen Beiträgen nichts Negatives (bisher) entnehmen kann, gehe ich zwar davon aus, dass Du es vielleicht anders gemeint hast, aber so wie Du es jetzt ausdrückst, herabsetzt das meinen HERRN.

Ich leugne übrigens nicht, dass die Geschwister an einem Ort eine Verantwortung füreinander haben. Das sehen wir beide gleich.

 

Grüße im HERRN mit Matth. 11,29

Eckhard S.

 

 
Lieber Eckhard,
 
Wir leben im Geist Gottes und dadurch wird Christus "sichtbar". 
 
Eph 3,16 auf daß er euch gebe, nach dem Reichtum seiner Herrlichkeit mit Kraft gestärkt zu werden durch seinen Geist an dem inneren Menschen;
Eph 3,17 daß der Christus durch den Glauben in euren Herzen wohne, indem ihr in Liebe gewurzelt und gegründet seid, ....
 
Der Geist Gottes und darauffolgende Geistesfrüchte lassen uns selber erkennen  - Christus in uns -.
Daher war es mir etwas unverständlich wenn du schreibst:
 
"Erfahrungsgemäß bleiben dämonische Lehren wie die calvinistischen nicht lange verborgen und werden dann auch behandelt, aber es ist die Sache des Herrn Jesus"
 
Der Geist Gottes wirkt überall gleich, weil er der Richter über unsere Gedanken und Sinne ist.
 
Eph 6,17 Nehmet {O. Empfanget} auch den Helm des Heils und das Schwert des Geistes, welches Gottes Wort ist;
Hebr 4,12 Denn das Wort Gottes ist lebendig und wirksam und schärfer als jedes zweischneidige Schwert, und durchdringend bis zur Scheidung von Seele und Geist, sowohl der Gelenke als auch des Markes, und ein Beurteiler {O. Richter} der Gedanken und Gesinnungen des Herzens;
 
Es ist die Sache des Herrn Jesus, da hast du vollkommen recht und diese Irrlehrer - Probleme hat er bereits gelöst.
Hierzu hat er uns sein Wort zur Verfügung gestellt, welches ununterbrochen in uns arbeitet und seinen Dienst tut.
 
Ich meine jedoch, dass es dem Herrn Jesus freisteht, in seinem Takt zu marschieren und Er nicht abhängig von einem selbst ernannten Wächterrat sein darf.
 
Hier meine ich verwechselst du etwas, der Geist Gottes wirkt in uns und dieses wirken Gottes offenbart Jesus Christus
in unserem Leben. Daher braucht es auch keinen Wächterrat, sondern der in uns wacht ist Gott selber durch sein Wort.
 
"Ich verbitte mir daher ausdrücklich eine Schmähung meines Heilandes. Da auch Du Dich Bruder nennst, und ich aus Deinen bisherigen Beiträgen nichts Negatives (bisher) entnehmen kann, gehe ich zwar davon aus, dass Du es vielleicht anders gemeint hast, aber so wie Du es jetzt ausdrückst, herabsetzt das meinen HERRN."
 
Es ging hier um das Böse was durch HWD in den Umlauf gebracht wird und nicht um das Gute (Hebr 5,14).
Röm 12,9 Die Liebe sei ungeheuchelt. Verabscheuet das Böse, haltet fest am Guten.
 
Ich habe ausdrücklich geschrieben:
Das Wort Gottes selber zeugt gegen Calvin !
 
"Es ist immer noch der HERR, über den Du hier richtest (indem Du sagst, Er tut nichts und sei wohl abhängig von irgendeinem Exklusivismus)."
 
Nochmals, Gott wirkt fortwährend und indem man den Willen Gottes tut wird Christus offenbar.
Durch "Böse Lehre"  wirkt Gott nicht, sondern ein "anderer" wird dadurch offenbar.
 
Es geht darum, wessen Geistes Kind wir sind.
 
1Kor 1,12 Ich sage aber dieses, daß ein jeder von euch sagt: Ich bin des Paulus, ich aber des Apollos, ich aber des Kephas, ich aber Christi.
1Kor 1,13 Ist der Christus zerteilt? Ist etwa Paulus für euch gekreuzigt, oder seid ihr auf Paulus' Namen getauft worden?
 
Gott ist nicht exklusiv, sein Geist nicht, sowie auch der Herr Jesus nicht war.
Wir sind Gotteskinder, nicht mehr und nicht weniger und nichts anderes.
So passen wir auf, damit wir unter kein exklusives Joch kommen.
 
Mt 11,29 Nehmet auf euch mein Joch und lernet von mir, denn ich bin sanftmütig und von {O. im} Herzen demütig, und ihr werdet Ruhe finden für eure Seelen;
Mt 11,30 denn mein Joch ist sanft, und meine Last ist leicht.
 
Grüße Kurt R.
 
 

 

Neue Antwortadresse: ==> Forumantwort: