Frage2567   Home       Bibelkreis.ch       Download dieses Frame mit rechter Maustaste:===>  2567  Splitten
Neu: komplett gespiegelt auf https://www.bbkr.ch/forum/forum.php

 

Lieber Ulrich und Brüder   Siehe auch 2564

"wenn sich also im Rahmen einer Ortsversammlung Geschwister treffen"

Kannst du mir das bitte genauer erklären.
Was ist eine Ortsversammlung und wie unterscheidet sie sich von anderen?
Ist ein Jugendgebetstreffen eine Ortsversammlung?
Warum nur bei Ortsversammlungen?
Soll ich ein Kopftuch tragen nur in der Ortsversammlung?
Gibt es überhaupt eine Situation wo eine Frau laut betet,
ausser wenn sie alleine ist?

im Rahmen einer Ortsversammlung Geschwister treffen, eigentlich egal wann,

Meinst du jetzt egal wann ob Ortsversammlung oder nicht sollten Frauen schweigen?
Heißt das nun das wir Gebetstreffen wenn keine Brüder da sind absagen sollen?
Oder wenn zb. nur einer kommt nur der eine betet?

Danke für die Mühe beim Beantworten meiner vielen Fragen

Liebe Grüße
Petra

PS.: Lieber Hans-Peter
Ich denke das es hier nicht mehr um die Ursprüngliche Forumsfrage geht,
vielleicht sollte man diesen Beitrag splitten?!
Danke
 

 

Hallo Petra

<< Was ist eine Ortsversammlung und wie unterscheidet sie sich von anderen?<<


Also:
Es gibt die weltweite unsichtbare Gemeinde des HERRN! In der ist jeder bekehrte und wiedergeborene Christ, wo er auch ist!
Und dann treffen sich wiedergeborene Christen von einem Ort (ich meine z.Bsp von einem Dorf) oder einer näheren Umgebung eines Ortes an einem Ort (Haus), wie wir schon in der Bibel sehen. Die Gemeinde in Korinth, in Phillipi, in Ephesus, etc.
Und dann gibt es noch die nicht wiedergeborenen Menschen, die vielleicht zu einer Ortsversammlung gehen und dort auch Mitglied sind (was ich als weltlich und falsch erachte, da es nur eine Mitgliedschaft im Himmel gibt), die sind aber nicht in der Gemeinde Gottes Mitglied, sie gehören nicht zum Leib.

Wenn sich also die Versammlung in XYZ trifft, als Versammlung und nicht einfach privat ein paar Geschwister zum Gebet, dann gelten für diese Zeit des Gemeindezusammenkunftes die Lehren der Bibel diesbezüglich, dass die Frau zu Schweigen hat.

<< Ist ein Jugendgebetstreffen eine Ortsversammlung? <<

Nun, ist es privat oder eine Ortsversammlung?
Die Frage geht zurück an dich! Warum? Weil man in der Bibel nur zwei Dinge sieht. Gläubige die privat beisammen sind und in der Versammlung. Es gibt in der Bibel keine "Sonderveranstaltung" wie Jugendgebetstreffen. Diese Strukturen wurden von Menschen eingeführt. Nun magst du sagen, sie seien weder privat noch Gemeinde (die Jugend ist ja nicht die Gemeinde), dann sag ich dir richtig, aber durch das einführen dieser Struktur schaffte man etwas, was es in der Bibel gar nicht gibt... Etwas das weder privat ist noch in der Gemeinde, sondern ein Zwischending.

<< Warum nur bei Ortsversammlungen? <<

Wo steht in der Bibel, das man im privaten als Frau nicht laut beten soll? Sollst du mit deinen Kindern nicht beten?
Darf eine Frau zu Hause mit ihren Kindern nicht beten, wenn der Mann nicht zu Hause ist?  Muss die Frau zu Hause schweigen?

<< Soll ich ein Kopftuch tragen nur in der Ortsversammlung? <<

Das eine hat mit dem anderen nicht zwingend etwas zu tun oder hängt zu 100% damit zusammen. Nein, immer wenn du betest.

<< Gibt es überhaupt eine Situation wo eine Frau laut betet,<<

Wo steht in der Bibel, das eine Frau nicht daheim beten darf, wenn ihr Mann anwesend ist?

<<Meinst du jetzt egal wann ob Ortsversammlung oder nicht sollten Frauen schweigen? <<


Egal im Sinne: Egal ob sich die Ortsversammlung am Sonntag zum Gottesdienst trifft oder egal ob sich die Ortsversammlung am Mittwoch zum Gottesdienst trifft, egal ob sich die Ortsversammlung am Donnerstag zum Gottesdienst trifft, etc...
Einfach immer wenn sich die Versammlung als solche trifft dann hat die Frau zu schweigen.
Weisst du, lehren hat viel mit Führung und Leitung zu tun. Was die Frau nicht soll. Jetzt dachten findige Prediger, die Frau dürfe doch Zeugnisse geben vor der Versammlung und laut beten vor der Versammlung. Das sei ja kein Lehren und auslegen der Bibel.
Auf die berechtigte Frage, wann dann ein Zeugnis oder ein beten zum lehren wird, also wo die Grenzen fliessend sind, da wussten dann diese Brüder keine Antwort. Und was man mit einer Schwester macht, die während einem Zeugnis zu lehren beginnt, das wusste man auch nicht zu beantworten. Und wenn eine im Gebet Ansätze des Lehrens hat, was ist dann? Keine Antworten... Wird sie unterbrochen während dem Gebet? Durch wenn? Oder erst am Schluss nach der Versammlung reden Brüder mit ihr und sagen ihr, das dies nicht gehe? Und wer macht dann das? Und ab wann kann man das machen? Wenn es einmal vorkommt oder mehrmals? Oder wenn es qualitativ eindeutig eine Aussage ist, die lehrend ist? Und wie, wenn es eben doch nicht so eindeutig ist aber in diese Richtung geht? Soll man dann die Schwester ermahnen...?

<< Heißt das nun das wir Gebetstreffen wenn keine Brüder da sind absagen sollen? <<

Weiss ich doch nicht, sorry...
Wenn keine Brüder da sind, dann ist es halt eine Frauengebetsrunde... Was auch in der Bibel nicht gefunden wird...

Dies mag dir jetzt vielleicht quer hineinkommen, aber ich sehe halt nur den privaten oder versammlungsmässigen Aspekt in der Bibel... Tut mir Leid.

Gruss
Michael / CH
Hallo Petra,
 
Eine "Ortsversammlung" (ich glaube kaum das der Begriff von mir verwandt wurde) kann nur eine Zusammenkunft von Geschwistern zum Namen des HERRN sein. Nach meinem Verständnis kann eine gleiche Gruppe von Geschwistern heute als (oder auch in) Versammlung zusammenkommen und morgen einfach ein Treffen Gleichgesinnter sein. In Matt. 18 haben wir fast zu jedem Vers Bedingungen, ich glaube darum das auch die Zusage des Herrn, in der Mitte zu sein an die Bedingung geknüpft ist, dass zwei oder drei zu seinem Namen hin zusammen kommen. 
 
Es gibt im Wort Gottes allgemeine Anweisungen für das Verhalten von Gläubigen, und es gibt Anweisungen, die sich speziell auf das Zusammenkommen als Versammlung beziehen. Ein Jugendgebetstreffen ist sicher keine Versammlung in dem Sinne, dass sich die Gläubigen zum Namen des Herrn versammeln.
 
Die Frage der Kopfbedeckung steht aber überhaupt nicht im Zusammenhang mit dem Zusammenkommen als Versammlung. In 1. Kor. 11 spricht Paulus davon, dass eine Frau beim Beten und Weissagen eine Kopfbedeckung tragen soll. Am Ende von 1. Kor. 14 führt er dann aus, dass Frauen in den Versammlungen schweigen sollen, es ist ihnen nicht erlaubt zu reden. Schon allein aus diesem Gegensatz, auf der einen Seite beten und weissagen, auf der anderen Seite keine Erlaubnis zum Reden, wird deutlich, dass es sich um zwei unterschiedliche Situationen handeln muss. 1. Kor. 14 bezeiht sich ohne allen Zweifel auf die Zusammenkünfte als Versammlung. 1. Kor. 11,1-17 mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlich nicht, denn in Vers 18 schreibt der Apostel "Denn fürs erste, wenn ihr als Versammlung zusammen kommt,". 
 
Wer jetzt dem Apostel unterstellt, dass er schon in den Versen 1-17 von Kapitel 11 von Zusammenkünften als Versammlung spricht, es gibt durchaus solche, die das tun, der konstruiert unnötige Widersprüche in den 1. Korintherbrief hinein.
 
Selbst Brüder, die ein Konstrukt finden, bei dem dann Schwestern beten können, lassen stehen, dass erst ab Vres 18 von Versammlung gesprochen wird. Die das anders sehen, lassen wir jetzt hier einmal weg.
 
Also, Kopfbedeckung beim Beten oder Weissagen, Schweigen in den Versammlungen. Es gibt also ganz offensichtlich ein Sphäre, in der Schwestern mit bedecktem Haupt beten und weissagen, ohne das es sich bei den Zusammenkommen um Versammlung handelt. Ganz offensichtlich könnte das ein Frauengebetskreis sein, wahrscheinlich auch ein Jugendgebetstreffen, eventuell auch ein so genannter Hauskreis. Der Hauskreis wäre aus meiner Sicht der typische Fall, wo eine Frau Aussprüche Gottes redet, also weissagt.
 
Die Kopfbedeckung tragen die Frauen um der Engel willen, damit die Schöpfungsordnung Gottes anerkannt wird. Es kommen immer wieder Diskussionen auf, ob denn dann die Kopfbedeckung überhaupt getragen werden muss, wenn man als oder in Versammlung zusammen kommt. Ich glaube, dass es nie ein Fehler ist, wenn eine Frau sich bedeckt, es kann aber durchaus ein Fehler sein, wenn sie es nicht tut.
 
Wenn du Ortsversammlung in dem obigen Sinn verstehst, dann müssen die Frauen schweigen. Einen Grund Gebetstreffen abzusagen sehe ich eigentlich nicht. Wenn man aber als Versammlung zusammenkommt und nur ein Bruder anwesend ist (da taucht natürlich sofort die Frage auf, ob das Versammlung ist, aber dass unterstellen wir hier jetzt einmal) dann müssen die anwesenden Schwestern schweigen.
 
Die Vertreter von Frauenbeten, -beteiligung in den Zusammenkünften schlagen dann auch vor, Gebetsversammlungen zu Gebetstreffen oder Hauskreisen um zu funktionieren. Wenn man das macht, dann hat man natürlich das Problem gelöst, dass Frauen in der Versammlungen schweigen sollen. Ich bin völlig mit dem Ergebnis einverstanden, dass Versammlung gar nicht mehr stattfindet.
 
Wir können es drehen, wie wir wollen, wenn sich Frauen beteiligen, dann findet Versammlung nach der Bibel gar nicht statt. Dann ist es natürlich nach 1. Kor. 11,1-17 völlig in Ordnung wenn Frauen beten oder weissagen. Nicht in Ordnung ist, dass man nicht mehr zum Namen des Herrn zusammenkommt und damit "Ortsversammlung" gar nicht mehr stattfindet.
 
Mancher "Bibeltreue" sollte sich wirklich einmal überlegen, was er tut.
 
Ulrich    

 

Nachtrag:

Zum meinem Satz noch etwas:
<< Einfach immer wenn sich die Versammlung als solche trifft dann hat die Frau zu schweigen.<<

Ich meine damit nicht, dass dies immer geschehen soll, aber im Rahmen des Gottesdienstes.
Wenn sich also die Versammlung trifft zum Gottesdienst, dann hat die Frau zu schweigen. Geht die Versammlung dann noch z.Bsp. Grillieren (im Sommer), dann ist klar, dass dann die Frau dort nicht zu schweigen hat. Aber auch da hat sie sich nicht über ihren Mann oder über andere Männer zu erheben und damit zu herrschen! Oder zu lehren! Quasi ein "Nachholen" was sie im Gottesdienst nicht durfte, sich nicht geziemte! Das würde dann der Schöpfungsordnung widersprechen.

Gruss
Michael / CH