Frage2588   Home       Download dieses Frame mit rechter Maustaste:===>2588   ICF als Vorbild

Hallo

Die Gemeinde, die ich Besuche, hat drei Pastoren. Einer davon hat ICF als Vorbild, wie er mir gegenüber schon äusserte. Nun führt dieser Pastor mit der Unterstützung der Gemeindeleitung, sechs Brüder (Brüderrat, Ältesten; die drei Pastoren sind schon von Amtes wegen in der Gemeindeleitung) die Kampagne 'Leben mit Vision' ein.

Soll ich das mitmachen? Was soll ich tun? Soll ich was tun?

Gruss

Martin M.

 

Lieber Martin M.

So wie ich Dich aus deinen Briefen kennen gelernt habe, bist Du ein wiedergeborener Christ. Lies mal, wenn Du etwas Zeit hast, die folgenden Links durch und gehe vor dem Herrn ins Gebet.  Er wird Dir durch den Heiligen Geist und durch das Wort Gottes den Weg zeigen und der heisst garantiert "weg".

in IHM
Hans Peter

https:///charism/rickwarren.htm
https:///bereancall/TBCNewsletter2005_01_D.htm

https://www.google.de/search?hl=de&sitesearch=bibelkreis.ch&q=warren&meta=

 

Noch was zum Thema Gemeinde umfunktionieren:

Liebe Leut'

Es ist doch ganz einfach, wenn man was irgendwo einschleusen will, was dort nicht hingehört. Dann redet man immer mal wieder davon, bringt möglichst geschickt gute Argumente. Ist hartnäckig und drückt wenn nötig auch mal auf die Tränendrüse...
Bedenke! Mische unter viel Gutes auch was schlechtes und warte, dann wird das Böse schon mal gut.

Das ist schon in der Welt so. Beispiele gefällig:

Homobewegung:
Da outete man sich, da sagte man seie ja so arm weil man unterdrückt wird (was ja z.T. auch stimmt) und man seie keine Familie und habe keine Rechte. -> Tränendrüse
Da thematisieren das die Medien, allen voran ARD mit Lindenstrasse und RTL, Pro Sieben, Sat1 etc. und zeigen, das Homosexualität was normales ist und zeigen diese Leute. Dann gewöhnt man sich daran und es wird normal -> Immer wieder davon reden.

Es gibt auch noch weitere Beispiele, die ähnlich funktionieren:
So etwa die Abtreibungsdebatte, "Gen-Kinder" (man will dem Säugling Missbildung ersparen und den Eltern Leid), Toleranzdenken als höchster Wert, etc.

Und was in der Welt geht, geht scheinbar auch in der Christenheit!


Pragmatik (Willow Creek, Saddleback, icf).
Da will man eine "herkömmliche" Gemeinde zu Willow Creek umfunktionieren.
Ganz einfach geht das: Rede den Christen immer wieder ein, dass sich Heute nur noch Leute bekehren, mit diesem Konzept. Drücke auf die Tränendrüse, dass doch diese Leute auch gerettet werden sollen. Animiere "das Fleisch" mit guter Musik, coolen Videoshows, Theatern und coolen Sprüchen... Untermauere geschickt alles mit der Bibel und drehe es so wie du es gerne hast...
Schleuse wenn es geht auch mal etwas ein (habe alles schon erlebt). So machte mal "meine" Gemeindeleitung das erste mal eine Alphalivekurs und sagte einen Tag zuvor das der Gemeinde. Nach dem Motto: "Ab Morgen beginnen die Alphalivekurs, es sind schon viele Leute angemeldet". Bedenke: Was man in der Gemeinde hat ist viel schwieriger wieder raus zubringen als etwas den Eingang zu verwehren...

Was ich damit sagen will:
Wenn in einer Gemeinde die Prioritäten (gilt auch für Bibellehrer, die grossen Einfluss haben), sei es zeitlich oder qualitativ verschoben werden, so dass man sich mit einem Thema (Prädestination) oder Themen (Charismatiker: Geistheilung, Prophetie, Zungenreden, etc.) vermehrt beschäftigt, die aber nicht prioritär behandelt werden dürfen, vielleicht sekundär, oder tertiär oder gar noch weniger wichtig, dann liegt etwas im Argen.
Dann geht der Blick weg von Jesus, seinem Erlösungswerk, unserer Sündhaftigkeit und seiner Gnade, Liebe, Heiligkeit, Treue, Macht und Geduld. Dann geht der Blick weg vom Gedanken an das Wesen des HERRN Jesus und seines Vaters und an seine Eigenschaften...

Was ich damit nicht sagen will ist, dass man sich mal ein Wochenende oder eine Woche mit dem einen "tertiären" Thema ausführlich beschäftigen darf und soll, aber wenn in jeder Predigt die Prädestination vorkommt, dann muss man sich schon fragen, was das eigentlich soll? Oder wenn ein Bibellehrer mit grossen Einfluss (der früher viele Themen im "Repertoire" hatte) und dann nur noch Bücher und Arbeiten zu einem Thema verfasst, dann sollte man sich schon fragen, will der uns eigentlich manipulieren oder uns was einreden...! Ich meine hier Brüder die mit Macht und Geschick und erst noch alles "biblisch untermauert" und mit altgriechisch etc. versuchen, den Gläubigen was einzureden...

Und wenn ein Bruder nur noch eingleisig immer wieder vom Gleichen redet, dann sollte man sich schon fragen, ob der einem einlullen will und zu etwas überreden will?

Gruss
Michael / CH
 

Neue Antwortadresse: ==> Forumantwort: