Frage2599   Home     Download dieses Frame mit rechter Maustaste:===>2599  Heilsarmee

Hallo Hans-Peter und Geschwister
 
hat eigentlich die Heils-Armee charismatische Wurzeln oder nicht?
 
Gottes Segen
Fulvio

 

Lieber Fulvio

das ist eine super gute Frage. Wenn etwas nicht "charismatisch" ist, dann ist es nicht christlich. Charismen, das sind die Gnadengaben.  Ohne die Gandengaben läuft gar nichts.
Aber du meinst sws., ob die Heilsarmee, ich greife zu einem Wort von dem manche meinen, das sei eines meiner Lieblingsworte...:
"Okkult" sei.
 Das heisst,  mit dem Menschen an sich verbotene Dinge in Berührung  kommend.
 Ja,  das hast Du leider auch in der "Heilsarmee".  Aber das hängt von den Menschen ab. Wenn sie wiedergeboren sind, dann sind sie bestimmt nicht "okkult = Charismatisch im verderbten Sinne des Wortes.
 Du müsstest nun etwas mehr dazu schreiben, dann bekommst Du auch eine schriftbegründete  Antwort,.

in IHM

Hans Peter
 

Lieber Fulvio,
 
die Heilsarmee wurde 1865 von dem Methodistenpastor William Booth gegründet.
 
Eine "charismatische Bewegung" im heute gebräuchlichen Sinn gab es damals noch nicht (wenn auch "charismatische" Phänomene schon früher vereinzelt aufgetreten sind, wie z.B. bei den "Quäkern").
 
Fragwüdig sind vor allem die Haltung zu Taufe und Abendmahl (https://www.heilsarmee.de/a-z/sakramente.php), die vollständige "Gleichberechtigung" der Frauen (https://www.heilsarmee.de/a-z/geschichte.php - die Frau von William Booth hat u.a. ein Buch geschrieben: "Das Recht der Frau zu predigen") und die militärische Organisationsstruktur.
 
 
Was ist denn der Hintergrund Deiner Frage?
 
Martin/gmx.de

 

Ich kenne jemand und diese Person sagte mir einmal, dass die Heilsarmee gute Pastoren hätte. Weil sie grosse Flüche brechen können und befreiungs-gebete machen. Ich frage, weil das alles so "Pfingstlerisch" tönt.
 
Gottes Segen
Fulvio

 

https:///charism/unbbef.htm

https:///charism/pfiverf.htm

https:///forum/frage1313.htm

https:///Werner%20Titze/wegaa.htm

 

Lieber Fulvio,
 
man kann jedenfalls nicht behaupten, daß die Heilsarmee Berührungsängste hat...
 
Martin/gmx.de
 
 

**   Zum Tode von Papst Johannes Paul II.
 
Mit dem Tod von Johannes Paul II. hat die Welt einen geistlichen Führer und Staatsmann von überragender Größe verloren. Sein Mut, für die zu sprechen, die sonst keine Stimme haben, sein felsenfestes Einstehen für die Werte, an die er glaubte, und die unermüdliche Art, mit der er seine weltweiten pastoralen Pflichten erfüllte, waren für Millionen Menschen eine Inspiration. Sein Leben hat in seinem Zeitalter einen unvergesslichen Eindruck hinterlassen und seine Errungenschaften sind historisch.
 
In der ganzen Welt danken Salutisten Gott gemeinsam mit ihren römisch- katholischen Brüdern und Schwestern für das Leben dieses einzigartigen Mannes und beten, dass Jesus Christus ihnen in ihrer Trauer beistehen möge.
 
General John Larsson,
Internationaler Leiter der Heilsarmee
 
 
 

Der Internationale Leiter der Heilsarmee trifft Papst Benedikt XVI.
General John Larsson ...
 
Foto von Arturo Mari, mit freundl. Genehm. des "L'Osservatore Romano"
 
... und Kommandeurin Freda Larsson waren auf Einladung des Vatikans bei der Amtseinweihung von Papst Benedikt XVI. in Rom zugegen. Dies war das erste Mal in der Geschichte der Heilsarmee, dass ein General an dieser Zeremonie teilnahm.
Man bewies der Heilsarmee gegenüber große Gastfreundschaft und großen Respekt - der General saß gemeinsam mit den Majoren Massimo und Jane Paone (Leiter des Commands Italien) beim sonntäglichen Gottesdienst in den vorderen Reihen. "Der Gottesdienst war sehr inspirierend und bewegend", so General Larsson. "Ich war sowohl von der Geschichtsträchtigkeit des Ortes beeindruckt als auch von der spürbaren Begeisterung der etwa eine Million Gläubigen. Jesus Christus stand im Zentrum der kraftvollen Predigt des Papstes. Seine Worte waren pastoral und er verwendete einfache Bilder aus dem Evangelium. Mehrfach erhielt er Beifall. Der Papst schloss mit den Worten: "So möchte ich heute mit großem Nachdruck und großer Überzeugung aus der Erfahrung eines eigenen langen Lebens euch, liebe junge Menschen, sagen: Habt keine Angst vor Christus! Er nimmt nichts und er gibt alles. Wer sich ihm gibt, der erhält alles hundertfach zurück. Ja, aprite, spalancate le porte per Cristo - öffnet die Tür für Christus, dann findet ihr das wirkliche Leben. Amen."
 

Mehr als 60 Kirchenoberhäupter aus der evangelischen und orthodoxen Kirche in der ganzen Welt waren gemeinsam untergebracht, sodass sie die einmalige Gelegenheit zum gegenseitigen Gedankenaustausch hatten. General Larsson konnte auch mit einer Reihe von Kardinälen sprechen.
Am folgenden Tag traf General Larsson den Papst bei einer ökumenischen Zusammenkunft mit christlichen Leitern und Vertretern anderer Religionen. Der General dankte Benedikt XVI. für seine biblisch orientierte Predigt am Sonntag und sicherte ihm zu, dass die Heilsarmee für ihn beten werde. Der Pontifex dankte dem General und verlieh der Hoffnung Ausdruck, dass alle Christen weltweit zusammenarbeiteten, um die Herausforderungen einer säkularen Gesellschaft zu meistern.
Kommandeurin Freda Larsson kommentierte abschließend: "Wir sind von diesem historischen Ereignis zurückgekehrt mit dem Gefühl, dass die Dialogbereitschaft innerhalb der christlichen Kirchen und Gemeinschaften wieder gestiegen ist und man sich mehr an dem orientiert, was uns alle verbindet." Der General fügte hinzu: "Kardinal Walter Kasper, der im Vatikan für die Ökumene zuständig ist, hat für uns alle gesprochen, als er darauf hinwies, dass es viel mehr gibt, das uns verbindet, als uns trennt."
 
 
 
Heilsarmee-Kongress 2004
 
"Pfingsten ...von Gott bewegt"
29. bis 31. Mai 2004 in Hannover
 
Liebe Mitarbeiter, Mitglieder und Freunde der Heilsarmee in

Deutschland,
 
es ist mir eine Freude, Sie alle zum Kongress einzuladen! Dieser Brief enthält die wichtigsten Informationen, damit Sie sich anmelden und für Pfingsten planen können. Der Kongress findet am 29.-31.05.2004 im Hannover Congress Centrum, Theodor-Heuss-Platz 1-3, 30175 Hannover, statt. Der Kongress beginnt am Samstag um 14 Uhr mit der Eröffnung. Am Montag um 9.30 Uhr schließen wir mit dem Abschluss- und Familienfestival. Um 12.00 Uhr soll es möglich sein, nach Hause zu fahren.
 
Programm
 
Im Programm werden Gottesdienste, Workshops, Lobpreis, Gospelpraise und Konzerte angeboten. Ein besonderes Kinder- und Jugendprogramm findet auch statt.
 
Redner und musikalische Gäste
 
Der ehemalige General John Gowans, ein lebendiger Prediger, und seine Frau, Kommandeurin Gisèle Gowans, sind unsere Gäste! Pfarrer Ulrich Parzany, CVJM, predigt im Gottesdienst am Pfingstsonntagmorgen! Wir hoffen, dass dadurch auch Außenstehende den Kongress besuchen. Für eine vielfältige musikalische Gestaltung und Mitwirkung sind sowohl der Deutsche Stabsmusikkorps, die National Praise Band aus Holland und der Gospelchor "Vasa Gospel" aus Schweden, als auch christliche Rock- und Hiphopbands eingeladen.
 
https://www.heilsarmee.de/kriegsrufonline/kongress-info.php?sel=3