Frage2627   Home       Download dieses Frame mit rechter Maustaste:===>2627  Bern

Hallo und Gottes Segen
Ich heisse Bruno und komme aus der Region Bern
Mein anliegen ist es eine Gemeinde zu finden dessen Ziel es ist die Wahrheit zu lehren und zu leben, doch leider fand ich so eine Gemeinde nicht.
In der Landeskirche glaubte ich dies zu finden da ich meinte das der Pfarrer es ernst nimmt mit der lehre der Bibel und er sich somit nicht vom Synodalrat manipulieren lässt, ich täuschte mich weil er es zuliess das auch Frauen das Ältestenamt ausüben dürfen, ich gab auf der Stelle meinen Austritt. Ich suchte weiter, NTG, Newlife, FEG, FCG, Vinyard, nichts! Ich denke das in der Region Bern keine Bibel-Treue Gemeinde existiert!!
So kämpfe ich einen guten Kampf, alleine mit meinem Herrn.
Bitte sendet mir alles was ihr könnt, denn ich leiste hier in meiner Umgebung ein einsamer Kampf gegen die Wölfe und versuche in der Gnade Gottes meine Geschwistern klar zu machen, dass wir nicht durch schauen glauben!!
In Jesu Verbunden euer Mitstreiter Bruno

 

Lieber Bruno. Du schreibst: ........ So kämpfe ich einen guten Kampf, alleine mit meinem Herrn.

Das ist ein positiver Irrtum. Du bist „einer von vielen“, die dieses Problem haben. Und vorab: Du wirst heute „diese Gemeinde“ nicht finden. Es ist ein allgemeiner Trend, landauf – landab, sich den Gemeinden anzuschliessen, in „denen etwas geschieht“. Und diese Angebote sind zahlreich, und vor allem „imponierend“. Die jeweiligen „Anbieter“ sind beeindruckend in ihrem  Eifer und ihren Angeboten. Wortgottesdienst  wird verbunden mit  „Action“. Prophetie, „Zeichen und Wunder Es sind seelische Events, die Erfüllung versprechen. Wer hier, persönlich, sich von dem geschriebenen Wort der Heiligen Schrift nicht leiten lässt, fällt  mit Sicherheit darauf herein. Wir müssen damit leben, dass es sehr Wenige sein werden, die diesen Betrug erkennen.. Es ist nicht unsere Aufgabe, „dagegen anzukämpfen“. Aber hier und da zu warnen. Wenn wir dies tun, tun wir viel. Wir müssen nicht die Welt bewegen. Das versuchen andere mit ihren Mitteln.

Zu Deinem Ausgangsproblem, lieber Bruno: Danke dem Herrn Jesus, dass er dir eine lebendige Gruppe schenkt. Denn, wie gesagt, es sind viele, die ihre Gemeinden verlassen mussten.

Mit freundlichem Gruss Berndt