Frage2670   Home       Download dieses Frame mit rechter Maustaste:===>2670  ICF

Guten Tag!

 Ihre Ansichten bezüglich ICF teile ich nicht. Und ausserdem ist der Text schon seit langem veraltet und nicht mehr gültig. Ich würde mich schämen, solche Beitrage im Internet noch zu veröffentlichen.

 Anscheinend sind für sie alle Kirchen nicht Christlich, die eine andere Form des Gottesdienstes oder der Bibelübersetzungen verwenden. Aber genau das ist auch der Grund warum viele Kirchen Mitglieder verlieren oder fast keine Besucher mehr haben. Aber der Auftrag jeder Gemeinde sollte sein Menschen für die schönste Botschaft der Bibel zu begeistern. Und die Form sollte der Kirchegemeinde auch angepasst sein. Was nützt es wenn der Prediger vorne spricht und niemand kann es verstehen und ins eigene Leben umsetzen.

 Das G12 wurde auch geändert und neu heisst das Smallgroup. Und es ist auch nicht vorgeschrieben wieviele Leute in eine Smallgroup gehen.  Das Programm wird abgegeben aber kann je nach Gruppe verändert werden. Dauer und Programm sind nicht vorgegeben, es werden nur leitlinien oder Vorschläge für die Gestaltung gemacht. Sie orientieren sich an die Gottesdienste am Sonntag. 

Die Bibelübersetzung Hoffnung für alle ist gut. Es ist klar sie ist nicht Wortgetrau übersetzt. Aber sie ist so geschrieben wie Leute heute reden und schreiben. Es werden auch andere Übersetzungen verwendet ja nach Thema.

 Auch Hugo Stamm und andere Sektenspezialisten haben ihre Meinungen über ICF verändert. Und sagen Heute ICF ist keine Sekte. ICF hat eine andere Form als andere Gemeinden.

 Ich finde es schlecht wenn Sie solche Ansichten auf ihrer Homepage lassen. Die Homepage veröffentlicht auch andere Berichte die aus dem letzen Jahrhundert stammen, und heute schon längst überholt sind. Sie und ihre Kollegen leben anscheindend nicht mehr im 20 Jahrhundert! Und die Homepage ist eine Zumutung für jeden Besucher. Was Gestaltung, Inhalt, Texte betrifft. Finde es eine schande das sie eine solche internetadresse besitzen dürfen.

 Mit lieben Gruss

M. Helbling

https://www.google.de/search?ie=de&sitesearch=bibelkreis.ch&q=ICF

 

Hallo M. Helbling

<<Und ausserdem ist der Text schon seit langem veraltet und nicht mehr gültig. <<

Welcher Text? Und was genau? Alles, vieles, teilweise, einiges, weniges?

<<Ich würde mich schämen, solche Beitrage im Internet noch zu veröffentlichen.<<

Nun, ich denke, sie wagen sich doch sehr weit aus dem Fenster mit einer solchen Anschuldigung. Zuerst sollten sie mal beweisen, was und wie viel den veraltet ist. Danke schön...

<< Anscheinend sind für sie alle Kirchen nicht Christlich, die eine andere Form des Gottesdienstes oder der Bibelübersetzungen verwenden. <<

Nun, darum geht es nicht, aber die pragmatische Denkweise ist eine Form, wo sich die Gemeinde auf Ungläubige ausrichtet. Wo steht das in der Bibel? Ist das biblisch?

<<Aber genau das ist auch der Grund warum viele Kirchen Mitglieder verlieren oder fast keine Besucher mehr haben.<<

So, dann wären ihnen "Gemeindeforscher" dankbar, wenn sie hier eine solche Patentlösung präsentieren.

<<Aber der Auftrag jeder Gemeinde sollte sein Menschen für die schönste Botschaft der Bibel zu begeistern. <<

1) Und sie sollte auch gehorsam sein!
2) Begeistern? Wo sehen sie das in der Bibel? Wo sehen sie ein begeistern in der Bibel? Wo in der Bibel sehen sie Evangelisation in der Gemeinde? Soll dies nicht ausserhalb geschehen? Und man kann und muss die Leute nicht begeistern. In der Gemeinde hat man das Wort zu predigen. Das muss nicht zwangsläufig eine "evangelistische Predigt" sein (so wie es der Volksmund versteht). Man muss ihnen das Wort predigen, dann werden sie entweder überführt oder nicht? Wenn ja, super, wenn nein, schade. Man muss ihnen nicht mit Tricks Honig ums Maul schmieren.
Und die anderen Gläubigen lernen dabei aus dem Wort.


<<Und die Form sollte der Kirchegemeinde auch angepasst sein.<<

Und wo sehen sie das in der Bibel? Und warum reden sie eigentlich wie der Reformierten "immer" von Kirche, bzw. Kirchgemeinde? Wo sehen sie diese Wort in der Bibel?

<<Was nützt es wenn der Prediger vorne spricht und niemand kann es verstehen und ins eigene Leben umsetzen.<<

Nur der Geist kann einen Menschen überführen, damit er Geistliches versteht. Ein Gläubiger oder Überführter versteht den Prediger! Da gibt es kein "Nicht-Verstehen".
Und umsetzten kann man eine Verkündigen des Wortes auch!

<<Das G12 wurde auch geändert und neu heisst das Smallgroup.<<


1) Wenn sich alle zwei oder drei Jahre was ändert, dann kann doch ein Schreiber nix dafür. Sollte er dann seine Schrift immer wieder revidieren? Warum? Machen das alle so?
2) Wird das G12 deswegen nicht biblischer
3) Das zeigen schon die "Hirngespinste" (Pardon), da dreht man sich nach dem Wind. Wenn das nicht klappt, dann machen wir halt was neues. Ich weiss, das ist pauschalisiert, hat aber durch aus was mit diesen pragmatischen Gemeinden...

<<Die Bibelübersetzung Hoffnung für alle ist gut. <<

Nein, sie ist schlimm!
Sie verändert den Sinn von ganzen Sätzen und Versen! Sie engt z.Bsp. die Bedeutung eines Verses ein, wo die Bibel es offen lässt und dort wo es eine genau Definition hat wird der Sinn so wiedergeben, dass er offen ist.

<< Aber sie ist so geschrieben wie Leute heute reden und schreiben. <<

Ach sicher nicht! Die Menschen verstehen auch wortgetreue Bibeln! Das ist nur ein Vorwand!
Heute reden die Menschen nicht in völlig anderem Sinn als vor 20 oder 50 Jahren! Vielleicht benutzen sie andere Wörter oder man muss den Sinn eines Wortes durch andere erklären. Wird aber der Sinn verändert, dann ist das ein Angriff auf das Wort!
Und jeder Mensch der überführt ist begreift auch einen Sachverhalt, wenn es diesen Zustand in der heutigen Gesellschaft bei den Ungläubigen nicht mehr / fast nicht mehr gibt. So z.Bsp. die Sünde.

<<Auch Hugo Stamm und andere Sektenspezialisten haben ihre Meinungen über ICF verändert. Und sagen Heute ICF ist keine Sekte.<<

Na und? Sind Hugo Stamm und andere Sektenexperten massgebend? Können sie dies geistlich beurteilen?
Es geht auch nicht darum, ob icf eine Sekte ist oder nicht, sondern darum, ob die Form biblische ist und diese Gemeinde ein biblische Ausrichtung hat und damit gehorsam ist und die Lehre richtig weitergibt!

<<ICF hat eine andere Form als andere Gemeinden.<<


Auch das wäre kein Angriffspunkt. Es geht allein um: "...sondern darum, ob die Form biblische ist und diese Gemeinde ein biblische Ausrichtung hat und damit gehorsam ist und die Lehre richtig weitergibt!"

<<Ich finde es schlecht wenn Sie solche Ansichten auf ihrer Homepage lassen.<<

An was ist bei biblischem warnen was auszusetzen?

<<Die Homepage veröffentlicht auch andere Berichte die aus dem letzen Jahrhundert stammen, und heute schon längst überholt sind. <<

1) Welche genau?
2) Ist das erst 5 Jahre her.
3) Kann man nicht alles immer auf dem neusten Stand halten! Wer macht das schon?
4) Wie überholt, weil sie sachlich nicht mehr stimmen oder die Menschen haben die Lehre verändert?

<<Sie und ihre Kollegen leben anscheindend nicht mehr im 20 Jahrhundert!<<


Ein Standartargument!
1) Was modern ist ist nicht zwingend gut!
2) Was alt ist, ist auch nicht zwingend gut!

<<Und die Homepage ist eine Zumutung für jeden Besucher.<<


Dann müssen sie ja auch diese Homepage nicht besuchen.
Zumal, das könnte man auch auf ihr Geschriebenes anwenden, oder nicht? ;-) Sie geben hier ungenaue Sachen von sich. Sie sollten das besser definieren und dann zuerst einmal biblisch begründen, was sie hier schreiben...

<<Finde es eine schande das sie eine solche internetadresse besitzen dürfen.<<

1) Nun, das Wesen des Internets ist, das es solche Page gibt.
2) Finde ich das ein bisschen frech, was sie hier schreiben!
3) Wollen sie jetzt eine Art Sittenpolizei oder Moralpolizei im Web installieren?
3) Finde ich es eine Schande, wenn es z.Bsp. charismatische Homepages gibt, die im Web ihre Irrlehren unter dem christlichen Mäntelchen verbreiten. Und der icf hat ja klar auch char. Züge

<<Mit lieben Gruss<<


Meinen sie das Ernst oder sarkastisch oder gar zynisch? Wenn sie oben von Schande schreiben?

Viele Grüsse
Michael / CH

PS: Bevor sie weitere Standard-Argumente bringen, lesen sie bitte unter https://www.bbkr.ch/forum/forum.php/fragenab2000/frage2590.htm nach, dort finden sie ein ähnlich gelagerte Frage mit diversen Links auf der ich schon auf diverse Fragen und Argumente eine Antwort gegeben habe. Danke!

 

Hallo M. Helbling!

 

Danke für Ihren Beitrag! Obwohl meine Meinung grösstenteils mit dem Text über das ICF übereinstimmt, respektiere ich Ihre Meinung.

 

Das der Text „veraltet“ ist, da teilen wir die selbe Meinung. J

Ich kenne einige Personen die das ICF besuchen, darunter einer meiner besten Freunde. Da wir ein sehr gutes Verhältnis haben, erzählt er mir oft über das ICF. Selbst den Gottesdienst habe ich schon einige male besucht, um mir ein persönliches Bild davon zu verschaffen. Dazu kommt, dass ich mich intensiv mit dem Verhalten von Menschen (Psychologie) auseinander gesetzt habe und natürlich immer noch tu. Dies speziell im Zusammenhang mit „Gemeinden“ etc.

 

Aus Ihrem Beitrag entnehme ich, dass sie dem ICF angehören. Ich habe eine wichtige Fragen an sie, die mich brennend interessieren!

 

Wenn nichts stimmen sollte, was über das ICF in diesem Text geschrieben steht, weshalb stört sie der Text und diese Homepage so sehr?

 

Persönlich möchte ich auch gerne Verstehen können, weshalb sie so feindselig schreiben?

Es wird unter den Menschen nie so sein, dass jeder der selben Meinung ist! Nie! Auch unter „Christen“ nicht! Entscheidend ist die Einstellung, wie man mit Kritik (anderen Meinungen) umgeht, und immer wieder bereit ist, zu Gott zu beten und ihn um Rat zu fragen. Natürlich kommt dann nicht ein Blitz vom Himmel geschossen der einem des Rätsels Lösung gibt. Wir haben von Gott die Bibel erhalten! Welch ein Geschenk! Wir dürfen ihn um Rat fragen! Wenn wir von ganzem Herzen einsehen, dass selbst wiedergeborene Christen Fehler machen und das wir Gottes Vergebung brauchen, dann liegen wir wieder auf dem von Gott gegebenen richtigen weg. Dort wo ER uns sehen will.

 

Ich halt nicht viel von Gemeinden, Pastoren oder (für mich) all den Personen Kult! Für mich zählt alleine Gott. Vielleicht liege ich ja falsch, aber ich glaube nicht, dass Gott möchte, dass wir Christen uns an die Welt anpassen um so Menschen für ihn zu „fangen“. Nach der Bibel hat ein jeder Mensch den Freien Willen erhalten, zu entscheiden ob er Gott in sein Leben aufnehmen will! Das setzt voraus, dass ein Mensch zuerst einsehen muss das er in Sünde lebt und das für Gott nicht i.O ist. Er muss/darf nach Gott suchen. Es muss für jeden einzeln Stimmen! Wir dürfen vorleben, und durch das den Menschen zeigen, was wir an Gott haben! Genau da, tritt der Bibelvers: „Wer sucht der findet“ in Kraft! Für mich stellt sich die Problematik genau da beim ICF. Mann will sich anpassen, um so mehr Menschen anzusprechen. Ich glaube Gott passt sich nicht an. Er war immer wie er ist und wird immer bleiben wie er ist! Wir Menschen dürfen uns Ihm anpassen!

 

Was meinen Sie dazu?

 

Ein Beispiel: Einige mir bekannte, haben sich im ICF zu „Gott bekehrt“. Zuerst dachte ich: Wow! Genial! Erst vor kurzem habe ich einen dieser Personen wieder getroffen. Nach meiner nachfrage wie es ihm so gehe im Gott-Leben, war ich zutiefst erschüttert!

 

Sein Statement: „Ich habe mich damals zu einem guten Gefühl, zu einem Gruppenzusammenhalt bekehrt. Damals war ich so allein, ich hatte niemand. Im ICF waren Menschen die mich aufgrund meiner „Bekehrung“ akzeptieren und in Ihre Gruppe aufnahmen. Wir sangen, hatten super Gefühle etc. Richtig zu Gott habe ich mich nie „Bekehrt“. Im nachhinein sehe ich, dass ich zum Teil durch Musik etc. Manipuliert wurde. Meine Emotionen wurden so geschickt berührt, dass ich mich so wohl fühlte in dieser Umgebung, um die Menschen herum...um Gott allein ging es nicht...“

 

Ich denke das reicht J ! Mir jedenfalls schon...

 

Wie sehen Sie diese Geschichte? Wäre es möglich, dass es vielen so geht?

 

Ich würde mich über ein Objektives und nicht emotional geladenes Antwortschreiben freuen! Nur durch Sachliche Diskussionen kommen wir weiter und können dabei viel lernen! Sehr wichtig ist vor allem, den anderen in seinem Denken zu achten und versuchen zu verstehen. (Obwohl manchmal sehr schwierig)

 

An mir muss ich auch noch viel arbeiten, dass ich toleranter gegenüber meinem Mitmenschen denken kann. Das heisst, nicht das ich die selben Meinungen teile wie andere, aber jeder hat aufgrund seiner Erfahrungen oder Erziehung seine Meinung und hält oft die für die einzig wahre. Nicht viele meinen es „bös“ wenn sie z.B einen Text über das ICF verfassen, sondern sehen nur die Gefahren und möchten davor warnen! Persönlich bin ich immer froh darüber! Ich darf auch nicht immer nur „Recht“ haben wollen...es geht bei einer Diskussion um Meinungsaustausch... J Mit der Kritik kann ich mich selbst auseinandersetzen und im Gebet und durch das Bibellesen zu einem Entschluss kommen. Die Verantwortung trägt jeder für sich selbst, die kann einem keiner abnehmen, aber man kann auf etwas hinweisen was einem Falsch dünkt.

 

Der besagte Text über das ICF ist eine Meinung mit Begründung. Für mich realistisch und ist vor allem durch Ausgaben von Heftern etc. (Belegbarer Daten, Beweise) gut begründet. Eine Stellungnahme zu den einzelnen Punkten wäre interessant...

 

So, mein Text ist schon länger geworden als ich wollte...

 

Ich wünsche Ihnen und allen im Forum einen wunderschönen, gesegneten Tag!

 

Mit einem lieben, betendem Gruss

 

Jonathan

>Die Homepage veröffentlicht auch andere Berichte die aus dem letzen Jahrhundert stammen, und heute schon längst überholt sind. Sie und ihre >Kollegen leben anscheindend nicht mehr im 20 Jahrhundert!

Ich hab sogar uralte Berichte hier gefunden, die noch aus dem ersten Jahrhundert stammen, auch wenn diese von abgefallenen Christen einer Generalüberholung unterzogen werden - ich meine das ewig gültige Wort Gottes. Also insofern leben manche hier noch im 1.Jahrhundert.
Der ganze moderne Quatsch, der nicht in Gottes Wort steht, wird spätestens dann sehr unmodern, wenn der Herr kommt.
Also heute schon an morgen denken.

>Finde es eine Schande das sie eine solche Internetadresse besitzen dürfen.

Dann machen Sie's doch erst mal besser - rummaulen kann jeder ! Wo ist ihre Homepage und ist da alles bibeltreu ?
 
p.

 

Es gelten sinngemäss die Hausregeln, die auf veröffentlicht sind. https://www.bbkr.ch/forum/forum.php/Hausordnung_des_Forums2.1.pdf

Sobald ich etwas mehr von den php- eigenen gesetzmässigkeiten verstehe, werden eventuell die Hausregeln etwas angepasst.

Persönliche Angriffe werden von den Moderatoren zur Korrektur an den Einsender zurückgesandt und aber auch gleich entfernt.

H.P. Wepf

 

Fragen und Antworten zu bibelbezogene Themen kann man in:  
https://www.bbkr.ch/forum/forum.php/Bibelkreisforum/  legen und beantworten.

Die reformatorische Irrlehre der Bundestheologie und die damit in engem Zusammenhang stehende Irrlehre des Calvinismus wird speziell auf:
https://www.bundestheologie.net/bundestheologie/?? besprochen.

Auf dem Forum:
In Christo tauschen wir uns aus über das Königreich der Himmel und die Christliche Versammlung.

https:///inchristo/

Hans Peter Wepf

https://www.bbkr.ch/forum/forum.php

www.bundestheologie.net

 

Guten Tag Hans Peter, guten Tag liebe Forumleser!
 
Ist es immer so bei solchen Diskussionen (z.B: ICF), dass sich Jemand feindlich gegen diese Homepage richtet, Fragen und Anregungen in den Raum wirft um dann nie auf Antworten oder Kritik zu reagieren?!
 
Ich vermisse eine Stellungnahme des Herrn M. Helbling.
 
Eine Erklärung könnte wohl sein, dass der Herr Helbling vielleicht Angst hat seine Meinung ändern zu müssen !?
 
Gottes Segen wünscht
 
Jonathan