Frage2698  Home       Download dieses Frame mit rechter Maustaste:===>   2698  Ich entschuldige  Rick Warren nicht

Aus dem Rundbrief 2006 von Dave Hunt

Ich entschuldige Rick Warren nicht. Ich halte ihn für einen echten Bruder, der in Kompromisse geführt wurde, um eine größere Zuhörerschaft zu erreichen – aber mit was? Er scheint nur ein Teil des Kompromisses biblischer Wahrheit zu sein, der christliche Führer angezogen hat wie nie zuvor in der Geschichte und Satans Plan zuspielt, eine falsche Kirche für den Antichristen zu schaffen.

Ich dachte an folgende Bibelstellen

 

Lukas 11, 52

Wehe euch Gesetzgelehrten! Denn ihr habt den Schlüssel der Erkenntnis weggenommen; ihr selbst seid nicht hineingegangen und die Hineingehenden habt ihr gehindert.

 

Lukas 12, 1

Hütet euch vor dem Sauerteig der Pharisäer, welcher Heuchelei ist.

 

Wo zieht Dave seine Grenzen ?

Ich verstehe ihn hier nicht mehr, „ein echter Bruder, der für die falsche Kirche für den Antichristen zuschafft“ ?? , das ist ein Schlag für mich. Meint er es wirklich so?

 

Gruß Martina

 

Dave Hunt spricht sich für Rick Warren als echtem Glaubensbruder aus

Der in konservativen Kreisen auch hierzulande be­kannte und geschätzte US-Bibellehrer und Bestseller­Autor Dave Hunt hat in seinem neuesten Rundbrief (1/ 06) den weltberühmten US-Pastor Rick Warren („Leben mit Vision") in gewisser Weise in Schutz genommen. Hunt hatte zuvor in Presse- und Hörfunkbeiträgen Warrens öffentliches Wirken zum Teil scharf kritisiert. Er warf ihm u. a. vor, mit cleveren Marketing-Metho­den ein psychologisches Wohlfühlevangelium nach dem Vorbild des US-Fernsehpredigers Robert Schuller unters Volk zu bringen. Diese Kritik hält Hunt zwar weiterhin für berechtigt, er schlägt aber nach einem persönlichen Treffen mit Warren in Warrens Saddleback-Gemeinde jetzt gemäßigtere Töne an. So erfuhr er von Warren, dass dieser alle Verbindungen zu seinem Lehrer Robert Schuller abgebrochen habe. Hunt schreibt:

„Wenn man Rick persönlich hört und mit ihm von Angesicht zu Angesicht spricht, so kommt man zu einer anderen Meinung als vorher, die sich durch Lesen seiner Bücher und Anschauen seiner Videos bildet. Ich möchte immer noch sagen, dass er ein ernsthafter Christ ist, der aufrichtig die Errettung von Seelen begehrt. Dass er so selten und dann nur versteckt das Evangelium prä­sentiert, ist ein unentschuldbarer Widerspruch - aber das kann man von vielen christlichen Leitern sagen ... Ich halte ihn für einen echten Bruder, der in Kompro­misse geführt wurde, um eine größere Zuhörerschaft zu erreichen ... Ich schreibe Rick und seiner Frau Kay zu, ein liebevolles Herz für die psychischen Bedürfnisse der Armen, Ungebildeten und Sterbenden zu haben, und gute Werke zu tun, die viele von uns beschämen müssen. Aber ich habe auszusetzen, dass er das Evan­gelium versteckt vor denen, die es brauchen und die ohne es für die Ewigkeit verloren gehen!"

Aus TOPIC

Ich muss ja auch nicht alles was D. Hunt so zusammenschreibt glauben?

Liebe Grüsse

Hans Peter

Hallo HP   12.2.06

Ich sehe es genauso wie D.Hunt.

Die Motive und Liebe des R. Warren mögen echt sein (von Herzen), sein Weg und die Art und Lehre die er bringt sicherlich nicht. Das ist ganz klar gegen das Wort!

Ob er gläubig ist oder nicht, mag ich und darf ich nicht beurteilen, aber seine Lehre ist sicher nicht biblisch. So verhält es sich aber auch mit anderen Menschen!

Aber wie schon im 3 Johannesbrief, man sollte sich von solchen Lehrern und Lehren distanzieren und mit ihnen keine Gemeinschaft haben. Der HERR wird wissen, ob Warren ein wiedergeborener Mensch ist.

Aber ein Umgang mit ihm und seiner Lehre ist sicher von unten und daher gefährlich!

Gruss

Michael / CH

Hallo Hans Peter,  15.02.06

 

 

was TOPIC hier nicht schreibt, hat mich entsetzt,

 ? Er ( Rick Warren) scheint nur ein Teil des Kompromisses biblischer Wahrheit zu sein, der christliche Führer angezogen hat wie nie zuvor in der Geschichte und

Satans Plan zuspielt, eine falsche Kirche für den Antichristen zu schaffen.

Wie kann Dave von einem  echten Bruder ? schreiben,

 der für die Kirche des Antichristen zuschafft ?  Das war meine Frage.

Deine Frage am Schluss kann ich in diesem Zusammenhang nicht nachvollziehen.

Viele Grüße Martina

 

Hallo Martina  15.02.06

Ich habe mit meiner Frage ausdrücken wollen, dass ich nicht verpflichtet bin, irgend etwas kritiklos von irgend jemand zu übernehmen, heisse er wie er wolle.

Herzliche Grüsse

Hans Peter 

Hallo Martina   15.02.06

<<Wie kann Dave von einem  echten Bruder schreiben, der für die Kirche des Antichristen zuschafft ?  Das war meine Frage.<<

Nun, ich verstehe deine Frage sehr gut, wie einfach wäre es, wenn wir diesen Warren als Ungläubigen, d.h. als "keinen Bruder" bezeichnen könnten.
Die Frage ist aber, ob wir das dürfen? Ob wir genug gut in das Herz des Warren hineinsehen können, um das zu beurteilen...?
Meine Erkenntnis ist da, dass wir einen Menschen nicht verurteilen dürfen, ihm also nicht den Glauben absprechen dürfen auch wenn da Warren sicherlich falsch liegt.
Und sicher muss man auch fair sein und auch seine "guten" Seiten sehen (menschlich betrachtet).
Auf der anderen Seite dürfen, sollen ja müssen wir ihn und andere auch beurteilen (Epheser), seine Lehre gegebenenfalls verwerfen und sich von ihm und seiner Lehre distanzieren.
Aber bin ich Richter über Warren?

Gruss
Michael / CH

Lieber Michael  15.02.06

ich unterscheide Zwischen dem Reiche Gottes und der Versammlung. Im Reiche Gottes dürfen wir nicht richten. In der Versammlung müssen wir richten. Würdest Du mit so einem abgedrehten Typ wie Rick Warren praktische Gemeinschaft haben können? Ich für mein Teil verurteile aber Dave Hunt nicht dafür, dass er langsam alt wird und eventuell halt mal eine schwaches Stunde hat. Er wird aber darauf zurückkommen müssen, garantiert oder er wird unglaubwürdig!

in IHM
Hans Peter

Hallo HP

<< In der Versammlung müssen wir richten. Würdest Du mit so einem abgedrehten Typ wie Rick Warren praktische Gemeinschaft haben können?<<

Siehe oben.
Ich habe im ersten Beitrag geschrieben:
<<Aber wie schon im 3 Johannesbrief, man sollte sich von solchen Lehrern und Lehren distanzieren und mit ihnen keine Gemeinschaft haben. Der HERR wird wissen, ob Warren ein wiedergeborener Mensch ist.<<

Und im Zweiten:
<<
Auf der anderen Seite dürfen, sollen ja müssen wir ihn und andere auch beurteilen (Epheser), seine Lehre gegebenenfalls verwerfen und sich von ihm und seiner Lehre distanzieren.<<

Nun, ich sehe ein Ausschliessen aus einer Versammlung nicht als ein richten oder als ein "absprechen des Glaubens" an! Vielmehr als ein legitimes Recht zum Selbstschutz und seines Umfeldes und als Schutz der Versammlung.
Wir dürfen das, aber richten dürfen wir nicht...

Gruss
Michael / CH

1Kor 5,11 Nun aber habe ich euch geschrieben, keinen Umgang zu haben, wenn jemand, der Bruder genannt wird, ein Hurer ist, oder ein Habsüchtiger oder ein Götzendiener oder ein Schmäher oder ein Trunkenbold oder ein Räuber, mit einem solchen selbst nicht zu essen.

1Kor 5,12 Denn was habe ich [auch] zu richten, die draußen sind? Ihr, richtet ihr nicht, die drinnen sind?

1Kor 5,13 Die aber draußen sind, richtet Gott; tut den Bösen von euch selbst hinaus.

 

Hallo HP

Meinst du ich liege mit meiner Betrachtungsweise falsch?

Gruss
Michael / CH

Lieber Michael

Mir ist eben das Wort "richten" nicht sooo suspekt. Z.B. Im Wilden Westen hat der Richter am Morgen eine Hinrichtung befohlen und am Nachmittag eine Ehe geschlossen,  was ja nicht ganz das gleiche ist. Richten oder urteilen kann zur  Folge haben, dass eine Gemeinschaft jemand als Bruder/Schwester anerkennt oder ihn nicht als Schwester/ Bruder anerkennt.  Das heisst aber nie, dass es vor Gott dann auch so ist, sondern das ist das Richten einer Versammlung. Eine Versammlung die innerhalb der Versammlung  nicht richtet, ist gar keine Versammlung.

in IHM
HP