Frage2762  Home     Bibel    phpbb - Forum, nur für bibelbezogene  Fragen 

 
Download dieses Frame mit rechter Maustaste:===
>

 Zu einer Anfrage  betreffend: Problematiken und Wegweisungen:

3.5.06

 Was Du sonnst noch geschrieben hast kann ich Dir von Herzen bestätigen. Ich, für meinen Teil, bin in einer Brüdergemeinde aufgewachsen und da lernt man sich auszutauschen und korrigiert zu werden.   1 Kor 14.29.
Ich habe  also keine all zu grosse Angst, etwas Falsches zu sagen oder zu schreiben, solange ich korrekturfähig bin. 

Die Grundsätzlichen Übel die ich erfahren habe, sind:
   è das nicht anerkennen wollen des völligen Erlösungswerk und damit verbunden die schreckliche Irrlehre, dass ein Wiedergeborenes Kind Gotte das Heil wieder verlieren könne. (Selbsterlösungstrip auf der Basis von guten Werken)

               ==>  Dann: die Pseudolehre, dass Gott Menschen zum Heil auserwählt habe. (Also Errettung ohne Busse und wirklichen Glauben (TULIP) Irrlehre der Calvinisten.

                ==>  Allversöhnungsirrlehre, die gibt es aber unter wirklich wiedergeborenen nicht.
                ==>  Die Leugnung der ewigen Gottheit des Herrn Jesus.  (Antichristentum)

              ==> Dann dass man durch Kindertaufe das ewige Leben empfange und durch das è Trinken des Abendmahls Weines damit man  Sündenvergebung bekomme. (Transsubstantiation Irrlehre der Grossen Hure mit ihrer Tochter. (Teile des Protestantismus)

             ==> Dann das ab- erkennen des Heilsratschlusses Gottes mit Israel.

Dann das sich und „seine“ Gemeinde“ zum Mass der Dinge zu machen, in dem man die Okkultlehre pflegt, è  „Wir haben den Tisch de s Herrn). Selbsttäuschung ist auch eine Art Wahnvorstellung, ich war 40 Jahre in so einer Gemeinschaftsrichtung.  (Exklusive Brüderbewegung)

          ==> Dann die Kettenverunreinigungsirrlehre, die rein heidnischen Ursprungs ist. Ebenfalls als Beispiel: die Exklusive Brüderbewegung.

         ==> Scheidung und Wiederverheiratung

         ==> Durch die Drangsalszeitgehen müssen der Versammlung. ( Ich kenne zwar keine wirklichen Bibellehrer, die das lehren.)

         ==> Verbieten von Speisen usw,
        
==> Krankheiten "gebieten"
        
==> Okkultes Zungenreden
         ==> neue Prophezeiungen
        
==> Gewählte Ältestenschaft
        
==>  Predigerwesen
        
==> Zehntenunwesen

 ???

 Ich weiss, dass diese Auswahl es beinahe unmöglich macht, sich irgendwo mit Geschwistern zum Herrn hin zu versammeln, es sei denn, man will unbedingt mit dem Auto fahren.
  Ich für meinen Teil halte es so, dass, wenn ich etwas auf Grund des Wortes Gottes als falsch sehe, in der Gemeinde wo ich gewöhnlich hingehe, mich davon  1 oder 2 x öffentlich distanziere und bringe das selbe dann aber nicht immer wieder hervor. Wenn ich mich irres sage ich diese jeweils auch öffentlich.
  So ist es mir überhaupt möglich, auf der Grundlage des Wortes Gottes mit meinem Gewissen im reinen zu bleiben und die Gemeinschaft mit dem Herrn zusammen mit anderen Heiligen zu pflegen.

Das Internet ist eine Krücke, aber in der letzten Zeit ist es eben für etliche eine Möglichkeit, sich überhaupt noch mit andern Gläubigen auszutauschen.

 In IHM
Hans Peter   https://www.bbkr.ch/forum/forum.php/infowebs.htm